Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 733 Gäste online

Neue Kommentare

Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...
Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...


News-Port

Norbert Kölle wird kaufmännischer Geschäftsführer der Hamburger Kunsthalle

Drucken
Donnerstag, den 22. Juni 2017 um 16:03 Uhr
Der Stiftungsrat der Stiftung Hamburger Kunsthalle hat heute beschlossen, Norbert Kölle die kaufmännische Geschäftsführung der Hamburger Kunsthalle zu übertragen. Norbert Kölle ist seit 2004 kaufmännischer Geschäftsführer des Focke-Museums, Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte. Er tritt zum 1. August 2017 in der Hamburger Kunsthalle die Nachfolge von Dr. Stefan Brandt an, der im Juni 2017 als Direktor an das Futurium Berlin wechselte.
 
Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Mit Norbert Kölle übernimmt ein erfahrener Museumsexperte und versierter Kulturmanager die kaufmännische Geschäftsführung der Hamburger Kunsthalle. Als langjähriger kaufmännischer Geschäftsführer des Focke-Museums ist er ein ausgezeichneter Kenner des Museums- und Kulturbetriebs Er bringt die Kenntnisse und Erfahrungen mit, um auf der kaufmännischen Seite die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Hamburger Kunsthalle nun, nach der grundlegenden Modernisierung, auf dem eingeschlagenen Erfolgskurs bleibt und sich weiter entwickeln kann. Ich bin überzeugt, dass Norbert Kölle gemeinsam mit dem Direktor Prof. Dr. Vogtherr die Hamburger Kunsthalle sicher führen und dafür sorgen wird, dass sie bestens für die Zukunft gerüstet ist.“
 
Prof. Dr. Christoph Vogtherr, Direktor der Hamburger Kunsthalle: „Mit Norbert Kölle konnte die Kunsthalle einen Geschäftsführer mit langer Museumserfahrung gewinnen, der in Bremen immer wieder neuartige und kreative Ideen umgesetzt hat. Die Kunsthalle wird von seinen Erfahrungen – gerade auch in den Bereichen interne und externe Kommunikation und Nachhaltigkeit – sehr profitieren. Ich freue mich auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit.“
 
Norbert Kölle: „Die Hamburger Kunsthalle hat mich verführt. Sie ist ein großartiges Haus, das in vielen Sammlungsbereichen zu den führenden Häusern in Europa zählt. Meisterwerke aus vielen Jahrhunderten werden in einem erstklassig sanierten Gebäudekomplex präsentiert. Hier hängen Caspar David Friedrichs Wanderer, Andy Warhol und so viele andere Meister. Ich freue mich auf die neue Herausforderung für das hervorragend aufgestellte Museum zu arbeiten und die garantiert beflügelnde Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Vogtherr und dem ganzen Museumsteam.“
 
Geboren 1961 in Hilden/Mettmann und aufgewachsen in Solingen, ist Norbert Kölle seit 2004 kaufmännischer Geschäftsführer der Stiftung öffentlichen Rechts Focke-Museum, Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte. Zuvor hatte er verschiedene Positionen im Bereich Kulturmanagement inne und war unter anderem als Kulturreferent der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach GmbH, als Geschäftsführer Vertrieb der TKS Ticket-Service GmbH und als Geschäftsführer des Kammerorchesters München tätig.
Er verfügt über ein Solistendiplom als Cellist der Musikhochschulen Düsseldorf und Basel sowie eine zusätzliche Ausbildung als Manager im Non-Profit-Sektor mit Schwerpunkt Kultur- und Bildungsmanagement.

Quelle: Behörde für Kultur und Medien Hamburg

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Norbert Kölle wird kaufmännischer Geschäft...

Mehr auf KulturPort.De

Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli
 Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli



„Haus bei Haus ist von der gelben Rasse bewohnt, jedes Kellerloch hat über oder neben dem Eingang seine seltsamen Schriftzeichen. Die Fenster sind dicht verh [ ... ]



Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus
 Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus



Was Kult ist, muss nicht unbedingt gut sein. Heinz Strunk ist Kult und tut alles dafür, dass es so bleibt. Egal, auf welchem Niveau. Sein blutrünstiger Bestsel [ ... ]



Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original
 Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original



Das Hamburger Theater für Kinder im Allee Theater, das in dieser Spielzeit seinen 50. Geburtstag feiert, bezaubert mit einer fantastischen Version des „Dschun [ ... ]



„Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn
 „Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn



Furioser Politthriller als Chronik staatlich autorisierter Gewalt.
Detroit, 25. Juli 1967. Hinter der Bühne des legendären Fox-Theatres fiebern Leadsinger Lar [ ... ]



Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.