Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 964 Gäste online

Neue Kommentare

Phil zu "A Ghost Story". Der wehmütige Minimalismus des David Lowery: Rooney Mara ist wirklich zu bewundern für ihren ...
Herby Neubacher zu Kopf-Hörer 19 - für den Advent geeignet: Ja, da war doch was mit dem Advent? Ach ja, da wu...
franky zu 10 Jahre Lichte Momente 2017 – Outdoor-Videoprojektionen in Osnabrück : Lichte Momente sind großartig und machen richtig...
Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...

News-Port

"Ton und Erklärung" Musikpreisträger 2017: Friedrich Thiele & Valentino Worlitzsch

Drucken
Dienstag, den 02. Mai 2017 um 13:56 Uhr
Die Jury des Musikwettbewerbs „Ton und Erklärung“ des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft hat seine diesjährigen Gewinner im Fach Violoncello gekürt: Den mit 10.000 Euro dotierten 1. Preis erhält Friedrich Thiele. Der 2. Preis und 5.000 Euro Preisgeld gehen an Valentino Worlitzsch. Der zusammen mit LiteraDur BÜCHER & NOTEN ausgelobte Publikumspreis wurde ebenfalls an Valentino Worlitzsch vergeben. Den Sonderpreis der Kronberg Academy zur aktiven Teilnahme an einem Meisterkurs erhalten die beiden Preisträger, sowie die Finalistin Laura Moinian.
 
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. veranstaltet jährlich den Musikwettbewerb „Ton und Erklärung“ alternierend in den Fächern Klavier, Violine, Violoncello und Gesang. Der Wettbewerb bewertet sowohl die künstlerische und technische Leistung, musikalische Gestaltung und Bühnenpräsenz der jungen Musiker als auch die Vermittlung des Werks in Form von performativen Anmoderationen. Er wurde in diesem Jahr im Fach Violoncello vom 27. bis 30. April 2017 in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk und dem Münchner Rundfunkorchesters im Funkhaus, Studio 1 des Bayerischen Rundfunks, in München veranstaltet. 12 junge Cellistinnen und Cellisten präsentierten sich in drei Wettbewerbsrunden einer renommierten Jury. Die drei Finalisten spielten Violoncello-Konzerte von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Antonin Dvořák und Joseph Haydn. Begleitet wurden sie vom Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Francesco Angelico.
 
Der Vorsitzende der Jury, Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt (Universität der Künste Berlin/Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar) verkündete nach der Finalrunde: „Die Jury war begeistert von der Spielfreude und der großen Musikalität aller Finalisten. Der erste Preisträger, Friedrich Thiele, überzeugte besonders mit seiner Direktheit im Umgang mit dem Publikum und seiner außergewöhnlichen solistischen Qualität.“ Prof. Sebastian Klinger (Hochschule für Musik und Theater Hamburg) hob hervor: „Friedrich Thiele zeichnen in seinen jungen Jahren enorme Reife und Freiheit beim Cello-Spiel aus.“
 
Die feierliche Preisverleihung findet am 7. Oktober 2017 im Rahmen eines Festkonzerts im Prinzregententheater während der Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft in München statt. Zusätzlich zum Preisgeld erhalten die Preisträger durch die Kooperationen des Kulturkreises die Möglichkeit zu zahlreichen Konzertengagements in der Saison 2018/2019. Der Preis beinhaltet zudem die Möglichkeit zur Uraufführung eines Auftragswerks eines zeitgenössischen Komponisten.
 
Ton und Erklärung Jury:
 
Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt, Universität der Künste Berlin / Hochschule für
Musik „Franz Liszt“ Weimar (Vorsitz) (Stimmenthaltung bei Preisträgern)
Prof. Sebastian Klinger, Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Oswald Beaujean, Bayerischer Rundfunk
Sabine Frank, HarrisonParrott
Lydia Grün, netzwerk junge ohren
Amadeus Templeton, TONALi
Dr. Harald Eggebrecht, Süddeutsche Zeitung
Raimund Trenkler, Kronberg Academy
Dr. Franziska Nentwig, Kulturkreis der deutschen Wirtschaft
Gremium Musik, Kulturkreis der deutschen Wirtschaft (eine Stimme)
 
Quelle: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > "Ton und Erklärung" Musikpreisträ...

Mehr auf KulturPort.De

Golnar & Mahan – Derakht
 Golnar & Mahan – Derakht



Ein Repertoire zwischen Weltmusik und Jazz: die Album-Neuerscheinung der beiden in Teheran geborenen – der Komponistin und Sängerin Golnar Shahyar und des Oud [ ... ]



Mike Stern: Trip
 Mike Stern: Trip



Eigentlich war Mike Stern auf dem Weg zum Flughafen, um eine Europatournee zu starten. Ein Unfall, bei dem er sich beide Oberarmknochen brach, brachte ihn dann i [ ... ]



Anton Melbye: Maler des Meeres
 Anton Melbye: Maler des Meeres



Unter dem Titel „Anton Melbye – Maler des Meeres“ findet im Altonaer Museum in Hamburg eine umfangreiche Ausstellung des dänischen Künstlers statt, der v [ ... ]



Johann Joachim Winckelmann – dem Stammvater der Archäologie zum 300. Geburtstag
 Johann Joachim Winckelmann – dem Stammvater der Archäologie zum 300. Geburtstag



Am 9. Dezember 2017 jährt sich der 300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann.
Als Sohn eines armen Schuhmachermeisters 1717 in Stendal, Sachsen-Anhalt geb [ ... ]



„Drei Zinnen". Oder die Abgründe einer Kinderseele
 „Drei Zinnen



Jan Zabeil inszeniert sein subtiles, visuell virtuoses Familiendrama als verstörendes Survival-Epos.
Mag er eigentlich diesen kräftigen, sportlich durchtraini [ ... ]



Jhumpa Lahiri sagt: "Mit anderen Worten – Wie ich mich ins Italienische verliebte"
 Jhumpa Lahiri sagt:



Als die Pulitzer-Preisträgerin des Millenniumjahrs 2000 Jhumpa Lahiri vor zwei Jahren vom amerikanischen Ex-Präsidenten Barack Obama die "National Humanities M [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.