Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 888 Gäste online

Neue Kommentare

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...

Constanze Rüttger zu Film Festival Cologne 2017: Einiges Bekanntes, einiges Brandneues: Ich habe bereits alle 6 Folgen von 'Broken' mit S...
Tim of Fonland zu „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik: Ich habe geweint, dann gelacht und zum Ende wiede...

News-Port

Leipzig: Vertragsverlängerung für Opern-Intendant und Gewandhaus-Verwaltungsdirektor vorgeschlagen

Drucken
Donnerstag, den 11. Mai 2017 um 13:18 Uhr

Oberbürgermeister Burkhard Jung wird dem Stadtrat vorschlagen, die Verträge mit dem Intendanten und Generalmusikdirektor der Oper Leipzig, Professor Ulf Schirmer, sowie dem Verwaltungsdirektor des Gewandhauses zu Leipzig, Professor Dr. Geron Röckrath, in der Juni-Ratsversammlung zu verlängern.

 

Ulf Schirmer ist seit August 2011 Erster Betriebsleiter der Oper Leipzig. Unter seiner Intendanz ist es dem Haus gelungen, durch künstlerisch anspruchsvolle Inszenierungen die Besucher- und Auslastungszahlen sichtbar zu steigern. Die wachsende Bedeutung der Oper Leipzig im Kulturangebot der Stadt für Städte- und Kulturtouristen würdigte die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, indem sie im vergangenen Jahr Professor Schirmer mit dem Leipziger Tourismuspreis auszeichnete.
 

Ein Hauptverdienst Schirmers ist die Pflege des Werkes Richard Wagners in der Geburtsstadt des Komponisten. Nach vierzigjähriger Abstinenz wurde der „Ring des Nibelungen“ im April 2016 vollendet. Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke: „Es ist ein Glück für die Oper Leipzig und für die Stadt Leipzig, dass es gelungen ist, Professor Schirmer für zwei weitere Jahre an das Haus als Intendanten und Generalmusikdirektor zu binden. Um Planungssicherheit für beide Seiten zu haben, war es geboten, sich bereits jetzt darüber zu verständigen. Mit der Verlängerung des Vertrages werden dann alle Wagner-Opern im Repertoire des Hauses am Augustusplatzes zu finden sein. Das wäre dann weltweit einmalig“.
 

Sofern der Stadtrat dem Vorschlag zustimmt, verlängert sich der Vertrag bis Juli 2022.

Geron Röckrath wurde durch Beschluss des Leipziger Stadtrates ab März 2014 zum Zweiten Betriebsleiter (Verwaltungsdirektor) des Gewandhauses zu Leipzig bestellt. Die hohen Erwartungen, die der Stadtrat in seine Tätigkeit setzte, hat Geron Röckrath vollumfänglich erfüllt. So wurde zum Beispiel in den Geschäftsjahren 2015 und 2016, in denen er die Verantwortung für die Wirtschaftsplanung des Hauses trug, jeweils ein positives operatives Jahresergebnis von rund 600.000 Euro erzielt. Dr. Skadi Jennicke: „In der Person von Professor Dr. Röckrath vereinen sich in idealer Weise die administrative, rechtliche und künstlerische Kompetenz mit hoher Affinität zur klassischen Musik“.
 

Dem Stadtratsbeschluss vorausgesetzt, würde sich der Vertrag von 2019 bis Juli 2024 verlängern.

Quelle: Stadt Leipzig

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Leipzig: Vertragsverlängerung für Opern-Int...

Mehr auf KulturPort.De

„God’s Own Country”. Das unerwartete Ende der Einsamkeit
 „God’s Own Country”. Das unerwartete Ende der Einsamkeit



„Eine innige, aber zugleich schroffe Liebesgeschichte” nennt Francis Lee seinen Film. „God’s Own Country”, das sind große gewaltige Gefühle in Nahauf [ ... ]



Matthias Schriefl mit Shreefpunk plus Bigband: Europa
 Matthias Schriefl mit Shreefpunk plus Bigband: Europa



Das Thema „Europa“ mit einem Wiener Schnitzel zu beginnen und dann auch noch mit einem schlecht schmeckenden, ist allein schon Punk. Shreefpunk ist aber wede [ ... ]



Kopf-Hörer 17 – Sammlung im Herbst
 Kopf-Hörer 17 – Sammlung im Herbst



Ein erstaunliches, packendes Violin-Debüt von Noa Wildschut, melancholische Pavanen für Gambe, Laute und Emma Kirkby, frappierende 600 Jahre junge Neutöner mi [ ... ]



Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum
 Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum



2021 wird in Riga das erste Museum für Gegenwartskunst in Lettland und somit ein neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum eröffnet. Als ehemalige  [ ... ]



Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz
 Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz



Man musste wirklich zwei Mal hinsehen, um sie zu erkennen: Als Bob-Marley-Verschnitte, mit langen, schwarzen Dreadlocks, grün-gelb-rot gestreiften Mützen und r [ ... ]



Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson
 Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson



Unter dem Bandnamen „Hudson” haben sich mit Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield vier großmächtige Jazzmusiker zusammengetan, d [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.