Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 1580 Gäste online

Neue Kommentare

Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...
Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...


News-Port

Live Entertainment Summer School konkretisiert Stundenplan

Drucken
Freitag, den 14. Juli 2017 um 10:14 Uhr
Die vom 15.-20. September 2017 erstmals in Hamburg stattfindende Live Entertainment Summer School wartet mit einer Vielzahl spannender Themen und Dozenten auf. Bewerbungen sind noch bis zum 21.07. möglich.

Mit der Live Entertainment Summer School fördern der Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft e.V. und die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft e.V. die Professionalisierung der deutschsprachigen Live Entertainment Branche. In der Vorwoche zum Reeperbahn Festival findet daher, parallel zur Music Publishing Summer School für die Verlagsbranche, ein eigenes sechstägiges Seminar für das Veranstaltungswesen statt. Der Stundenplan und die Dozenten wurden durch die beiden Verbände und ein Kuratorium ausgewiesener Branchenexperten festgelegt. Mitglieder dieses „Boards“ sind Christian Gerlach (Neuland Concerts), Burkhard Glashoff (Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette), Aissata Hartmann-Sylla (Mercedes-Benz Arena Berlin), Prof. Jens Michow (Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft) und Stephan Thanscheidt (FKP Scorpio).
 
Inhalte der Live Entertainment Summer School sind u.a.:
  • Der Veranstaltungsmarkt: Akteure, Funktionen, Beteiligte; Wertschöpfungen
  • Der Klassikmarkt
  • Der Veranstaltungsbesuchsvertrag
  • Veranstalterhaftung
  • Versicherungsoptionen
  • Versammlungsstättenrecht
  • Sicherheit bei Veranstaltungen
  • Vermeidung urheber-, wettbewerbs- und markenrechtlicher Streitigkeiten
  • Ticketing und Ticketzweitmarkt
  • Veranstaltungskalkulation
  • Beschränkte Steuerpflicht; Umsatzbesteuerung
  • Eventmarketing
  • Sponsoring
  • Die Verwertungsgesellschaften
  • Die Künstlersozialabgabe
  • Booking & Künstlervermittlung
 
Prof. Jens Michow (bdv): „Der Kulturbetrieb im Allgemeinen und das Veranstaltungsgeschäft agieren auf der Grundlage eines komplexen Systems von rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Ihr steter Wandel und immer neu hinzutretende rechtliche Bestimmungen machen es dem Praktiker zumeist unmöglich, auf dem Laufenden zu bleiben. Unzureichende Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen führen im worst case zu Fehlkalkulationen, Mehrkosten und überraschenden Haftungsfällen. Die Live Entertainment Summer School wird ihren Teilnehmern nicht nur den neuesten Sachstand bei vertrags-, steuer- und abgabenrechtlichen Fragen liefern, sondern auch zeitgemäßes Handwerkszeug z.B. für effizientere PR- und Promotion-Arbeit, Sponsoring und Veranstaltungskalkulationen vermitteln. Dazu wurde ein Team von Dozenten und Referenten gewonnen, deren herausragende Expertise praktisch eine Frischzellenkur für Veranstaltungskaufleute gewährleistet.“
 
Stephan Thanscheidt (FKP Scorpio): „Wir haben bewusst ein Programm und eine Dozentenauswahl zusammengestellt, bei dem sich die essentiellen Inhalte der Live Entertainment Branche wunderbar von theoretischer und praktischer Sichtweise her betrachten lassen. Dabei ist es uns aber auch sehr wichtig, nicht nur die großen Akteure abzudecken, sondern auch für kleine Spielstätten und Veranstalter praktische Hilfen für die tägliche Arbeit zu bieten.“
 
Dozenten der Live Entertainment Summer School sind u.a.:
  • Jasper Barendregt, Director Festival Production FKP Scorpio
  • Uwe Frommhold, Vice President & COO AEG Facilities Germany
  • Burkhard Glashoff, Geschäftsführer Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette
  • Dr. Harald Grams, Rechtsanwalt und Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht
  • Aissata Hartmann-Sylla, Director Event Booking Mercedes-Benz Arena Berlin
  • Prof. Jens Michow, Präsident und Geschäftsführer Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft e.V.
  • Kai Müller, Barclaycard Arena / Elbe Entertainment
  • Daniel Rothammer, Prokurist und Leiter Recht der DEAG
  • Michael Sand, Four Artists
  • Daniel Schlatter, Fachanwalt für Event- und Veranstaltungsrecht
  • Karsten Schölermann, Geschäftsführer KNUST Hamburg, Vorsitzender LiveKomm e.V.
  • Dieter Semmelmann, Geschäftsführer Semmel Concerts
  • Stephan Thanscheidt, Geschäftsführer FKP Scorpio Konzertproduktionen
  • Dr. Johannes Ulbricht, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
 
Die Live Entertainment Summer School richtet sich an Mitarbeiter von Veranstaltungsunternehmen und Spielstätten, praktisch vorerfahrene Absolventen der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann/-frau, Studierende und Absolventen des Musik-, Medien- und Kulturmanagements sowie Selbständige mit beruflich engem Bezug zum Veranstaltungswesen.

Die Live Entertainment Summer School wird unterstützt von der Stadt Hamburg und der Initiative Musik. Die Teilnahme ist ab einem Preis von € 750 zzgl. MwSt. möglich, Akkreditierung zum Reeperbahn Festival, Rahmenprogramm und Teilverpflegung inklusive. Zudem ist das Seminar als Bildungsurlaub anerkannt und kann ggf. durch den Weiterbildungsbonus gefördert werden.

Live Entertainment Summer School, 15.-20.09.2017
Anmeldefrist: 21.07.2017
Weitere Informationen und Anmeldung unter www.liveentertainmentsummerschool.com.
 
Quelle: IHM - Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Live Entertainment Summer School konkretisier...

Mehr auf KulturPort.De

Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus
 Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus



Was Kult ist, muss nicht unbedingt gut sein. Heinz Strunk ist Kult und tut alles dafür, dass es so bleibt. Egal, auf welchem Niveau. Sein blutrünstiger Bestsel [ ... ]



Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original
 Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original



Das Hamburger Theater für Kinder im Allee Theater, das in dieser Spielzeit seinen 50. Geburtstag feiert, bezaubert mit einer fantastischen Version des „Dschun [ ... ]



„Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn
 „Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn



Furioser Politthriller als Chronik staatlich autorisierter Gewalt.
Detroit, 25. Juli 1967. Hinter der Bühne des legendären Fox-Theatres fiebern Leadsinger Lar [ ... ]



Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater
 All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater



Oje, du Fröhliche! Das Ohnsorg Theater stimmt mit „All Johr wedder“, der plattdeutschen Fassung von Alan Ayckbourns „Schöne Bescherungen“, auf die Weih [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.