Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 949 Gäste online

Neue Kommentare

Phil zu "A Ghost Story". Der wehmütige Minimalismus des David Lowery: Rooney Mara ist wirklich zu bewundern für ihren ...
Herby Neubacher zu Kopf-Hörer 19 - für den Advent geeignet: Ja, da war doch was mit dem Advent? Ach ja, da wu...
franky zu 10 Jahre Lichte Momente 2017 – Outdoor-Videoprojektionen in Osnabrück : Lichte Momente sind großartig und machen richtig...
Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...

News-Port

Verband für Film- und Fernsehdramaturgie feiert 15-jähriges Bestehen

Drucken
Mittwoch, den 07. Juni 2017 um 12:15 Uhr
Der Verband für Film- und Fernsehdramaturgie VeDRA, vor fünfzehn Jahren auf dem Filmfest München gegründet, lädt anlässlich seines Jubiläums zu einer Veranstaltung ins Filmmuseum im Stadtmuseum München ein.
 
Am 26. Juni 2017 ab 17:00 Uhr wird Vorstandsmitglied Kyra Scheurer mit Gästen auf dem Podium über die Arbeit von Dramaturg*innen diskutieren: „Dreamteam statt Development Hell – Wie werden Stoffe gut gemeinsam entwickelt“. Zudem wird die neue Ausgabe des Dramaturgenguides 2017/2018 vorgestellt, in dem sich die Verbandsmitglieder mit ihren Profilen präsentieren. 
 
Im Verband für Film- und Fernsehdramaturgie VeDRA haben sich seit 2002 über 100 freiberufliche und angestellte Dramaturginnen und Dramaturgen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen. 
 
VeDRA-Mitglieder befördern in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Kreativen, Herstellern und Verwertern den Erfolg von Kino- und Fernsehproduktionen. Sie bringen ihre Kenntnis dramaturgischer Traditionen und aktueller Strömungen in die Beratung vom ersten Exposé bis zur Drehreife in den komplexen Stoffentwicklungsprozess ein. Ihre Erfahrung beim Moderieren von Teamprozessen und ihr Überblick über den Markt und unterschiedliche Verwertungsformen tragen maßgeblich dazu bei, die Qualität von Drehbüchern zu verbessern.
 
Zu den vielfach ausgezeichneten und publikumsstarken Filmen, die von VeDRA-Mitgliedern beraten wurden, zählen Fack ju Göthe, Das weiße Band, Die andere Heimat, Die Fremde, Der Medicus, Rico, Oscar und die Tieferschatten, Wüstenblume und viele andere mehr.
 
VeDRA-Mitglieder sind im Expertenpool der Drehbuch- und Produktionsförderung im Rahmen des FFG vertreten, um die Objektivität bei der Auswahl der geförderten Projekte zu erhöhen und den deutschen Film als Wirtschafts- und Kulturgut dauerhaft zu stärken. 
 
Nicht zuletzt veranstaltet VeDRA seit 2008 mit FilmStoffEntwicklung die maßgebliche Fachtagung für Produzent*innen, Autor*innen, Redakteure, Studierende, Lehrende und alle, die sich inhaltlich anspruchsvoll und dabei unterhaltsam über aktuelle Entwicklungen der Film- und Fernsehdramaturgie informieren und austauschen wollen.

Quelle: rische & co pr

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Verband für Film- und Fernsehdramaturgie fei...

Mehr auf KulturPort.De

Anton Melbye: Maler des Meeres
 Anton Melbye: Maler des Meeres



Unter dem Titel „Anton Melbye – Maler des Meeres“ findet im Altonaer Museum in Hamburg eine umfangreiche Ausstellung des dänischen Künstlers statt, der v [ ... ]



Johann Joachim Winckelmann – dem Stammvater der Archäologie zum 300. Geburtstag
 Johann Joachim Winckelmann – dem Stammvater der Archäologie zum 300. Geburtstag



Am 9. Dezember 2017 jährt sich der 300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann.
Als Sohn eines armen Schuhmachermeisters 1717 in Stendal, Sachsen-Anhalt geb [ ... ]



„Drei Zinnen". Oder die Abgründe einer Kinderseele
 „Drei Zinnen



Jan Zabeil inszeniert sein subtiles, visuell virtuoses Familiendrama als verstörendes Survival-Epos.
Mag er eigentlich diesen kräftigen, sportlich durchtraini [ ... ]



Jhumpa Lahiri sagt: "Mit anderen Worten – Wie ich mich ins Italienische verliebte"
 Jhumpa Lahiri sagt:



Als die Pulitzer-Preisträgerin des Millenniumjahrs 2000 Jhumpa Lahiri vor zwei Jahren vom amerikanischen Ex-Präsidenten Barack Obama die "National Humanities M [ ... ]



Kopf-Hörer 19 - für den Advent geeignet
 Kopf-Hörer 19 - für den Advent geeignet



Überirdisch strahlend: Jarousskys Händel-Arien. Faszinierende Klangwelt: Olga Pashchenko spielt Beethoven-Sonaten auf dem Hammerklavier. Frühes Schauermärche [ ... ]



"A Ghost Story". Der wehmütige Minimalismus des David Lowery



"A Ghost Story" ist ein wundervoll fragiles Wesen, es nistet sich ein in unserer Erinnerung zwischen eigenen Sehnsüchten und Ängsten, vergangener Liebe und sch [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.