Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 789 Gäste online

Neue Kommentare

C.Müller zu Roots – Katja und Marielle Labèque zum Schleswig-Holstein Musik Festival in der Laeiszhalle: Erhalt des Kultursommers auf der Trabrennbahn Bah...
Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...

Anzeige


News-Port

IHM schafft erstmals Präsenz für Hamburger Musikunternehmen beim Reeperbahn Festival

Drucken
Donnerstag, den 14. September 2017 um 16:16 Uhr
Das Sankt Pauli Museum wird zum Hamburg Haus! Beim diesjährigen Reeperbahn Festival hat die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) einen Ort für Künstler, Unternehmen und Institutionen aus der Hamburger Musikwirtschaft sowie deren internationale Gäste geschaffen, um dort Empfänge, Partys, Panels und Showcases abzuhalten.
 
Vom 20. bis zum 23. September 2017 findet in Hamburg zum zwölften Mal das Reeperbahn Festival statt, das längst zu einem der wichtigsten Marktplätze und Darstellungsorte für die Musik- und Kreativwirtschaft geworden ist. Mit dem Hamburg Haus gibt es in diesem Jahr erstmals einen designierten Ort beim Reeperbahn Festival, an dem sich Künstler, Unternehmen und Institutionen aus der Hamburger Musikwirtschaft präsentieren und untereinander vernetzen können. Zu den vor Ort vertretenen Hamburger Unternehmen gehören unter anderem die Musikverlage Freibank und Schubert Music Publishing und die Labels SMILE Records und HFN Music. Diese haben eine Reihe spannender Konzerte im Hamburg Haus auf die Beine gestellt: Unter anderem werden die französische Rockband White Heat, die dänische Sängerin Lydmor, der Berliner Electro-Tüftler DNZR und das deutsch-persische Dream-Pop-Duo Pari San auf der Bühne stehen. 
 
Tagsüber bietet das Hamburg Haus den Konferenzteilnehmern interessante Diskussionen und Networking-Formate: So laden die Behörde für Kultur und Medien, Hamburg Marketing und die IHM am Freitag, den 22.09., zu ihrem mittlerweile traditionellen politischen Empfang, dem „Soundcheck Hamburg“, ein. Ein Austausch zwischen Politik, Verwaltung und Musikunternehmen zu den dringlichsten Fragen der Hamburger Musikwirtschaft. In diesem Jahr widmen sich die Podiumsgäste Senator Dr. Carsten Brosda (Behörde für Kultur und Medien), Leif Nüske (Mojo / IHM) und Oke Göttlich (finetunes / FC St. Pauli) der Frage, welche Entwicklungsperspektiven St. Pauli und die Reeperbahn als bekannteste Live-Entertainment-Bezirke der Stadt aktuell haben.
 
Auch Kanada, das diesjährige Partnerland des Reeperbahn Festivals, ist im Hamburg Haus vertreten: Die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) und die Macher des Musikfestivals M For Montreal haben sich zusammengetan, um im Hamburg Haus ein vielfältiges Programm unter dem Motto „Montreal in Hamburg“ zu präsentieren. Hier haben Konferenzbesucher nicht nur die Möglichkeit, neue internationale Kontakte zu knüpfen, sondern auch aufstrebende Talente der nordamerikanischen und europäischen Musikszene live zu erleben.

Organisatorin des Hamburg Haus ist die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft e.V. (IHM). Die IHM ist das Netzwerk der Hamburger Musikunternehmen und vertritt Unternehmen aller musikwirtschaftlichen Teilgebiete. Die Haupttätigkeit der IHM ist die aktive Vernetzung der Hamburger Musikwirtschaft in sich und mit den wesentlichen Akteuren anderer inhaltlich und strukturell verbundener Branchen auf regionaler, nationaler sowie internationaler Ebene. 

Das Programm im Überblick:

Mittwoch, 20.09.
19:00-20:00 Montreal in Hamburg - Networking Reception
20:00-00:30 Montreal in Hamburg - Showcase
w/ Aliocha, Geoffroy, Sue The Night, KROY

Donnerstag 21.09.
12:00-14:00 BID Reeperbahn+ Frühschoppen
14:30-16:30 Montreal in Hamburg - Matchmaking
17:00-19:00 BKP Tea Time
20:00-21:00 Warm Up with Schubert Music Publishing & SMILE Records
21:00-01:00 Schubert Music Publishing & SMILE Records Music Night
w/ Dede, White Heat, Jamie Jamieson, DNZR, DJ Daryl Bamonte

Freitag, 22.09.
12:00-14:00 Soundcheck Hamburg - Panel & Networking Reception
w/ Hamburg Marketing, Hamburg Music Business Association, Ministry of Culture and Media
14:00-14:30 Music Cities Network Drinks
14:30-15:30 The Future of Venue Communication - Panel
19:30-20:30 freibank & hfn music reception
20:30-01:30 freihfn, a freibank and hfn showcase
w/ Pari San, Jacob Bellens, Geoffroy, Lydmor
 
Das komplette Programm des Hamburg Haus inkl. Links und Informationen zur Anmeldung ist online zu finden unter www.musikwirtschaft.org/hamburghaus

Quelle: IHM e.V.

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > IHM schafft erstmals Präsenz für Hamburger ...

Mehr auf KulturPort.De

Serenata Italiana – Raphaela Gromes und Julian Riem
 Serenata Italiana – Raphaela Gromes und Julian Riem



Gerade war sie noch beim Schleswig-Holstein-Musikfestival zu hören und debütierte – nun kommt zeitnah dazu ihr Debütalbum auf dem Markt. Gemeinsam mit Piani [ ... ]



Achim Freyer und sein „Parsifal“ in Hamburg: Viel Bühne, wenig Weihe, eine Menge Spiel
 Achim Freyer und sein „Parsifal“ in Hamburg: Viel Bühne, wenig Weihe, eine Menge Spiel



Es ist dunkel in der Hamburger Gralsburg, als Achim Freyer mit seiner „Parsifal“-Interpretation den Start in die neue Saison der Staatsoper zelebriert. Der 8 [ ... ]



Jens Düppe: Dancing Beauty. Eine Hommage an John Cage
 Jens Düppe: Dancing Beauty. Eine Hommage an John Cage



Wie kann ein Künstler heute ungebunden und frei arbeiten? Ungebunden ist durchaus möglich – frei arbeiten stößt aus unterschiedlichen Gründen an Grenzen.  [ ... ]



Maria Callas – zum 40. Todestag am 16. September 2017
 Maria Callas – zum 40. Todestag am 16. September 2017



Ingeborg Bachmann erahnte es Anfang 1956, als sie in der Mailänder Scala Maria Callas, die einzige Person erlebte, „die rechtmäßig die Bühne in diesen Jahr [ ... ]



Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg: „Geld oder Leben – Nachdenken über Nachhaltigkeit“, ein Symposium
 Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg: „Geld oder Leben – Nachdenken über Nachhaltigkeit“, ein Symposium



„So interessant und inspirierend! Das muss man unbedingt wiederholen!“
Der Tag war lang, acht Vorträge in fast zehn Stunden – doch die rund 50 Teilnehme [ ... ]



Richard Davis: Safety Net
 Richard Davis: Safety Net



Richard Davis, aufgewachsen Ende der Sechziger Jahre in London und seit den 1990er-Jahren in Berlin lebend, hat eine weiche, helle, aber sehr eigene Stimme, die  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.