Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 946 Gäste online

Neue Kommentare

Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...
Giulio zu „Die Spur”. William Blake und die Rache der Eigenbrötler : Prost Neujahr! Und danke für die vielen schönen...
Hubert Hoffmann zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Ein Prestige -Objekt für die oberen Zehntausend....
Feindt zu Hamburg: Ein Museum im Hafen: Ein schönes neues Museum und wo bleibt die Berü...

News-Port

Deutsche UNESCO-Kommission beim Tag der offenen Tür im Auswärtigen Amt

Drucken
Donnerstag, den 24. August 2017 um 15:48 Uhr
Auch in diesem Jahr präsentiert sich die Deutsche UNESCO-Kommission mit einem vielfältigen Informationsangebot beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung im Auswärtigen Amt in Berlin. Unter dem Motto „Date mit Europa“ erwartet Bürgerinnen und Bürger am 26. und 27. August von 10 bis 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm am Werderschen Markt in Berlin.

In der „Menschen bewegen“-Lounge werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen UNESCO-Kommission Interessierte über ihre Arbeit informieren. Fragen zur multilateralen Politik in Bildung, Kultur, Wissenschaft oder Medienpolitik werden hier beantwortet. Beim Glücksrad können Besucherinnen und Besucher ihr Wissen rund um das UNESCO-Welterbe unter Beweis stellen. kulturweit-Alumni werden persönlich von ihren Erfahrungen im internationalen Kultur-Freiwilligendienst berichten und Vertreter der UNESCO-Projektschulen über aktuelle Projekte informieren.

Mit einer Virtual Reality-Brille können Besucherinnen und Besucher am Stand der Deutschen UNESCO-Kommission das junge Mädchen Sidra in ein Geflüchteten-Camp in Jordanien begleiten und sehen, wie das Menschenrecht auf Bildung dort eingelöst wird. Sie können virtuell die Gefahren erleben, denen sich Journalistinnen und Journalisten bei ihrer Berichterstattung in Syrien aussetzten oder die 14-jährige Sabita in Nepal besuchen und hören, wie ihr Traum einer Ausbildung zur Ärztin nach dem schweren Erdbeben 2015 vorerst zerstört wurde.

Beim E-Book-Wettbewerb zum Thema „Du, ich – wir sind Europa“ beschreiben Kinder und Jugendliche, wie sie Europa erleben. Die kulturweit-Freiwillige Eva Kießling hat während ihrer Zeit als Freiwillige am Goethe-Institut Lomé einen Schreibworkshop mit Schülerinnen und Schülern veranstaltet. Die dort entstandenen Kurzgeschichten togoischer Schülerinnen und Schüler werden im E-Book veröffentlicht. Die Präsentation des Buches findet am Sonntag um 11 Uhr im Protokollhof des Auswärtigen Amts statt.

Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Deutsche UNESCO-Kommission beim Tag der offen...

Mehr auf KulturPort.De

„Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache
 „Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache



Joe Wrights eleganter Politthriller „Die dunkelste Stunde” ist das Gegenstück zu Christoper Nolans überwältigendem Suspense-Epos „Dunkirk”. Zwei Filme [ ... ]



Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde
 Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde



Im Opernhaus in Hamburg schallen Kinderstimmen durch die Gänge: Es ist wieder opera piccola-Zeit!
Bevor die Kinderoper im Februar auf die Bühne geht, ist im H [ ... ]



Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami
 Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami



Ernst Wolff: „Finanz Tsunami. Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“
Es ist wie es einmal war und heute noch ist: Ein Ausspruch von Henry Ford, des  [ ... ]



Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach
 Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach


  War es Absicht, dass rund um das Fest der Liebe die Kölner Oper ausgerechnet Giuseppe Verdis Bühnenstück „Rigoletto“ – das 1851 den Wel [ ... ]



„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns
 „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns



Genialer Genre-Mix aus Neo-Western und Kleinstadt-Satire.
Manchmal ist es leichter einen Molotow-Cocktail zu werfen als zu weinen. Mildred Hayes (Frances McDorm [ ... ]



The Nutcracker Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance
 The Nutcracker Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance



Drosselmeier als blutsaugender Organhändler, Clara auf der Müllkippe, statt Hoftheater und Spitzenschuhe Breakdance, Darth Vader und Super Mario.Vergessen Sie  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.