Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 909 Gäste online

Neue Kommentare

Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...


News-Port

Kultur verändert Schule – Schule verändert Kultur

Drucken
Mittwoch, den 30. August 2017 um 11:35 Uhr
Zusammen entwickeln, zusammen gestalten, zusammen lernen – so lautet das Motto des Projekts SCHULE:KULTUR!, dessen erste Staffel heute im Beisein der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt, der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur Gabriele Heinen-Kljajić und des Geschäftsführers der Stiftung Mercator Winfried Kneip mit einer großen Abschlussveranstaltung im Kulturzentrum Pavillon in Hannover zu Ende gegangen ist. 40 Schulen aus ganz Niedersachsen haben drei Jahre lang gemeinsam mit ihren Kulturpartnern in verschiedenen Projekten intensiv gearbeitet und sich in unterschiedlichen Kulturformen ausprobiert.
 
„Kulturelle Bildung fördert die Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Schülers bzw. jeder einzelnen Schülerin. Im Projekt SCHULE:KULTUR! hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden, Neues auszuprobieren und vielleicht ungeahnte Talente zu entdecken. Das Projekt leistet auch einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit: Indem kulturelle Bildung systematisch in den Schulalltag integriert wird, erhalten alle Schülerinnen und Schüler, unabhängig von ihrer Herkunft, die Möglichkeit, aktiv an künstlerischen Prozessen teilzunehmen“, betont Kultusministerin Frauke Heiligenstadt.
 
Das Besondere am Projekt SCHULE:KULTUR! ist, dass kulturelle Bildung systematisch und nachhaltig im Schulalltag verankert wird und so einen wichtigen Beitrag zur Schulentwicklung leistet. Dies bietet auch für den Fachunterricht ganz neue Möglichkeiten, wenn zum Beispiel in Physik künstlerische Lichtobjekte gebaut werden. Die systematische Einbindung von Kultur in das Schulleben verändert Schule und schulisches Lernen. Aber auch die Kulturpartner profitieren von einer solchen intensiven Zusammenarbeit, so ein Fazit aus der ersten Staffel. „Das Aufeinandertreffen von Schule und Kultur bietet die Chance, neue Wege jenseits traditioneller Strukturen zu entdecken. Dies gilt für die Schulen ebenso wie für die beteiligten Akteurinnen und Akteure aus dem Kulturbereich“, sagt die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić. „Kunst und Kultur können in besonderer Weise zu wechselseitigem Verstehen beitragen. Sie sprechen unsere Emotionen und Sinne an, oft auch ohne Sprache.“
 
Das Projekt SCHULE:KULTUR! wurde durch das Niedersächsische Kultusministerium, das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie die Stiftung Mercator über drei Jahre hinweg mit insgesamt rund 1,5 Millionen Euro unterstützt. Einige Schulprojekte sind zwischenzeitlich mehrfach mit Preisen ausgezeichnet worden. SCHULE:KULTUR! ist Teil des Rahmenprogramms „Kreativpotentiale“. Mit diesem unterstützt die Stiftung Mercator gegenwärtig neun Bundesländer dabei, Konzepte und Instrumente zur besseren Verankerung kultureller Bildung im Schulsystem zu entwickeln und umzusetzen. Geschäftsführer Winfried Kneip: „Aktivitäten in Musik, Kunst, Theater und anderen Künsten gehören genauso zu einer guten und vollständigen Bildung wie Lesen, Schreiben oder Rechnen. Im Projekt SCHULE:KULTUR! wurden tragfähige Modelle erarbeitet, um den Umfang und die Qualität kultureller Bildung im Unterricht sowie im Ganztag zu stärken und verlässlich zu gestalten. Wir sind sehr froh, dass wir das Land Niedersachsen bei diesem innovativen Vorhaben als Partner unterstützen konnten.“
 
Als weiterer Kooperationspartner im Projekt SCHULE:KULTUR! hat die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. die Kooperationen von Schulen und außerschulischen Partnern vermittelt. Die Fortbildungen und Fachtage für die Lehrkräfte und Kulturpartner wurden von der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, dem Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung und der Niedersächsischen Landesschulbehörde entwickelt und durchgeführt. Die Schulen wurden durch einen vom Niedersächsischen Kultusministerium eingesetzten Landeskoordinator in der Umsetzung des Projekts und der Vernetzung untereinander begleitet.
 
Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Kultur verändert Schule – Schule veränder...

Mehr auf KulturPort.De

Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater
 All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater



Oje, du Fröhliche! Das Ohnsorg Theater stimmt mit „All Johr wedder“, der plattdeutschen Fassung von Alan Ayckbourns „Schöne Bescherungen“, auf die Weih [ ... ]



add art 2017 – von der Wirkung von Kunst in Unternehmen
 add art 2017 – von der Wirkung von Kunst in Unternehmen



Seit dem Jahr 2013 findet die „add art“ in Hamburg statt und seit jenem Jahr nehmen unterschiedliche Unternehmen der Hansestadt daran teil, ihre Türen für  [ ... ]



Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden
 Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden



Seit 2014 spielt das Ensemble Resonanz jedes Jahr seine ganz eigene Fassung von Bachs „Weihnachtsoratorium“ im Resonanzraum im Bunker an der Feldstraße in H [ ... ]



„Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“
 „Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“



Reproduktionen und Variationen sind keine Erfindung der Moderne. Wie „Die Geburt des Kunstmarktes“ im Bucerius Kunst Forum zeigt, gingen schon „Rembrandt,  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.