Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 884 Gäste online

Neue Kommentare

Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...
Elisabeth Warken zu Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne: Die Kritik zu den Sängern kann ich nicht ganz ve...

Anzeige


News-Port

Jahrestagung des PEN vom 27.4.-30.4.17 in Dortmund

Drucken
Donnerstag, den 20. April 2017 um 17:14 Uhr
„Bleib erschütterbar und widersteh.“ Unter diesem Motto aus der Feder des aus Dortmund gebürtigen Schriftstellers Peter Rühmkorf steht die diesjährige Jahrestagung des deutschen PEN, die am 27.4.2017 beginnt.
 
Neben dem Vereinsalltag mit Berichten, Debatten, Resolutionen und Zuwahlen neuer Mitglieder wird am 28.4. im Dortmunder U ein neues Präsidium gewählt. Josef Haslinger kandidiert nicht mehr als PEN-Präsident, und so darf man gespannt sein, wer künftig an der Spitze des PEN stehen wird. Die Wahlen sind nicht öffentlich.
 
Der Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau und PEN-Präsident Josef Haslinger eröffnen die Jahrestagung am Donnerstag, den 27.4., um 18 Uhr in der Bürgerhalle des Dortmunder Rathauses. Im Anschluss lesen und sprechen unter Moderation von Stefan Keim die PEN-Autoren Kathrin Aehnlich, Jörg Albrecht und Ulrike Almut Sandig über Lebensentwürfe, die sich nicht allein durch inhaltliche, sondern auch ästhetische Gestaltung auszeichnen.
 
„Writers-in-Exile“ und „Writers-in-Prison“: Diese beiden international ausgerichteten Programme des deutschen PEN stehen am Freitag, den 28.4., ab 19 Uhr im Theater im Depot im Mittelpunkt. Die nordrhein-westfälische Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport Christina Kampmann spricht ein Grußwort, SWR-Redakteur Gerwig Epkes moderiert die Podiumsdiskussion „Gegen(-)Wahlen? Wie geht es weiter mit der Demokratie und der Meinungsfreiheit?“ mit dem Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau, dem PEN-Vizepräsidenten Sascha Feuchert, Bestsellerautor David Van Reybrouck und dem Politologen Peter Widmann. Writers-in-Exile Beauftragte Franziska Sperr stellt im Anschluss die aktuellen Writers-in-Exile Stipendiaten des PEN vor.
 
Der PEN-Freundeskreis trifft sich am 29.4. um 14 Uhr in der Mediathek des Dortmunder U. Interessierte sind herzlich willkommen. Die Abschlussveranstaltung „Poetische Schlagwetter. Literatur und Arbeit“, eine Matinee in der Rotunde im Museum für Kunst und Kulturgeschichte, trägt am Sonntag, den 30.4., ab 11 Uhr der literarischen Tradition Dortmunds Rechnung. DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann, Schriftsteller und Filmemacher Jean-Paul Dekiss sowie PEN-Autorin Kerstin Hensel diskutieren Leiharbeit, Zeitarbeit, Homeoffice, Scheinselbständigkeit, Arbeitslosigkeit – Schlagwörter zur neuen Arbeitswelt, hinter denen sich Schicksale verbergen. Außerdem stellt Herausgeber und PEN-Mitglied Heinrich Peuckmann die Anthologie „Literatur und Arbeit“ vor.

Quelle: PEN-Zentrum Deutschland

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Jahrestagung des PEN vom 27.4.-30.4.17 in Dor...

Mehr auf KulturPort.De

Vienna Vocal Consort: Nostre Dame
 Vienna Vocal Consort: Nostre Dame



Das Vienna Vocal Consort zählt seit Gründung im Jahr 2007 zu Österreichs renommiertesten Vokalensembles für Alte Musik. Deren neues Album „Nostre Dame“  [ ... ]



„Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit
 „Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit



Wie viel Tragik verkraftet ein Film in Zeiten von „Wonder Woman” oder „Atomic Blonde”? Tough ist angesagt, und viele Kritiker reagierten eher störrisch  [ ... ]



Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend
 Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend



Der Schlafrock war schwarz und nicht rot, wie am Vorabend in der Elbphilharmonie. Entsprechend seriös, ganz leise und melodisch der Einstieg.
Chilly Gonzales l [ ... ]



Sommerliche Musiktage in Hitzacker: Durchwoben vom ständigen Wandel
 Sommerliche Musiktage in Hitzacker: Durchwoben vom ständigen Wandel



Dass „die Tonkunst eine rührend-kurze Freude (ist), die aus dem Nichts entsteht und ins Nichts vergeht... eine kleine fröhliche Insel... die auf dem dunklen, [ ... ]



Kassé Mady Diabaté – ein Ausflug in die westafrikanische Musik
 Kassé Mady Diabaté – ein Ausflug in die westafrikanische Musik



„La parole des anciens est secrée.“ (Das Wort des Ältesten ist heilig)

Das Mandingo-Reich (Manding) wurde im 13. Jahrhundert vom sagenhaften Mali-Kaiser [ ... ]



Rudi Stephan – Chamber Works and Songs
 Rudi Stephan – Chamber Works and Songs



Rudi Stephan (1887-1915) konnte sein Leben nicht lange leben, er konnte sein unglaublich großes musikalisch-kompositorisches Talent nicht vollständig ausreifen [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.