Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 749 Gäste online

Neue Kommentare

Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...
Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...


News-Port

Musikwettbewerb des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im Fach Violoncello

Drucken
Mittwoch, den 19. April 2017 um 13:11 Uhr
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. veranstaltet jährlich den Musikwettbewerb „Ton und Erklärung“ alternierend in den Fächern Klavier, Violine, Violoncello und Gesang. In Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk bekommen in diesem Jahr vom 27. bis 30. April junge Cellistinnen und Cellisten die einmalige Möglichkeit, sich nicht nur einer international renommierten Jury, sondern begleitet vom Münchner Rundfunkorchesters in der öffentlichen Finalrunde auch einem breiten Publikum zu präsentieren.

Zum Wettbewerb laden wir Sie herzlich ein:
Wettbewerbsrunden 1 und 2: Donnerstag, 27. April 2017, 10.00 bis ca. 20.00 Uhr, Studio 1; Freitag, 28. April 2017, 14.30 bis ca. 21.00 Uhr, Studio 1.

Öffentliche Finalrunde mit Bekanntgabe der Preisträger: Sonntag, 30. April 2017, 11.00 Uhr, Studio 1 (Es erklingen Violoncello-Konzerte, begleitet vom Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Francesco Angelico.)
Ort des Wettbewerbs:Funkhaus des Bayerischen Rundfunks, Studio 1,  Rundfunkplatz 1, 80335 München
 
Der Musikwettbewerb „Ton und Erklärung“ bewertet sowohl die künstlerische und technische Leistung, die musikalische Gestaltung und Bühnenpräsenz als auch die Vermittlung des Werks in Form von performativen Anmoderationen. 12 ausgewählte, junge MusikerInnen präsentieren sich der renommierten Jury. Die beiden Erstplatzierten, die neben ihrer künstlerischen Qualität auch mit der Vermittlung ihrer Interpretation und der eigenen Persönlichkeit überzeugen, erhalten Preisgelder im Gesamtwert von 15.000 Euro. Zusätzlich erhalten sie durch Kooperationen des Kulturkreises die Möglichkeit zu zahlreichen Konzertengagements. Des Weiteren beinhaltet der Preis die Möglichkeit zur Uraufführung eines Auftragswerks eines zeitgenössischen Komponisten sowie die Teilnahme an einem festlichen Preisträgerkonzert in Begleitung des Münchner Rundfunkorchesters im Rahmen der Jahrestagung des Kulturkreises. Der Jury gehören an: Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt (Universität der Künste Berlin/Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar – Vorsitz), Prof. Sebastian Klinger (Hochschule für Musik und Theater Hamburg), Oswald Beaujean (Bayerischer Rundfunk), Sabine Frank (HarrisonParrott), Lydia Grün (netzwerk junge ohren), Amadeus Templeton (TONALi), Harald Eggebrecht (Süddeutsche Zeitung), Raimund Trenkler (Kronberg Academy), Julian Rieken (Kulturkreis der deutschen Wirtschaft) und Dr. Franziska Nentwig (Kulturkreis der deutschen Wirtschaft).
 
Quelle: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Musikwettbewerb des Kulturkreises der deutsch...

Mehr auf KulturPort.De

Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus
 Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus



Was Kult ist, muss nicht unbedingt gut sein. Heinz Strunk ist Kult und tut alles dafür, dass es so bleibt. Egal, auf welchem Niveau. Sein blutrünstiger Bestsel [ ... ]



Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original
 Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original



Das Hamburger Theater für Kinder im Allee Theater, das in dieser Spielzeit seinen 50. Geburtstag feiert, bezaubert mit einer fantastischen Version des „Dschun [ ... ]



„Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn
 „Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn



Furioser Politthriller als Chronik staatlich autorisierter Gewalt.
Detroit, 25. Juli 1967. Hinter der Bühne des legendären Fox-Theatres fiebern Leadsinger Lar [ ... ]



Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater
 All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater



Oje, du Fröhliche! Das Ohnsorg Theater stimmt mit „All Johr wedder“, der plattdeutschen Fassung von Alan Ayckbourns „Schöne Bescherungen“, auf die Weih [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.