Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 1053 Gäste online

Neue Kommentare

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...

Constanze Rüttger zu Film Festival Cologne 2017: Einiges Bekanntes, einiges Brandneues: Ich habe bereits alle 6 Folgen von 'Broken' mit S...
Tim of Fonland zu „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik: Ich habe geweint, dann gelacht und zum Ende wiede...

News-Port

„Radiobrücke“ aus Warschau geht auf Sendung

Drucken
Mittwoch, den 11. Oktober 2017 um 14:07 Uhr
Wie verändern sich Gesellschaft und Alltag in Polen angesichts der aktuellen politischen Ereignisse? Und wie gehen Kulturschaffende mit diesen Themen um? Angesichts der zunehmenden Europaskepsis und der Zunahme national-konservativer Töne schlägt Radioeins vom Rundfunk Berlin-Brandenburg in diesem Jahr eine „Radiobrücke“ nach Polen.

Vom 16. bis 19. Oktober sendet Radioeins täglich von 16 bis 19 Uhr live aus dem Goethe-Institut in Warschau. Wie schon bei Radioeins-Sendungen aus São Paulo, Athen und Istanbul werden auch diesmal Künstlerinnen, Journalisten und Bürgerinnen ein Stimmungsbild der Stadt zeichnen.
 
Für vier Tage verwandelt sich die Bibliothek des Goethe-Instituts Warschau in das Sendestudio der diesjährigen „Radiobrücke“ von Radioeins und fragt nach nach den Auswirkungen wachsender Europaskepsis und politischer Misstöne in Polen. Im Zentrum der Berichte und Interviews stehen deutsch-polnische Begegnungen und die Kulturszene Warschaus. Die Radioeins-Moderatoren Sonja Koppitz und Max Spallek begrüßen Kulturschaffende, Politiker und Journalisten. Neben Christoph Bartmann, dem Leiter des Goethe-Instituts Warschau werden der Leiter des außenpolitischen Ressorts der „Gazeta Wyborcza“, Bartosz Wielinski, der ARD-Korrespondent Jan Pallokat, Alexandra Rybinska, Journalistin bei „Politiyce“ und der Musikjournalist Agnieszka Wojtowicz zu Gast sein. Auch diskutieren Cornelius Ochmann, Direktor der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Fried Nielsen, Leiter des Kulturreferats der Deutschen Botschaft Warschau und der Autor Lutz Seiler.
 
Dazu gibt es Streiflichter aus der Stadt: Radioeins-Reporter besuchen unter anderem den Kulturpalast in Warschau, begeben sich auf Spurensuche im „Prenzlauer Berg“ von Warschau, dem Praga-Viertel, erkunden das Kopernikus-Museum und spüren dem Komponisten Chopin nach.
 
Die erste „Radiobrücke“ schlug Radioeins 2013 im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien aus dem Goethe-Institut in São Paulo. Neben den Radio-Sendungen vor Ort berichtet Radioeins auf seiner Homepage www.radioeins.de in Blogs, Audios und Videos über das Projekt. Darüber hinaus werden regelmäßig Podcasts, Bilder und Videos zur Radiobrücke auf den Social-Media-Kanälen und Webseiten des Goethe-Instituts und Radioeins veröffentlicht.
 
Sendezeiten:
16. bis 19. Oktober 2017, jeweils von 16 bis 19 Uhr live auf Radioeins. Alle Frequenzen unter www.radioeins.de/frequenzen.

Quelle: Goethe-Institut

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > „Radiobrücke“ aus Warschau geht auf Send...

Mehr auf KulturPort.De

Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum
 Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum



2021 wird in Riga das erste Museum für Gegenwartskunst in Lettland und somit ein neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum eröffnet. Als ehemalige  [ ... ]



Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz
 Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz



Man musste wirklich zwei Mal hinsehen, um sie zu erkennen: Als Bob-Marley-Verschnitte, mit langen, schwarzen Dreadlocks, grün-gelb-rot gestreiften Mützen und r [ ... ]



Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson
 Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson



Unter dem Bandnamen „Hudson” haben sich mit Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield vier großmächtige Jazzmusiker zusammengetan, d [ ... ]



„The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens
 „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens



Ein Museum ist der perfekte Tatort, doch in Ruben Östlunds Film „The Square” steht weniger der Kulturbetrieb als Jahrmarkt der Eitelkeiten am Pranger sonder [ ... ]



Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“
 Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“



Ein Musterbeispiel partizipativer Kunst mit Langzeitwirkung und gesellschaftlicher Verselbstständigung. Ein Entwicklungsbestimmung.

1989 begannen die Künstl [ ... ]



Jeff Cascaro: Love & Blues In The City
 Jeff Cascaro: Love & Blues In The City



Also – ich mag Sänger, die zwischen Blues, Soul und Jazz oszillieren. Und Jeff Cascaro ist so einer. Der Mann aus Bochum, der mittlerweile Professor in Weimar [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.