Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1090 Gäste online

Neue Kommentare

Giselheid Otto zu Dialog über Grenzen: Kunst aus Ost und West – Die Sammlung Riese: Lieber Herr Riese,
ich bin Michaelas Freun...

Willem van Rensenbrink zu „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns: Danke für den Tipp. Ein klarer Oscar-Kandidat!...
h. pöhls zu James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone: war genauso beeindruckt. Gut beschrieben....
Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...

News-Port

Filmwettbewerb fördert junge Talente im Norden

Drucken
Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 10:21 Uhr
„Feeling Europe – Meine Begegnung mit Europa“ ist der Titel des Filmwettbewerbs, den das Studentenwerk Schleswig-Holstein, die Filmwerkstatt Kiel der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) und der Landesverband Jugend & Film Schleswig-Holstein (LJF) gemeinsam ausloben. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler von allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen sowie Studierende aus Schleswig-Holstein.

Bis zum 10. Dezember 2017 können sie ihr Konzept zum Thema Europa einreichen und eine Ausstrahlung ihres Kurzfilms im Kino gewinnen. Einzelperson oder Gruppen können ihr Konzept für einen Film an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  senden. Der Beitrag soll eine persönliche Begegnung mit Europa schildern, zum Beispiel im Rahmen des EU-Programms Erasmus+, eines Schüleraustauschs, Work & Travel, Au-pair, Freundschaften, Reisen, Kultur, zuhause oder im Ausland. Von Dokumentation über Fiction bis Animation sind alle Genres willkommen, die Filmlänge sollte zehn Minuten nicht überschreiten.
 
Mindestens drei der eingereichten Konzepte werden von einer Jury ausgewählt. Die Gewinnerinnen bzw. Gewinner werden im Rahmen eines Workshops vom 16. bis 18. Februar 2018 in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg unter professioneller Anleitung in die Technik der Filmproduktion eingewiesen. Jeder Gewinnergruppe werden zudem ein Budget für die Filmproduktion sowie kostenloses Equipment zur Verfügung gestellt. Bis Ende März 2018 sollen die Filme fertiggestellt sein, bevor sie ab April 2018 in mehreren Kinos in Schleswig-Holstein gezeigt werden. 
 
Die öffentliche Premiere der Filme wird im Studio Filmtheater in Kiel im Beisein von Schleswig-Holsteins Europaministerin Sabine Sütterlin-Waack (der Schirmherrin des Wettbewerbs) und der Produzenten stattfinden. Gefördert wird das Projekt mit Mitteln der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und des Ministeriums für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung Schleswig-Holstein.
 
Anmeldung und weitere Informationen unter www.jugendundfilm.de/feelingeurope

Quelle: Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung Schleswig-Holstein

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Filmwettbewerb fördert junge Talente im Nord...

Mehr auf KulturPort.De

Dresden übertrumpft Bayreuth: Thielemanns „Ring“ der großen, zarten Gefühle
 Dresden übertrumpft Bayreuth: Thielemanns „Ring“ der großen, zarten Gefühle



So kurzweilig, so fesselnd erklang Wagners „Ring des Nibelungen“ lange nicht mehr wie kürzlich in Dresden mit Christian Thielemann und der Sächsischen Staa [ ... ]



„Shape of Water – Das Flüstern des Wassers”. Oder die Monster des Guillermo del Toro
 „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers”. Oder die Monster des Guillermo del Toro



Betörender Genre-Mix aus Märchen, Musical, Spionagethriller, Liebesgeschichte, Neo Noir. Guillermo del Toro verändert nachhaltig den magischen Kosmos von ‚L [ ... ]



Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd
 Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd



Gut Ding will Weile haben, heißt es. Manchmal erstaunlich lange Weile: Zum ersten Mal untersucht eine Ausstellung den Einfluss außereuropäischer Kunst auf das [ ... ]



„Alles Geld der Welt”. Die Kapitalismuskritik des Ridley Scott
 „Alles Geld der Welt”. Die Kapitalismuskritik des Ridley Scott



Elegantes Kidnapping-Drama als Psychogramm menschlicher Gier.
Rom, Juli 1973. „Bambino” nennen ihn die Prostituierten vom Piazza Farnese ironisch-mitleidig, [ ... ]



Machen sie mich schön, Madame d’Ora
 Machen sie mich schön, Madame d’Ora



Sie setzte mit großer Leidenschaft die schönen Dinge des Lebens in Szene: Die Mode. Die Kunst. Die feine Gesellschaft im Wien der K.u.k.-Monarchie und später  [ ... ]



Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung
 Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung



In den vergangenen Monaten machte Korea oft Schlagzeilen, aber immer war es Nordkorea, verbunden mit den Drohgebärden seines atomraketenverliebten Staatschefs K [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.