Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1081 Gäste online

Neue Kommentare

Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...
Giulio zu „Die Spur”. William Blake und die Rache der Eigenbrötler : Prost Neujahr! Und danke für die vielen schönen...
Hubert Hoffmann zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Ein Prestige -Objekt für die oberen Zehntausend....
Feindt zu Hamburg: Ein Museum im Hafen: Ein schönes neues Museum und wo bleibt die Berü...

News-Port

Startschuss für Europäisches Kulturerbejahr ECHY 2018

Drucken
Dienstag, den 28. März 2017 um 14:49 Uhr
Was hat der Hamburger Michel mit den portugiesischen Sepharden zu tun? Wieso ist in Wilhelmsburg eine Kirche nach dem polnischen Heiligen Maximilian Kolbe benannt? Welche Spuren hat die Grenze zu Dänemark hinterlassen, die 400 Jahre lang quer durch das heutige Hamburg verlief? Wo sind die Spuren Hamburgs als gut 400 Jahre lange Grenzstadt zu Dänemark? Was hat es mit der Franzosenbrücke in Billstedt oder dem Straßennamen Salzburger Häuser in Harburg auf sich? „Zu Hause Europas Geschichte entdecken“ – das ist auch für alle Hamburger und Hamburgerinnen eine Chance sich beim Europäischen Kulturerbejahr ECHY 2018 einzubringen.
  
Kultursenator Dr. Carsten Brosda: „Hamburg als Handelsstadt ist geprägt von Austausch und Vielfalt. Seit Jahrhunderten bringen hier Menschen aus ganz Europa ihre Kulturen und ihre Werte ein. Die Denkmäler unserer Stadt bilden diese vielseitigen Einflüsse ab. Das europäische Kulturerbejahr ECHY bietet 2018 eine hervorragende Gelegenheit, die europäische Geschichte vor der eigenen Haustür zu entdecken.“ 
 
Die Europäische Kommission hat 2018 zum Europäischen Kulturerbejahr ausgerufen und die Bürgerinnen und Bürger aller EU-Staaten alle aufgefordert, dazu beizutragen, Europa verstärkt als gemeinsame kulturelle Heimat wahrzunehmen. Das Motto: SHARING HERITAGE stellt in den Fokus des Europäischen Kulturerbejahres das, was Europa verbindet. Es stellt die Frage, wo europäische Geschichte(n) in Städten, Dörfern und Kulturlandschaften greifbar wird und wie damit künftig bewusster umgegangen werden kann. Es möchte das Bewusstsein für das reiche Erbe Europas fördern und die Bereitschaft zu seiner Bewahrung wecken.
 
Am 20. März 2017 haben Kulturstaatsministerin Monika Grütters und die Präsidentin des deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK), Martina Münch, im Schloss Charlottenburg Berlin öffentlich zur Mitwirkung am Europäischen Kulturerbejahr 2018 unter dem Motto SHARING HERITAGE aufgerufen und damit die Projektphase zum deutschen Beitrag eingeläutet. Alle öffentlichen und privaten Träger und Trägerinnen, die kulturelles Erbe bewahren und vermitteln, wie beispielsweise Museen, Erinnerungsorte, Archive, Bibliotheken, Vereine, Fachgesellschaften, Förderkreise und auch die Zivilgesellschaft sind aufgerufen, sich mit Projekten und Veranstaltungen am Europäischen Kulturerbejahr aktiv zu beteiligen. Alle Projekte werden sich ab Spätsommer 2017 auf der digitalen Plattform SHARING HERITAGE gemeinsam präsentieren können. Schon jetzt sind Kulturerbe-Institutionen aufgerufen, auf www.sharingheritage.eu den „Aufruf zur Mitwirkung“ öffentlich mit zu unterzeichnen.
 
In Hamburg ist das Denkmalschutzamt Ansprechpartner für alle Fragen, Initiativen und Anregungen zum Thema ECHY 2018. Im Mai ist ein Treffen vieler Gruppen, Institutionen und Personen geplant, um sich über mögliche Hamburger Beiträge und Aktivitäten zum Europäischen Kulturerbejahr auszutauschen.
 
Bundesweit koordiniert das deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) die Aktivitäten rund um das Kulturerbejahr im Auftrag von Bund, Ländern und Kommunen.
Folgen Sie dem Echy 2018 unter dem Hashtag #sharingheritage auf Twitter.
 

Quelle: Kulturbehörde Hamburg

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Startschuss für Europäisches Kulturerbejah...

Mehr auf KulturPort.De

James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone
 James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone



Speckstreifen fliegen durch das Weltall, rote Lippenstifte und Atompilze verkünden das nahende Inferno, Butterstücke zerfließen in einer Pfanne, Spaghetti mit [ ... ]



„Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache
 „Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache



Joe Wrights eleganter Politthriller „Die dunkelste Stunde” ist das Gegenstück zu Christoper Nolans überwältigendem Suspense-Epos „Dunkirk”. Zwei Filme [ ... ]



Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde
 Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde



Im Opernhaus in Hamburg schallen Kinderstimmen durch die Gänge: Es ist wieder opera piccola-Zeit!
Bevor die Kinderoper im Februar auf die Bühne geht, ist im H [ ... ]



Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami
 Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami



Ernst Wolff: „Finanz Tsunami. Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“
Es ist wie es einmal war und heute noch ist: Ein Ausspruch von Henry Ford, des  [ ... ]



Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach
 Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach


  War es Absicht, dass rund um das Fest der Liebe die Kölner Oper ausgerechnet Giuseppe Verdis Bühnenstück „Rigoletto“ – das 1851 den Wel [ ... ]



„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns
 „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns



Genialer Genre-Mix aus Neo-Western und Kleinstadt-Satire.
Manchmal ist es leichter einen Molotow-Cocktail zu werfen als zu weinen. Mildred Hayes (Frances McDorm [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.