Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 893 Gäste online

Neue Kommentare

Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...
Elisabeth Warken zu Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne: Die Kritik zu den Sängern kann ich nicht ganz ve...

Anzeige


News-Port

Eberhard-Fechner-Preis des NDR und Studio Hamburg Nachwuchspreise vergeben

Drucken
Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 08:31 Uhr
Der Dokumentarfilmer Minsu Park erhält den "Eberhard-Fechner-Preis" für seinen Film "Sewol - Die gelbe Zeit". Der NDR hatte die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung für die beste Nachwuchsdokumentation in diesem Jahr erstmals ausgelobt. Sie wurde am Dienstag, 20. Juni, im Rahmen des Studio Hamburg Nachwuchspreises in Hamburg vergeben. Dort erhielt der NDR selbst auch zwei Auszeichnungen: Fynn Kliemann wurde in der Kategorie "bestes Entertainment" für das Online-Format "Kliemannsland" geehrt, das der NDR für das ARD/ZDF-Jugendangebot funk zuliefert. In der Sparte "bester Nachwuchsdarsteller" bekam David Schütter den Studio Hamburg Nachwuchspreis für seine Rolle in der "Nordlichter"-Komödie "Strawberry Bubblegums". Als Moderator führte Alexander Bommes ("Sportschau", "Tietjen und Bommes") durch die Preisverleihung.

Lutz Marmor, NDR Intendant: "Minsu Park zählt zu den herausragenden Talenten unter den jungen Dokumentarfilmern. Wie ihn wollen wir künftig jedes Jahr Kreative auf ihrem Weg unterstützen. Ich gratuliere Minsu Park ebenso herzlich wie den beiden Preisträgern Fynn Kliemann und David Schütter, die den Studio Hamburg Nachwuchspreis für besonders gelungene NDR Formate bekommen haben."

Mit dem Eberhard-Fechner-Preis ehrt der NDR dokumentarisch herausragenden Nachwuchs. Die Auszeichnung entstand auf gemeinsame Initiative von Eric Friedler, Dokumentarfilmer und Leiter der NDR Abteilung Dokumentarfilm, Dokudrama & Sonderprojekte, und von Studio Hamburg-Chef Johannes Züll. Der Regisseur und Autor Eberhard Fechner (1926 - 1992) war mit eindringlichen NDR Dokumentarfilmen wie "Die Comedian Harmonists" (1976) oder "Der Prozess" (1984) von stilbildender Bedeutung.

Preisträger Minsu Park beleuchtet in seinem Werk den Untergang der südkoreanischen Fähre Sewol im April 2014. Damals ertranken 304 Menschen, die meisten von ihnen Schulkinder. Zum Ausmaß der Katastrophe trugen maßgeblich Profitgier und behördliches Versagen bei. Die Eltern der Opfer fordern eine lückenlose Aufklärung der Hintergründe, doch die Regierung reagiert restriktiv. "Sewol - Die gelbe Zeit" ist Parks Abschlussfilm (Regie & Kamera) an der Hochschule für Fernsehen und Film München.

Fynn Kliemann lebt im "Kliemannsland" auf einem ausrangierten Hof in Niedersachsen und teilt seine Projekte mit vielen Freunden, vor allem in den sozialen Netzwerken. Zu finden ist "Kliemannsland" bei Youtube, Facebook, Twitter, Instagram sowie auf einer eigenen Webseite. Das Online-Format erhielt in diesem Jahr bereits den Webvideopreis Deutschland 2017 in der Kategorie Lifestyle.

In "Strawberry Bubblegums" spielt David Schütter Pepe, einen Freund der Hauptfigur Lucy. Die Komödie entstand im Rahmen des Nachwuchsprogramms "Nordlichter" von NDR, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) und der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen. Das Drehbuch schrieb Cherokee Agnew, Regie führte Benjamin Teske.

Quelle: NDR

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Eberhard-Fechner-Preis des NDR und Studio Ham...

Mehr auf KulturPort.De

Vienna Vocal Consort: Nostre Dame
 Vienna Vocal Consort: Nostre Dame



Das Vienna Vocal Consort zählt seit Gründung im Jahr 2007 zu Österreichs renommiertesten Vokalensembles für Alte Musik. Deren neues Album „Nostre Dame“  [ ... ]



„Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit
 „Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit



Wie viel Tragik verkraftet ein Film in Zeiten von „Wonder Woman” oder „Atomic Blonde”? Tough ist angesagt, und viele Kritiker reagierten eher störrisch  [ ... ]



Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend
 Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend



Der Schlafrock war schwarz und nicht rot, wie am Vorabend in der Elbphilharmonie. Entsprechend seriös, ganz leise und melodisch der Einstieg.
Chilly Gonzales l [ ... ]



Sommerliche Musiktage in Hitzacker: Durchwoben vom ständigen Wandel
 Sommerliche Musiktage in Hitzacker: Durchwoben vom ständigen Wandel



Dass „die Tonkunst eine rührend-kurze Freude (ist), die aus dem Nichts entsteht und ins Nichts vergeht... eine kleine fröhliche Insel... die auf dem dunklen, [ ... ]



Kassé Mady Diabaté – ein Ausflug in die westafrikanische Musik
 Kassé Mady Diabaté – ein Ausflug in die westafrikanische Musik



„La parole des anciens est secrée.“ (Das Wort des Ältesten ist heilig)

Das Mandingo-Reich (Manding) wurde im 13. Jahrhundert vom sagenhaften Mali-Kaiser [ ... ]



Rudi Stephan – Chamber Works and Songs
 Rudi Stephan – Chamber Works and Songs



Rudi Stephan (1887-1915) konnte sein Leben nicht lange leben, er konnte sein unglaublich großes musikalisch-kompositorisches Talent nicht vollständig ausreifen [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.