Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 775 Gäste online

Neue Kommentare

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...

Constanze Rüttger zu Film Festival Cologne 2017: Einiges Bekanntes, einiges Brandneues: Ich habe bereits alle 6 Folgen von 'Broken' mit S...
Tim of Fonland zu „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik: Ich habe geweint, dann gelacht und zum Ende wiede...

News-Port

Wikipedia-Fotowettbewerb rund um den Naturschutz: Wiki Loves Earth

Drucken
Freitag, den 28. April 2017 um 12:25 Uhr
Die Vielfalt der Natur dokumentieren – das ist das Ziel des Fotowettbewerbs Wiki Loves Earth, der in diesem Jahr vom 1. bis zum 31. Mai stattfindet. Mitmachen können alle, die ihre Naturfotos für Wikipedia und andere nutzbar machen möchten. In diesem Jahr unterstützt die Deutsche UNESCO-Kommission den Wettbewerb.

Wer gern in der Natur unterwegs ist, kennt auch ihre Schönheiten. Landschaften, geologische Strukturen, Pflanzen- und Tierarten sind von Land zu Land und auch innerhalb Deutschlands sehr unterschiedlich. Begeisterung wecken sie weltweit. Durch die digitale Fotografie ist es heute so einfach wie noch nie, die natürliche Vielfalt der Erde zu vermitteln und visuell erlebbar zu machen – zum Beispiel durch die Bebilderung eines Wikipedia-Artikels, der dann Millionen von Wikipedia-Lesenden einen lebhaften Eindruck unserer Umwelt ermöglicht.

Seit Wiki Loves Earth 2013 zum ersten Mal durchgeführt wurde, sind tausende von Bildern von ehrenamtlichen Fotografinnen und Fotografen in das Medienarchiv Wikimedia Commons geladen worden, aus dem auch Wikipedia alle Bilder bezieht. Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, hebt das Engagement der Beitragenden hervor: “Ihre Fotos geben Menschen in Deutschland und darüber hinaus einen Einblick in unser gemeinsames Naturerbe, zeigen uns seine kleinen und großen Schätze und führen uns Wegmarken der Erdgeschichte und unserer Zukunft vor Augen. Ich freue mich auf viele bildgewaltige Beiträge”, ermutigt sie Teilnehmende des Wettbewerbs. Neben Naturparks, Landschaftsschutz- sowie Naturschutzgebieten gibt es in Deutschland zahlreiche UNESCO-Biosphärenreservate, -Welterbestätten und -Geoparks, die darauf warten, von findigen Fotografen eingefangen zu werden. 

Für die Wikipedia-Autorin Geolina, eine der Organisatorinnen der deutschen Ausgabe des Wettbewerbs, ist es besonders die Vielseitigkeit des Wettbewerbs, die sie zum Mitmachen motiviert: “Ich interessiere mich besonders für Geologie und bringe eine Leidenschaft für interessante geowissenschaftliche Objekte und Geotope ein. Aber ich freue mich auch immer über neue Perspektiven auf mir unbekannte Regionen Deutschlands.” 

Motive können aus Naturparks, Landschaftsschutz- sowie Naturschutzgebieten, UNESCO-Biosphärenreservaten, -Welterbestätten und –Geoparks in Deutschland stammen. Bilder sollten mindestens 2 Megapixel haben. Sie müssen nicht im Monat Mai gemacht worden sein, sondern nur im Wettbewerbszeitraum hochgeladen werden. So ist auch gewährleistet, dass die Landschaften zu verschiedenen Jahreszeiten und zu unterschiedlichen Wetterszenarien dokumentiert werden. Die zehn Gewinnerbilder des deutschen Wettbewerbs nehmen dann an einem internationalen Entscheid teil. Alle Informationen zum Wettbewerb, eine Anleitung wie mitgemacht werden kann sowie Anregungen zu Fotomotiven sind zu finden auf: wikilovesearth.de

Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Wikipedia-Fotowettbewerb rund um den Natursch...

Mehr auf KulturPort.De

Matthias Schriefl mit Shreefpunk plus Bigband: Europa
 Matthias Schriefl mit Shreefpunk plus Bigband: Europa



Das Thema „Europa“ mit einem Wiener Schnitzel zu beginnen und dann auch noch mit einem schlecht schmeckenden, ist allein schon Punk. Shreefpunk ist aber wede [ ... ]



Kopf-Hörer 17 – Sammlung im Herbst
 Kopf-Hörer 17 – Sammlung im Herbst



Ein erstaunliches, packendes Violin-Debüt von Noa Wildschut, melancholische Pavanen für Gambe, Laute und Emma Kirkby, frappierende 600 Jahre junge Neutöner mi [ ... ]



Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum
 Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum



2021 wird in Riga das erste Museum für Gegenwartskunst in Lettland und somit ein neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum eröffnet. Als ehemalige  [ ... ]



Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz
 Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz



Man musste wirklich zwei Mal hinsehen, um sie zu erkennen: Als Bob-Marley-Verschnitte, mit langen, schwarzen Dreadlocks, grün-gelb-rot gestreiften Mützen und r [ ... ]



Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson
 Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson



Unter dem Bandnamen „Hudson” haben sich mit Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield vier großmächtige Jazzmusiker zusammengetan, d [ ... ]



„The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens
 „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens



Ein Museum ist der perfekte Tatort, doch in Ruben Östlunds Film „The Square” steht weniger der Kulturbetrieb als Jahrmarkt der Eitelkeiten am Pranger sonder [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.