Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 835 Gäste online

Neue Kommentare

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...

Constanze Rüttger zu Film Festival Cologne 2017: Einiges Bekanntes, einiges Brandneues: Ich habe bereits alle 6 Folgen von 'Broken' mit S...
Tim of Fonland zu „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik: Ich habe geweint, dann gelacht und zum Ende wiede...

News-Port

Deutschlehrerinnen und –lehrer aus der ganzen Welt treffen sich in Fribourg

Drucken
Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 14:08 Uhr
Vom 31. Juli bis 4. August 2017 findet in Fribourg in der Schweiz die 16. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer statt. Sie ist die weltweit größte Fachkonferenz für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und feiert 2017 ihr 50-jähriges Jubiläum, in dessen Rahmen eine sprachenpolitische Resolution verabschiedet wird.
 
Auf der Internationalen Deutschlehrertagung wird Lehrkräften, Wissenschaftlerinnen und Produzenten aus dem Bereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache ein Forum für den fachlichen Austausch, zur Vernetzung und Weiterbildung geboten. Seit 1967 findet die Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und -lehrer an wechselnden Orten und in einem inzwischen vierjährlichen Rhythmus statt.
 
Auf der diesjährigen Tagung wird eine Resolution mit Empfehlungen und Forderungen für die weltweite Vermittlung von Deutsch verabschiedet. Zentral ist dabei die Vermittlung von Deutsch im Kontext von Migration. Zudem gibt es Überlegungen, wie andere Sprachen für den Unterricht von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache genutzt werden können. Auch die Verbindungen zwischen Theorie, Forschung und Praxis des Deutschunterrichts sowie Deutsch im akademischen Bereich werden Thema sein.
 
In jeweils rund 30 Plenarvorträgen und thematischen Sektionen sowie einer Poster-Ausstellung wird an den vielfältigen Herausforderungen rund um die Vermittlung von Deutsch als Fremdsprache weltweit gearbeitet. Auf großes Interesse stoßen beispielsweise digital unterstützte Lernformen, Mehrsprachigkeitsdidaktik oder auch kompetenzorientierter Unterricht. Klassische Themen des Fremdsprachenerwerbs wie Grammatik, Aussprache und Wortschatz, die Rolle von Kultur oder Fragen zum Prüfen werden ebenfalls nicht zu kurz kommen.
 
Das Goethe-Institut ist traditioneller Partner der Internationalen Deutschlehrertagung und trägt aktiv zur Programmgestaltung bei. Der Generalsekretär des Goethe-Instituts Johannes Ebert betont: „Die Zusammenarbeit des Goethe-Instituts mit dem Internationalen Deutschlehrerverband – bei Projekten wie der Internationalen Deutschlehrertagung oder auch der Internationalen Deutscholympiade – ist  sprachpolitisch von sehr großer Bedeutung. Die Goethe-Institute weltweit unterstützen auch die nationalen Verbände der Deutschlehrerinnen und -lehrer. Auf internationaler und nationaler Ebene entstehen dadurch wichtige Netzwerke und Synergien, um nachhaltige Bildungskooperationen aufzubauen. Wir gratulieren der Internationalen Deutschlehrertagung zu diesem wichtigen Jubiläum!“
 
Das Goethe-Institut zeigt in Fribourg seine neueste Ausstellung „Erfinderland Deutschland – Baukasten Forschung“. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Goethe-Instituts weltweit gestalten außerdem das Fachprogramm der Tagung mit und nehmen als Expertinnen und Experten an den Fachpodien teil. Auch ein Stand und das Schulforum „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) bieten neben Präsentationen und Expertengesprächen Raum für Fragen und Begegnung.

Quelle: Goethe-Institut

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Deutschlehrerinnen und –lehrer aus der ganz...

Mehr auf KulturPort.De

Matthias Schriefl mit Shreefpunk plus Bigband: Europa
 Matthias Schriefl mit Shreefpunk plus Bigband: Europa



Das Thema „Europa“ mit einem Wiener Schnitzel zu beginnen und dann auch noch mit einem schlecht schmeckenden, ist allein schon Punk. Shreefpunk ist aber wede [ ... ]



Kopf-Hörer 17 – Sammlung im Herbst
 Kopf-Hörer 17 – Sammlung im Herbst



Ein erstaunliches, packendes Violin-Debüt von Noa Wildschut, melancholische Pavanen für Gambe, Laute und Emma Kirkby, frappierende 600 Jahre junge Neutöner mi [ ... ]



Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum
 Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum



2021 wird in Riga das erste Museum für Gegenwartskunst in Lettland und somit ein neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum eröffnet. Als ehemalige  [ ... ]



Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz
 Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz



Man musste wirklich zwei Mal hinsehen, um sie zu erkennen: Als Bob-Marley-Verschnitte, mit langen, schwarzen Dreadlocks, grün-gelb-rot gestreiften Mützen und r [ ... ]



Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson
 Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson



Unter dem Bandnamen „Hudson” haben sich mit Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield vier großmächtige Jazzmusiker zusammengetan, d [ ... ]



„The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens
 „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens



Ein Museum ist der perfekte Tatort, doch in Ruben Östlunds Film „The Square” steht weniger der Kulturbetrieb als Jahrmarkt der Eitelkeiten am Pranger sonder [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.