Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1082 Gäste online

Neue Kommentare

Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...
Giulio zu „Die Spur”. William Blake und die Rache der Eigenbrötler : Prost Neujahr! Und danke für die vielen schönen...
Hubert Hoffmann zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Ein Prestige -Objekt für die oberen Zehntausend....
Feindt zu Hamburg: Ein Museum im Hafen: Ein schönes neues Museum und wo bleibt die Berü...

News-Port

Matthias Schorn leitet 7. Festspielfrühling Rügen 2018

Drucken
Freitag, den 24. März 2017 um 15:54 Uhr
Nach zehn fulminanten Tagen geht der 6. Festspielfrühling Rügen am heutigen Sonntag zu Ende: Mehr als 5000 Gäste besuchten das Frühjahrsfestival der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. 23 Konzerte und Begleitveranstaltungen, von denen 18 ausverkauft waren, erstreckten sich auf 16 Spielstätten an 11 Orten auf Rügen. Ein musikalischer Ausflug führte zu den Kreidefelsen. Damit bleibt der Festspielfrühling Rügen auf Rekordniveau. Im Vorjahr waren 5.000 Besucher zu 22 Veranstaltungen gekommen.

Unter der künstlerischen Leitung des Bratschers Nils Mönkemeyer gestalteten rund 40 Mitwirkende – darunter Matthias Schorn, Brett Dean, Veronika Eberle, William Youn, dasHeath Quartet und Meret Becker – ein mitreißendes Programm. Mit einem Schwerpunkt auf Johann Sebastian Bach spannten Nils Mönkemeyer und seine Gäste den Bogen von Kammermusik- und Orchesterwerken von Bach über große Kammermusik u. a. von Beethoven, Mozart, Schubert und Mendelssohn Bartholdy bis zu Tangos, Chansons und Neuer Musik.Intendant Dr. Markus Fein: „Hinter uns liegt eine Woche mit bewegenden Konzerten und spannenden Begegnungen. Wir danken unseren Partnern und Unterstützern, die ermöglicht haben, dass sich der Festspielfrühling Rügen in den letzten sechs Jahren als unverzichtbares Kulturereignis mit einem wachsenden Stammpublikum aus ganz Deutschland und dem Ausland etabliert hat. Mein größter Dank geht an Nils Mönkemeyer, der als künstlerischer Leiter mit seinen Gästen für ein facettenreiches und mitreißendes Programm gesorgt hat.“

Der Klarinettist Matthias Schorn, der als Preisträger regelmäßig bei den Festspielen zu Gast ist und bereits 2013 den Festspielsommer als Preisträger in Residence prägte, wird den 7. Festspielfrühling Rügen vom 9. bis zum 18. März 2018 leiten. Gemeinsam mit prominenten Gästen und Festspielpreisträgern wie Jazzgeiger Benjamin Schmid, PianistinAriane Haering, dem Doric String Quartet, den österreichischen Ensembles Faltenradio undFranui,dem Wiener Lied-Duo Die Strottern, derNeubrandenburger Philharmonie,Liedermacher Konstantin Wecker und den österreichischen Schauspielern August Zirner undJulia Stemberger und vielen mehr gestaltet er mehr als 20 Konzerte und Begleitveranstaltungen. Das Programm geben die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im August 2017 bekannt.

Unterstützt wurde der Festspielfrühling Rügen 2017 durch den Landkreis Vorpommern-Rügen, die Kurverwaltungen der Ostseebäder Göhren, Sellin, Baabe und Binz, die Städte Putbus und Bergen, die Tourismuszentrale Rügen (TZR), die Sparkasse Vorpommern, Ingeborg & Dr. H. Jürgen Tiemann, Familie Gebert, die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR), die e.dis AG, den BMW Partner Autohaus Eggert sowie die Partnerhotels und -appartements auf Rügen und in Stralsund. Partner der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ist die Sparkassen-Finanzgruppe Mecklenburg-Vorpommern, Hauptsponsoren sind die BMW Group, AIDA Cruises, die Radeberger Exportbierbrauerei, arcona Hotels&Resorts und die NORDMETALL-Stiftung. Medienpartner sind der NDR, die Ostsee-Zeitung, der Nordkurier und die Schweriner Volkszeitung.

Bereits im Sommer sind die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wieder auf der Insel zu Gast. Am 1. Juli präsentieren sich beim Musikfest Landow in zwei Konzerten zahlreiche Musik- und Schauspielstudenten der Rostocker Hochschule für Musik und Theater und der young academy rostock, und in der Marienkirche Bergen gastieren die weltberühmten Wiener Sängerknaben (26.07.). Ein besonderes musikalisches Ereignis ist erstmalig die Inselmusik – Das Streichquartettfest auf Rügen vom 13.–15. September mit dem Cecilia String Quartet, demArmida Quartet und demTesla Quartet.

Quelle: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Matthias Schorn leitet 7. Festspielfrühling ...

Mehr auf KulturPort.De

James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone
 James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone



Speckstreifen fliegen durch das Weltall, rote Lippenstifte und Atompilze verkünden das nahende Inferno, Butterstücke zerfließen in einer Pfanne, Spaghetti mit [ ... ]



„Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache
 „Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache



Joe Wrights eleganter Politthriller „Die dunkelste Stunde” ist das Gegenstück zu Christoper Nolans überwältigendem Suspense-Epos „Dunkirk”. Zwei Filme [ ... ]



Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde
 Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde



Im Opernhaus in Hamburg schallen Kinderstimmen durch die Gänge: Es ist wieder opera piccola-Zeit!
Bevor die Kinderoper im Februar auf die Bühne geht, ist im H [ ... ]



Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami
 Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami



Ernst Wolff: „Finanz Tsunami. Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“
Es ist wie es einmal war und heute noch ist: Ein Ausspruch von Henry Ford, des  [ ... ]



Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach
 Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach


  War es Absicht, dass rund um das Fest der Liebe die Kölner Oper ausgerechnet Giuseppe Verdis Bühnenstück „Rigoletto“ – das 1851 den Wel [ ... ]



„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns
 „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns



Genialer Genre-Mix aus Neo-Western und Kleinstadt-Satire.
Manchmal ist es leichter einen Molotow-Cocktail zu werfen als zu weinen. Mildred Hayes (Frances McDorm [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.