Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 769 Gäste online

Neue Kommentare

Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...
Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...


News-Port

David Bowie Ausstellung in Hamburg: 40 Jahre „Heroes“

Drucken
Montag, den 11. September 2017 um 14:55 Uhr
Er war ein begnadeter Musiker, wandelbarer Schauspieler und revolutionärer Allround-Künstler: David Bowie. Intime Einblicke in David Bowies frühe Schaffensperiode als ‚Ziggy Stardust‘ und ‚Thin White Duke‘ in den 70er Jahren zeigt jetzt die Ausstellung „David Bowie / Masayoshi Sukita: 40th Anniversary of Heroes“ in Hamburg. Am 21. September lädt Galerist Christian Hiltawsky zur Vernissage und eröffnet die vielseitige Fotoausstellung über den spektakulären Künstler, der dieses Jahr 70 Jahre alt geworden wäre. Porträtiert wurde David Bowie von Masayoshi Sukita, einem der wichtigsten Japanischen Fotografen unserer Zeit, der in Bowie früh seine Muse fand und ihn über 40 Jahre bis hin zu seinem Tod fotografisch begleitet hat.

„‚We can be heroes, just for one day. We can be us, just for one day‘ singt David Bowie auf seinem Album ‚Heroes‘, das 1977 in Berlin produziert wurde“, erzählt Galerist Christian Hiltawsky. „Ich mochte diese Zeilen und den Song schon immer und als Galerist und Bowie-Fan war mir sofort klar, dass ich die Ausstellung zum 40. Jubiläum von ‚Heroes‘ unbedingt in meine Galerien holen wollte - erst nach Berlin, zum Ursprungsort des Songs und dann nach Hamburg.“ In der urbanen Atmosphäre der pop-up gallery aplanat im Hamburger Schanzenviertel, die Hiltawsky seit 2010 für Workshops, Ausstellungen, Pop-Up-Stores und -Events vermietet, stellt er dieses Mal selbst aus: etwa 35 Motive, die im Zeitraum von 1973 bis 1977 von Fotograf Masayoshi Sukita geschossen wurden, zeigen Bowie in seiner ganzen Exzentrik und Wandelbarkeit. Die Motive sind in drei verschiedenen Größen und unterschiedlich hohen Auflagen erhältlich. Vom „Heroes“-Cover-Motiv mit einer Gesamtauflage von 30 Bildern sind allerdings nur noch zwei Exemplare verfügbar.

Im Rahmen dieser Ausstellung öffnet „der salon“ eine Woche nach der Vernissage das erste Mal seine Türen für die Öffentlichkeit. Die Kunst- und Literaturveranstaltung, die der Hamburger Schauspieler Oliver Sauer zusammen mit Galerist Hiltawsky ins Leben gerufen hat, findet zum 18. Mal seit 2014 statt, bislang jedoch im privaten Rahmen. Mit ihrer „der salon“-Reihe verfolgen die beiden Kulturliebhaber die Idee eines klassischen Salons: Menschen dazu zu inspirieren, miteinander über Kunst, Kultur und Philosophie zu sprechen. „Anregungen um herrlich miteinander debattieren zu können, gibt es mehr als genug“, sagt Oliver Sauer und fügt ergänzend hinzu: „Neben der Ausstellung, gutem Essen und Drinks gehören auch Live-Musik und eine Lesung zum Abendprogramm.“ 

Die „David Bowie / Masayoshi Sukita: 40th Anniversary of Heroes“-Ausstellung findet in der Hamburger pop-up gallery aplanat (Lippmannstraße 69, 22769 Hamburg) vom 22. September 2017 bis 23. Dezember 2017 statt und ist geöffnet Donnerstags und Freitags, 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.

„der salon" öffnet am 28. September 2017, um 19.00 Uhr in der pop-up gallery aplanat zum Thema „Helden“. Die südafrikanische Sängerin und Wahlhamburgerin Anri Coza singt und Oliver Sauer liest. Der Eintritt beträgt 10 Euro pro Person.

Quelle: ANNEUMANN PR

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > David Bowie Ausstellung in Hamburg: 40 Jahre ...

Mehr auf KulturPort.De

Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus
 Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus



Was Kult ist, muss nicht unbedingt gut sein. Heinz Strunk ist Kult und tut alles dafür, dass es so bleibt. Egal, auf welchem Niveau. Sein blutrünstiger Bestsel [ ... ]



Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original
 Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original



Das Hamburger Theater für Kinder im Allee Theater, das in dieser Spielzeit seinen 50. Geburtstag feiert, bezaubert mit einer fantastischen Version des „Dschun [ ... ]



„Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn
 „Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn



Furioser Politthriller als Chronik staatlich autorisierter Gewalt.
Detroit, 25. Juli 1967. Hinter der Bühne des legendären Fox-Theatres fiebern Leadsinger Lar [ ... ]



Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater
 All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater



Oje, du Fröhliche! Das Ohnsorg Theater stimmt mit „All Johr wedder“, der plattdeutschen Fassung von Alan Ayckbourns „Schöne Bescherungen“, auf die Weih [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.