Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 778 Gäste online

Neue Kommentare

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...

Constanze Rüttger zu Film Festival Cologne 2017: Einiges Bekanntes, einiges Brandneues: Ich habe bereits alle 6 Folgen von 'Broken' mit S...
Tim of Fonland zu „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik: Ich habe geweint, dann gelacht und zum Ende wiede...

News-Port

Gemeinsamer Aufruf Frankfurter Kulturinstitutionen: mind. 50% Tourismusabgabe für die Kultur

Drucken
Donnerstag, den 21. September 2017 um 10:34 Uhr
Wir, die unterzeichnenden Leiterinnen und Leiter Frankfurter Kulturinstitutionen, fordern den Magistrat auf, mindestens 50% der Einnahmen aus der ab 1.1.2018 vorgesehenen Tourismusabgabe dezidiert für die zusätzliche Förderung des Kunst- und Kulturangebots in Frankfurt aufzuwenden.  
 
Auch in anderen Städten (wie Berlin und Hamburg) ist es üblich, vergleichbare Einnahmen zweckgebunden für zusätzliche Kulturförderung zu verwenden. Auch in Frankfurt ist (wie in Hamburg und Berlin) das Kulturangebot und das „Vorhandensein bedeutender kultureller Einrichtungen“ (§13. Abs. 4 KAG) für Privatreisende einer der Hauptgründe für einen Besuch und Aufenthalt in der Stadt. Kulturförderung ist also effiziente Tourismusförderung und das bestmögliche Stadtmarketing für Frankfurt. Diesem Tatbestand muss die kulturspezifische Zweckbindung eines Teils der zu erwartenden Einnahmen ebenso Rechnung tragen wie die Zusammensetzung des geplanten Beirats, der über die Verwendung der Mittel entscheidet, und in dem unbedingt auch Vertreter des Kulturdezernats und der Frankfurter Kunst- und Kulturszene mitbestimmen sollten. 
 
Wir fordern die Stadt Frankfurt deshalb auf, die vorgesehene Abgabe als „Kultur- und Tourismusabgabe“ zu konzipieren und die kulturspezifische Verwendung von mindestens der Hälfte der zu erwartenden Einnahmen sicherzustellen.
 
Frankfurt, den 19.9.2017
 
gez. Anne Bohnenkamp-Renken (Goethehaus Frankfurt), Peter Cachola Schmal, (Deutsches Architekturmuseum), Philipp Demandt (Städel Museum, Schirn Kunsthalle Frankfurt,  Liebighaus)Christian Fausch (Ensemble Modern, Junge Deutsche Philharmonie), Achim Frenz (Caricatura Museum Frankfurt), Jan Gerchow (Historisches Museum Frankfurt), Jacopo Godani (Dresden Frankfurt Dance Company), Heiner Goebbels & Martina Lansky (für Frankfurt LAB), Helmut Gold (Museum für Kommunikation Frankfurt), Peter Gorschlüter (MMK), Nikolaus Hensel (für Deutsches Filminstitut und Filmmuseum), Reinhard Hinzpeter (Freies Schauspielensemble Frankfurt), Hauke Hückstädt (Literaturhaus Frankfurt), Björn Jäger (Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.), Klara Kletzka (Dialogmuseum), Marion Klomfass (Nippon Connection), Bernd Loebe (Oper Frankfurt), Jan Mayer (Internationales Theater), Daniel Nicolai (English Theatre), Franziska Nori (Frankfurter Kunstverein), Stephan Pauly (Alte Oper Frankfurt), Matthias Pees (Künstlerhaus Mousonturm), Willy Praml (Theater Willy Praml), Eva Raabe (Weltkulturen Museum), Fabian Schöneich (Portikus), Antje te Brake (Brotfabrik), Gordon Vajen (Freies Theaterhaus), Matthias Wagner K. (Museum Angewandte Kunst), Anselm Weber (Schauspiel Frankfurt), Mirjam Wenzel (Jüdisches Museum Frankfurt), Carsten Wenzel (Archäologisches Museum Frankfurt), Richard Zacharuk (Ikonen Museum Frankfurt), Susanne Zaun, Eleonora Herder, Hanna Knell (für ID-Frankfurt), Beate Zekorn-von Bebenburg (Struwwelpeter-Museum im Heinrich-Hoffmann-Museum)
 
Quelle: Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main GmbH

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Gemeinsamer Aufruf Frankfurter Kulturinstitut...

Mehr auf KulturPort.De

Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum
 Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum



2021 wird in Riga das erste Museum für Gegenwartskunst in Lettland und somit ein neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum eröffnet. Als ehemalige  [ ... ]



Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz
 Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz



Man musste wirklich zwei Mal hinsehen, um sie zu erkennen: Als Bob-Marley-Verschnitte, mit langen, schwarzen Dreadlocks, grün-gelb-rot gestreiften Mützen und r [ ... ]



Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson
 Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson



Unter dem Bandnamen „Hudson” haben sich mit Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield vier großmächtige Jazzmusiker zusammengetan, d [ ... ]



„The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens
 „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens



Ein Museum ist der perfekte Tatort, doch in Ruben Östlunds Film „The Square” steht weniger der Kulturbetrieb als Jahrmarkt der Eitelkeiten am Pranger sonder [ ... ]



Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“
 Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“



Ein Musterbeispiel partizipativer Kunst mit Langzeitwirkung und gesellschaftlicher Verselbstständigung. Ein Entwicklungsbestimmung.

1989 begannen die Künstl [ ... ]



Jeff Cascaro: Love & Blues In The City
 Jeff Cascaro: Love & Blues In The City



Also – ich mag Sänger, die zwischen Blues, Soul und Jazz oszillieren. Und Jeff Cascaro ist so einer. Der Mann aus Bochum, der mittlerweile Professor in Weimar [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.