Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 857 Gäste online

Neue Kommentare

Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...
Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...

News-Port

Zentrale Gedenkveranstaltung für die Opfer von Mauer und Teilung in der Gedenkstätte Berliner Mauer

Drucken
Mittwoch, den 09. August 2017 um 16:10 Uhr
Die zentrale Gedenkveranstaltung zum 56. Jahrestag des Mauerbaus findet am Sonntag, 13. August  um 13.00 Uhr in der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße statt. Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters sowie der Berliner Kultursenator Dr. Klaus Lederer haben ihre Teilnahme zugesagt. Gemeinsam mit weiteren Vertretern aus Politik und Gesellschaft, zahlreichen Zeitzeugen und dem Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Prof. Dr. Axel Klausmeier, werden sie gemeinsam der Opfer von Mauer und Teilung gedenken.

Die Veranstaltung beginnt mit einer Andacht in der Kapelle der Versöhnung mit Pfarrer Thomas Jeutner. Im Mittelpunkt steht dabei das Gedenken an die Todesopfer an der Berliner Mauer. Dazu wird Dr. Maria Nooke – stellvertretende Direktorin der Stiftung Berliner Mauer und Leiterin des Arbeitsbereichs für Zeitzeugen und Biografieforschung – sprechen.

Stellvertretend für alle Todesopfer an der Berliner Mauer wird im Rahmen der Gedenkandacht die Biografie von Czeslaw Jan Kukuczka unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern aus Hildesheim gelesen. Im März 1974 wurde der polnische Staatsbürger bei seiner Ausreise am Grenzübergang Bahnhof Friedrichsstraße hinterrücks erschossen. Sein tragischer Fall belegt die internationale Bedeutung der Mauer als Symbol des Kalten Krieges und wurde erst im letzten Jahr bekannt.

Nach der Andacht werden am Denkmal der Gedenkstätte Kränze niedergelegt.

56. Jahrestag des Mauerbaus | Gedenkveranstaltung Sonntag, 13. August 2017

13.00 Uhr
Andacht | Kapelle der Versöhnung
mit einer Ansprache von Dr. Maria Nooke
ca. 13.30 Uhr         
Kranzniederlegung| Denkmal der Gedenkstätte Berliner Mauer
ca. 13.45 Uhr          
Ende der Veranstaltung

Quelle:Stiftung Berliner Mauer

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Zentrale Gedenkveranstaltung für die Opfer v...

Mehr auf KulturPort.De

Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater
 All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater



Oje, du Fröhliche! Das Ohnsorg Theater stimmt mit „All Johr wedder“, der plattdeutschen Fassung von Alan Ayckbourns „Schöne Bescherungen“, auf die Weih [ ... ]



add art 2017 – von der Wirkung von Kunst in Unternehmen
 add art 2017 – von der Wirkung von Kunst in Unternehmen



Seit dem Jahr 2013 findet die „add art“ in Hamburg statt und seit jenem Jahr nehmen unterschiedliche Unternehmen der Hansestadt daran teil, ihre Türen für  [ ... ]



Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden
 Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden



Seit 2014 spielt das Ensemble Resonanz jedes Jahr seine ganz eigene Fassung von Bachs „Weihnachtsoratorium“ im Resonanzraum im Bunker an der Feldstraße in H [ ... ]



„Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“
 „Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“



Reproduktionen und Variationen sind keine Erfindung der Moderne. Wie „Die Geburt des Kunstmarktes“ im Bucerius Kunst Forum zeigt, gingen schon „Rembrandt,  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.