Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 826 Gäste online

Neue Kommentare

Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...
Elisabeth Warken zu Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne: Die Kritik zu den Sängern kann ich nicht ganz ve...

Anzeige


News-Port

Wikipedia-Fotowettbewerb rund um den Naturschutz: Wiki Loves Earth

Drucken
Freitag, den 28. April 2017 um 12:25 Uhr
Die Vielfalt der Natur dokumentieren – das ist das Ziel des Fotowettbewerbs Wiki Loves Earth, der in diesem Jahr vom 1. bis zum 31. Mai stattfindet. Mitmachen können alle, die ihre Naturfotos für Wikipedia und andere nutzbar machen möchten. In diesem Jahr unterstützt die Deutsche UNESCO-Kommission den Wettbewerb.

Wer gern in der Natur unterwegs ist, kennt auch ihre Schönheiten. Landschaften, geologische Strukturen, Pflanzen- und Tierarten sind von Land zu Land und auch innerhalb Deutschlands sehr unterschiedlich. Begeisterung wecken sie weltweit. Durch die digitale Fotografie ist es heute so einfach wie noch nie, die natürliche Vielfalt der Erde zu vermitteln und visuell erlebbar zu machen – zum Beispiel durch die Bebilderung eines Wikipedia-Artikels, der dann Millionen von Wikipedia-Lesenden einen lebhaften Eindruck unserer Umwelt ermöglicht.

Seit Wiki Loves Earth 2013 zum ersten Mal durchgeführt wurde, sind tausende von Bildern von ehrenamtlichen Fotografinnen und Fotografen in das Medienarchiv Wikimedia Commons geladen worden, aus dem auch Wikipedia alle Bilder bezieht. Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, hebt das Engagement der Beitragenden hervor: “Ihre Fotos geben Menschen in Deutschland und darüber hinaus einen Einblick in unser gemeinsames Naturerbe, zeigen uns seine kleinen und großen Schätze und führen uns Wegmarken der Erdgeschichte und unserer Zukunft vor Augen. Ich freue mich auf viele bildgewaltige Beiträge”, ermutigt sie Teilnehmende des Wettbewerbs. Neben Naturparks, Landschaftsschutz- sowie Naturschutzgebieten gibt es in Deutschland zahlreiche UNESCO-Biosphärenreservate, -Welterbestätten und -Geoparks, die darauf warten, von findigen Fotografen eingefangen zu werden. 

Für die Wikipedia-Autorin Geolina, eine der Organisatorinnen der deutschen Ausgabe des Wettbewerbs, ist es besonders die Vielseitigkeit des Wettbewerbs, die sie zum Mitmachen motiviert: “Ich interessiere mich besonders für Geologie und bringe eine Leidenschaft für interessante geowissenschaftliche Objekte und Geotope ein. Aber ich freue mich auch immer über neue Perspektiven auf mir unbekannte Regionen Deutschlands.” 

Motive können aus Naturparks, Landschaftsschutz- sowie Naturschutzgebieten, UNESCO-Biosphärenreservaten, -Welterbestätten und –Geoparks in Deutschland stammen. Bilder sollten mindestens 2 Megapixel haben. Sie müssen nicht im Monat Mai gemacht worden sein, sondern nur im Wettbewerbszeitraum hochgeladen werden. So ist auch gewährleistet, dass die Landschaften zu verschiedenen Jahreszeiten und zu unterschiedlichen Wetterszenarien dokumentiert werden. Die zehn Gewinnerbilder des deutschen Wettbewerbs nehmen dann an einem internationalen Entscheid teil. Alle Informationen zum Wettbewerb, eine Anleitung wie mitgemacht werden kann sowie Anregungen zu Fotomotiven sind zu finden auf: wikilovesearth.de

Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Wikipedia-Fotowettbewerb rund um den Natursch...

Mehr auf KulturPort.De

Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien
 Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien



Es gibt sie noch, die wundersamen Glücksmomente im Theater, die gestandene Kritiker (und Kritikerinnen) mit großen Augen dasitzen und staunen lassen wie Kinder [ ... ]



Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“
 Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“



Was für ein ungewöhnliches Stück! Eines? Nein: Was für drei ungewöhnliche Stücke – so intelligent, humorvoll und hintersinnig!
Mariano Pensottis „Lod [ ... ]



Vienna Vocal Consort: Nostre Dame
 Vienna Vocal Consort: Nostre Dame



Das Vienna Vocal Consort zählt seit Gründung im Jahr 2007 zu Österreichs renommiertesten Vokalensembles für Alte Musik. Deren neues Album „Nostre Dame“  [ ... ]



„Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit
 „Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit



Wie viel Tragik verkraftet ein Film in Zeiten von „Wonder Woman” oder „Atomic Blonde”? Tough ist angesagt, und viele Kritiker reagierten eher störrisch  [ ... ]



Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend
 Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend



Der Schlafrock war schwarz und nicht rot, wie am Vorabend in der Elbphilharmonie. Entsprechend seriös, ganz leise und melodisch der Einstieg.
Chilly Gonzales l [ ... ]



Sommerliche Musiktage in Hitzacker: Durchwoben vom ständigen Wandel
 Sommerliche Musiktage in Hitzacker: Durchwoben vom ständigen Wandel



Dass „die Tonkunst eine rührend-kurze Freude (ist), die aus dem Nichts entsteht und ins Nichts vergeht... eine kleine fröhliche Insel... die auf dem dunklen, [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.