Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 947 Gäste online

Neue Kommentare

Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...
Giulio zu „Die Spur”. William Blake und die Rache der Eigenbrötler : Prost Neujahr! Und danke für die vielen schönen...
Hubert Hoffmann zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Ein Prestige -Objekt für die oberen Zehntausend....
Feindt zu Hamburg: Ein Museum im Hafen: Ein schönes neues Museum und wo bleibt die Berü...

News-Port

Götz Alsmann und Nils Landgren moderieren ECHO JAZZ 2017

Drucken
Donnerstag, den 11. Mai 2017 um 11:14 Uhr

Götz Alsmann und Nils Landgren führen durch die diesjährige Verleihung des ECHO JAZZ. Das westfälisch-schwedische Duo wird dabei eine Reihe hochkarätiger nationaler wie internationaler Künstler auf die Bühne bitten. Zu den Live Acts, die allesamt zugleich auch ECHO JAZZ-Preisträger sind, gehören Lucia Cadotsch, Joachim Kühn & Émile Parisien sowie Arne Jansen, Frederik Köster, Eva Kruse und Diego Piñera, die anlässlich des ECHO JAZZ gemeinsam zu viert auftreten werden. Darüber hinaus wird Nils Landgren mit seiner Band Funk Unit auf der Bühne stehen.


Der ECHO JAZZ findet am 1. Juni 2017 auf dem Werftgelände von Blohm+Voss statt, Beginn ist 20 Uhr. Der Vorverkauf startet am morgigen Mittwoch, 10. Mai. Die Tickets sind für 59 Euro pro Person (inklusive gesetzlicher MwSt. und zzgl. Vorverkaufsgebühr) über alle bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Das NDR Fernsehen strahlt die Aufzeichnung des ECHO JAZZ am 3. Juni, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, um 0:25 Uhr aus. Am Abend der Verleihung wird es einen Livestream auf www.ndr.de und NDR Blue geben. Highlights des Abends sendet darüber hinaus NDR Info am Samstag, 3. Juni, von 22:05 bis 23:00 Uhr.


Nils Landgren: „Alter Schwede! Was für eine Ehre, als Moderator für die ECHO JAZZ-Verleihung ausgewählt zu werden, fast nicht zu glauben! Ich freue mich total, mit Götz Alsmann zusammenzuarbeiten, und auf alle tollen Künstler und Künstlerinnen, die den ECHO JAZZ verdient haben. Ich freue mich auch riesig, mit meiner Band Funk Unit einen Auftritt zu machen. Ich bin total auf Spaß eingestellt!“


Götz Alsmann: „Wenn etwas zum zweiten Mal stattfindet, ist es schon eine liebgewordene Tradition, oder? Ich freue mich, bei der diesjährigen ECHO JAZZ-Verleihung wieder mit von der Partie zu sein. Und dann noch zusammen mit Nils Landgren – was soll da schiefgehen?“


Der ECHO JAZZ wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien. Offizieller Partner des ECHO JAZZ ist Amazon Music Unlimited, Offizieller Förderer ist ŠKODA. Medienpartner des ECHO JAZZ ist seit 2013 der NDR.

Quelle: Bundesverband Musikindustrie e. V.

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Götz Alsmann und Nils Landgren moderieren EC...

Mehr auf KulturPort.De

„Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache
 „Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache



Joe Wrights eleganter Politthriller „Die dunkelste Stunde” ist das Gegenstück zu Christoper Nolans überwältigendem Suspense-Epos „Dunkirk”. Zwei Filme [ ... ]



Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde
 Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde



Im Opernhaus in Hamburg schallen Kinderstimmen durch die Gänge: Es ist wieder opera piccola-Zeit!
Bevor die Kinderoper im Februar auf die Bühne geht, ist im H [ ... ]



Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami
 Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami



Ernst Wolff: „Finanz Tsunami. Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“
Es ist wie es einmal war und heute noch ist: Ein Ausspruch von Henry Ford, des  [ ... ]



Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach
 Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach


  War es Absicht, dass rund um das Fest der Liebe die Kölner Oper ausgerechnet Giuseppe Verdis Bühnenstück „Rigoletto“ – das 1851 den Wel [ ... ]



„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns
 „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns



Genialer Genre-Mix aus Neo-Western und Kleinstadt-Satire.
Manchmal ist es leichter einen Molotow-Cocktail zu werfen als zu weinen. Mildred Hayes (Frances McDorm [ ... ]



The Nutcracker Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance
 The Nutcracker Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance



Drosselmeier als blutsaugender Organhändler, Clara auf der Müllkippe, statt Hoftheater und Spitzenschuhe Breakdance, Darth Vader und Super Mario.Vergessen Sie  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.