Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 698 Gäste online

Neue Kommentare

C.Müller zu Roots – Katja und Marielle Labèque zum Schleswig-Holstein Musik Festival in der Laeiszhalle: Erhalt des Kultursommers auf der Trabrennbahn Bah...
Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...

Anzeige


News-Port

Kulturlogenarbeit in Deutschland – Freiwilliges Engagement, das wirkt

Drucken
Samstag, den 02. März 2013 um 17:06 Uhr
Kulturlogen setzen sich für kulturelle Teilhabe ein, indem sie nicht verkaufte Kulturplätze an Menschen mit geringem Einkommen vermitteln, die sich einen Kulturbesuch nicht leisten können. Die bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Kulturlogen in Deutschland (BAG) ist ein Netzwerk für
Kulturlogen und vergleichbare Initiativen der niedrigschwelligen Kulturvermittlung. Sie organisiert und fördert den inhaltlichen Austausch untereinander und legt großen Wert auf einen gleichberechtigten Umgang.

Seit ihrer Gründung im Oktober 2011 hat die bundesweite Arbeitsgemeinschaft stetig an Mitgliedern gewonnen, so dass inzwischen 13 Initiativen für niedrigschwellige Kulturvermittlung aus dem gesamten Bundesgebiet in ihr organisiert sind und Menschen mit geringem Einkommen und Kultur wieder
zusammenbringen.

BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT WIRD AUSGEZEICHNET
Die Kulturloge Ruhr wurde für diesen Einsatz – nach der Auszeichnung „Engagement des Monats“ in der Kategorie Bürgerschaftliches Engagement im April 2012 – nun auch mit dem „Engagement des Jahres“ vom Ministerium für Familie, Kinder und Jugend, Kultur und Sport Nordrhein-Westfalens ausgezeichnet.
Auch die Kulturloge Dresden (erst im Oktober 2012 gegründet) kann sich über eine Auszeichnung freuen: Sie erhielt den Preis des „Lokale Agenda 21 für Dresden e.V.“! Inzwischen sind 15 Mitarbeiter/nnen in der Dresdner Kulturloge ehrenamtlich tätig und versorgen die rund 250 Gäste mit Kulturveranstaltungen.

NIEDRIGSCHWELLIGE KULTURVERMITTLUNG ERREICHT NEUE ZIELGRUPPEN
Aber nicht nur die Preise einiger Kulturlogen belegen die Wirksamkeit und der bundesweiten Bewegung: Die aktuelle Studie des KulturRaum München zeigt, dass das Projekt kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe auch unter bisher bildungsfernen Gruppen fördert und deren Interesse an Kultur weckt. Die Befragung von 450 Kulturgästen reflektiert die positive Resonanz des Projekts und belegt darüber hinaus, dass die Initiative nicht nur Menschen jenseits von Bildungs- und Altersgrenzen anspricht, sondern auch ein bisher wenig kulturaffines Publikum für den Besuch von Kulturveranstaltungen begeistert.

DIE BUNDESWEITE BEWEGUNG WÄCHST WEITER
Das Jahr 2012 war außerdem das Boom-Jahr für die Gründungen neuer Kulturlogen: Die Neugründungen Kulturloge Hildesheim, Kulturliste Köln, KulturDrehscheibe Leverkusen und Kulturloge Leipzig & Region begannen alle im vergangenen Jahr erfolgreich ihre Vermittlungsarbeit und sind seit ihrem Start in der Arbeitsgemeinschaft aktiv. Die KulturPforte Göttingen gründete sich ebenfalls im Jahr 2012 und begann diesen Januar erfolgreich ihre Vermittlungsarbeit.
Für alle Potsdamer Geringverdiener beginnt das Jahr 2013 gut, denn Anfang des Jahres gründeten Studentinnen der Hochschule Potsdam die Kulturloge Potsdam und sind aktuell dabei Kooperationspartner und Unterstützer zu finden, um im Frühjahr mit der Kartenvermittlung zu beginnen.

NEUE KULTURPARTNER FÜR BERLIN
Für die Kulturloge Berlin, eines der Gründungsmitglieder der BAG und bereits seit Anfang 2011 aktiv, haben es die Monate Februar und März in sich: Man freute sich zum allerersten Mal Berlinale-Karten vermitteln zu können und zur Langen Nacht der Museen am 16.3. gibt es exklusiv 200 Kulturplätze für das Neue Museum – ein Willkommensgeschenk des neuen Kooperationspartners Staatliche Museen zu Berlin (SMB).

ERFOLGREICHE ARBEIT: DIE ZAHLEN SPRECHEN FÜR SICH
An weiteren Gründen zur Freude fehlt es nicht: Ihr einjähriges Jubiläum feierte im November 2012 die KulturTafel Bamberg und die Kulturloge Hamburg vermittelte pünktlich zum 2. Geburtstag ihre 10.000ste Karte!

WIRKUNGSKREIS ERWEITERT
Die bisherige Kulturloge Herborn-Dillenburg-Haiger und die neugegründete Kulturloge im Lahn-Dill- Kreis werden ineinander aufgehen und künftig im Zusammenschluss als Kulturloge Lahn-Dill arbeiten. Mitbegründet wurden beide Kulturlogen von der Erfinderin der ersten Kulturloge, Christine
Krauskopf.

Quelle: www.kulturlogen-deutschland.de

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Kulturlogenarbeit in Deutschland – Freiwill...

Mehr auf KulturPort.De

200 Jahre Kunstverein in Hamburg
 200 Jahre Kunstverein in Hamburg



„Just what is it that makes today’s Kunstverein so different? So appealing?” Nach Charity Auktion (14.9.) und Festakt im Rathaus (22.9.) klingen mit einer  [ ... ]



Fassadendemokratie und tiefer Staat. Das marktgetreue Grinsen
 Fassadendemokratie und tiefer Staat. Das marktgetreue Grinsen



Was denn? Das Volk sei unfähig, Politisches zu durchschauen oder gar mitzuregieren? Liest man dies im Buch „Fassadendemokratie“, dann ist man bass erstaunt, [ ... ]



„Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik
 „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik



Er inspirierte Künstler wie Andy Warhol, Robert Mapplethorpe und die Village People, seine markanten erotischen Zeichnungen veränderten radikal das Selbstverst [ ... ]



Serenata Italiana – Raphaela Gromes und Julian Riem
 Serenata Italiana – Raphaela Gromes und Julian Riem



Gerade war sie noch beim Schleswig-Holstein-Musikfestival zu hören und debütierte – nun kommt zeitnah dazu ihr Debütalbum auf dem Markt. Gemeinsam mit Piani [ ... ]



Achim Freyer und sein „Parsifal“ in Hamburg: Viel Bühne, wenig Weihe, eine Menge Spiel
 Achim Freyer und sein „Parsifal“ in Hamburg: Viel Bühne, wenig Weihe, eine Menge Spiel



Es ist dunkel in der Hamburger Gralsburg, als Achim Freyer mit seiner „Parsifal“-Interpretation den Start in die neue Saison der Staatsoper zelebriert. Der 8 [ ... ]



Jens Düppe: Dancing Beauty. Eine Hommage an John Cage
 Jens Düppe: Dancing Beauty. Eine Hommage an John Cage



Wie kann ein Künstler heute ungebunden und frei arbeiten? Ungebunden ist durchaus möglich – frei arbeiten stößt aus unterschiedlichen Gründen an Grenzen.  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.