Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1655 Gäste online

Neue Kommentare

Willem van Rensenbrink zu „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns: Danke für den Tipp. Ein klarer Oscar-Kandidat!...
h. pöhls zu James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone: war genauso beeindruckt. Gut beschrieben....
Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...
Giulio zu „Die Spur”. William Blake und die Rache der Eigenbrötler : Prost Neujahr! Und danke für die vielen schönen...

News-Port

Fahrbüchereien in Schleswig-Holstein auf dem Weg in digitale Zukunft

Drucken
Freitag, den 06. Oktober 2017 um 17:02 Uhr
Mit der Einführung eines innovativen Bibliotheksmanagementsystems auf Open-Source-Basis nimmt die Fahrbücherei im Kreis Rendsburg-Eckernförde bundesweit eine Vorreiterrolle ein. Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein ersetzt die Fahrbücherei 02 im Kreis Rendsburg-Eckernförde im Rahmen eines Pilotprojekts als erste Fahrbibliothek in Deutschland ihr bisheriges Ausleihsystem durch das webbasierte Bibliotheksmanagementsystem „Koha“. Nach erfolgreicher Testphase sollen alle 13 ländlichen Fahrbüchereien in Schleswig-Holstein auf das neue System umsteigen.
 
Das Bibliothekssystem „Koha“ wurde 1999 in Neuseeland entwickelt und gilt als erste auf dem Open-Source-Prinzip basierende Bibliothekssoftware, die von Bibliotheken und Programmierern weltweit kontinuierlich und gemeinschaftlich weiterentwickelt wird. Heute wird „Koha“ weltweit in schätzungsweise mehr als 15.000 Bibliotheken eingesetzt. Das Wort „Koha“ stammt aus der Sprache der Maori und bedeutet „Geschenk“.
 
„Koha“ überzeugt durch seine nutzerfreundliche Handhabung: Im integrierten digitalen Bibliothekskatalog (https://bzsh-f2.lmscloud.net) können Bibliothekskunden mit ihrer persönlichen Benutzerkennung ab sofort nicht nur Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und DVDs bequem per Mausklick über das Internet vormerken oder verlängern, sondern auch im breiten Angebot der Fahrbücherei stöbern. Der Bibliothekskatalog ist mit verschiedenen Datenquellen, wie beispielsweise dem E-Medienbestand der „Onleihe zwischen den Meeren“, angereichert und eröffnet als Discovery-System eine Vielzahl neuer Recherchemöglichkeiten. Der Online-Katalog der Fahrbücherei wird so zu einem umfassenden Instrument der Informationsbeschaffung.
 
Als niedrigschwellige Orte ermöglichen die Fahrbüchereien in Schleswig-Holstein der Bevölkerung außerhalb der Städte die Teilhabe in einer zunehmend digitalisierten Welt. Die mobilen Büchereien arbeiten eng mit Schulen, Kindergärten und Senioreneinrichtungen zusammen und sind als Kulturknotenpunkte vernetzt mit lokalen Kultur- und Bildungseinrichtungen. Für die Zukunft gilt, die Fahr-büchereien weiter den Anforderungen des digitalen Wandels anzupassen, um neue gesellschaftliche Aufgaben erfüllen zu können. Mit der Investition in das webbasierte Bibliothekssystem „Koha“ setzt die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ein Zeichen für die Fahrbüchereien im Land als starke Infrastruktureinrichtungen der Zukunft im Bereich der kulturellen Bildung.
 
„Die Einführung von ‚Koha‘ ist ein wichtiger Baustein in der digitalen Strategie der Büchereizentrale und übernimmt Signalfunktion für die Bibliothekslandschaft in Schleswig-Holstein. Das innovative System ermöglicht die umfassende Erschließung digitaler und analoger Angebote öffentlicher Büchereien in einer Rechercheumgebung. Egal ob Buch, E-Book oder Datenbankeintrag: Ein schneller Sucherfolg ist garantiert“, unterstreicht Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen, Direktor der Büchereizentrale Schleswig-Holstein.
 
„Wir wollen die Fahrbüchereien stärken und zeitgemäß ausrichten. Sie sind wichtiger Teil der schleswig-holsteinischen Bibliothekslandschaft, für den ländlichen Raum von unschätzbarem Wert. Ich bin stolz darauf, dass wir bundesweit eines der dichtesten Fahrbibliotheknetze aufweisen können. Und bald wohl auch eines der modernsten“, sagte Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Oliver Grundei. „Denn wir feiern heute ein Pilotprojekt, das den besonderen Stellenwert im Norden unterstreicht: Erstmals wird in einer rollenden Bücherei in Deutschland die Software ‚Koha‘ eingesetzt.“
 
Das Ministerium unterstützt das Vorhaben im Rahmen der Förderung von Innovationen in Öffentlichen Bibliotheken mit insgesamt 19.600 Euro. 2017 können mit den Innovationsmitteln landesweit insgesamt 18 Projekte gefördert werden mit einem Fördervolumen von rund 310.000 Euro.
 
Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung für öffentliche Büchereien in Schleswig-Holstein. Sie bietet u.a. Anschaffungsempfehlungen, die zentrale Medienbestellung und  -bearbeitung, technische Unterstützung und Fortbildungen an. Zudem verwaltet sie 13 schleswig-holsteinische Fahrbüchereien.

Quelle: Ministerium für Bildung,Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein 

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Fahrbüchereien in Schleswig-Holstein auf dem...

Mehr auf KulturPort.De

Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd
 Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd



Gut Ding will Weile haben, heißt es. Manchmal erstaunlich lange Weile: Zum ersten Mal untersucht eine Ausstellung den Einfluss außereuropäischer Kunst auf das [ ... ]



„Alles Geld der Welt”. Die Kapitalismuskritik des Ridley Scott
 „Alles Geld der Welt”. Die Kapitalismuskritik des Ridley Scott



Elegantes Kidnapping-Drama als Psychogramm menschlicher Gier.
Rom, Juli 1973. „Bambino” nennen ihn die Prostituierten vom Piazza Farnese ironisch-mitleidig, [ ... ]



Machen sie mich schön, Madame d’Ora
 Machen sie mich schön, Madame d’Ora



Sie setzte mit großer Leidenschaft die schönen Dinge des Lebens in Szene: Die Mode. Die Kunst. Die feine Gesellschaft im Wien der K.u.k.-Monarchie und später  [ ... ]



Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung
 Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung



In den vergangenen Monaten machte Korea oft Schlagzeilen, aber immer war es Nordkorea, verbunden mit den Drohgebärden seines atomraketenverliebten Staatschefs K [ ... ]



„The Disaster Artist”. James Franco und der Kult um das Scheitern
 „The Disaster Artist”. James Franco und der Kult um das Scheitern



Vor vierzehn Jahren erlangte Tommy Wiseaus Leinwand-Epos „The Room” in Hollywood zweifelhafte Berühmtheit als „schlechtester Film aller Zeiten”. Lächer [ ... ]



Hamburger Kunsthalle – erneutes Finanzdefizit
 Hamburger Kunsthalle – erneutes Finanzdefizit



Zwei Mal hat die Freie und Hansestadt die Hamburger Kunsthalle mit großer Anstrengung entschuldet, jetzt muss sie wohl wieder in das Staatssäckel greifen: Das  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.