Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 772 Gäste online

Neue Kommentare

Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...
Giulio zu „Die Spur”. William Blake und die Rache der Eigenbrötler : Prost Neujahr! Und danke für die vielen schönen...
Hubert Hoffmann zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Ein Prestige -Objekt für die oberen Zehntausend....
Feindt zu Hamburg: Ein Museum im Hafen: Ein schönes neues Museum und wo bleibt die Berü...

News-Port

180.000 Euro für die Soziokultur - Niedersachsen fördert Projekte und Vereine

Drucken
Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 10:50 Uhr
Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) und die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur (LAGS) fördern im zweiten Halbjahr 2017 achtzehn soziokulturelle Projekte und Vereine mit insgesamt rund 180.000 Euro. „Soziokulturelle Zentren und Vereine sind Orte der Vernetzung zwischen Künstlerinnen und Künstlern. Gleichzeitig bringen sie Kulturschaffende mit der Bevölkerung in Kontakt. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe und ermöglichen Zugänge zu Kultur“, sagt die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić.

Projektförderung: Bevölkerung beteiligen
Landesmittel in Höhe von rund 124.000 Euro erhalten zehn soziokulturelle Projekte, die mit einem stimmigen Konzept unterschiedliche Bevölkerungsgruppen und Sparten miteinander vernetzen. Ein Beispiel hierfür ist das Projekt „Kreatives Land-Volk“, mit dem der Verein „Kultur auf dem Lande“ einen Wettbewerb zwischen drei Dörfern an der Elbe ausrichten wird. „Voices for Human Rights!“ vom Verein „kargah“ in Hannover macht mit verschiedenen künstlerischen Werkstätten neue Protestformate sichtbar und verbindet Menschen mit unterschiedlichem politischen Hintergrund.

Gerd Dallmann, Geschäftsführer der LAGS: „Die geförderten Kulturprojekte ermöglichen es der Bevölkerung ihre Lebenswelt zu gestalten. Beteiligung ist eine der tragenden Säulen soziokultureller Arbeit.“

Strukturförderung: Veränderungen begleiten
Kleine soziokulturelle Vereine, insbesondere solche im ländlichen Raum, unterstützt das Land Niedersachsen mit Mitteln der Strukturförderung in Höhe von rund 56.000 Euro. Sie ist in der Regel auf drei Jahre angelegt. Ziel dieser Förderung ist es, das überwiegend ehrenamtliche Engagement in der Soziokultur zu stärken oder Vereine durch Umbruchphasen zu begleiten. Darüber hinaus werden Vereine dabei unterstützt, professionell weitere Fördermittel für ihren Haushalt zu akquirieren. 

„Gerade bei der Strukturförderung ist die Beratung durch die LAGS ein großer Gewinn für die Vereine. Gemeinsam mit den Beraterinnen und Beratern der LAGS können wirksame Strategien für die Umbrüche, mit denen freie Träger zurzeit konfrontiert sind, entwickelt werden. Hierzu gehören beispielsweise der Generationenwechsel, neue Trägerformen und Veränderungen des Ehrenamts“, sagt Georg Halupczok, Mitglied des Beirats und Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren.

Gefördert wird hier unter anderem der „Kulturverein Petersburg“ in Osnabrück, der unterschiedliche Vereine unter seinem Dach vereint und neue Räume beziehen wird. Weitere Beispiele sind der Verein „Trillke“ in Hildesheim, der sich eine neue Organisationstruktur geben wird, und der Kulturverein Schneverdingen, der wichtige Koordinierungs- und Vernetzungsarbeit für die Kultur in der Region leistet.
Um die Förderung aus Mitteln der Soziokultur können sich soziokulturelle Vereine und Zentren bewerben. Über die Anträge entscheidet der Beirat der LAGS. Der Stichtag für die zweite Antragsrunde für Projekt- und Strukturförderung ist der 15. Oktober 2017. Auch Anträge für den Förderschwerpunkt „Neue künstlerische Formate" können bis zum 15. Oktober 2017 eingereicht werden.

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > 180.000 Euro für die Soziokultur - Niedersac...

Mehr auf KulturPort.De

„Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache
 „Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache



Joe Wrights eleganter Politthriller „Die dunkelste Stunde” ist das Gegenstück zu Christoper Nolans überwältigendem Suspense-Epos „Dunkirk”. Zwei Filme [ ... ]



Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde
 Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde



Im Opernhaus in Hamburg schallen Kinderstimmen durch die Gänge: Es ist wieder opera piccola-Zeit!
Bevor die Kinderoper im Februar auf die Bühne geht, ist im H [ ... ]



Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami
 Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami



Ernst Wolff: „Finanz Tsunami. Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“
Es ist wie es einmal war und heute noch ist: Ein Ausspruch von Henry Ford, des  [ ... ]



Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach
 Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach


  War es Absicht, dass rund um das Fest der Liebe die Kölner Oper ausgerechnet Giuseppe Verdis Bühnenstück „Rigoletto“ – das 1851 den Wel [ ... ]



„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns
 „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns



Genialer Genre-Mix aus Neo-Western und Kleinstadt-Satire.
Manchmal ist es leichter einen Molotow-Cocktail zu werfen als zu weinen. Mildred Hayes (Frances McDorm [ ... ]



The Nutcracker Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance
 The Nutcracker Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance



Drosselmeier als blutsaugender Organhändler, Clara auf der Müllkippe, statt Hoftheater und Spitzenschuhe Breakdance, Darth Vader und Super Mario.Vergessen Sie  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.