Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 742 Gäste online

Neue Kommentare

Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...


News-Port

Matthias Schorn leitet 7. Festspielfrühling Rügen 2018

Drucken
Freitag, den 24. März 2017 um 15:54 Uhr
Nach zehn fulminanten Tagen geht der 6. Festspielfrühling Rügen am heutigen Sonntag zu Ende: Mehr als 5000 Gäste besuchten das Frühjahrsfestival der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. 23 Konzerte und Begleitveranstaltungen, von denen 18 ausverkauft waren, erstreckten sich auf 16 Spielstätten an 11 Orten auf Rügen. Ein musikalischer Ausflug führte zu den Kreidefelsen. Damit bleibt der Festspielfrühling Rügen auf Rekordniveau. Im Vorjahr waren 5.000 Besucher zu 22 Veranstaltungen gekommen.

Unter der künstlerischen Leitung des Bratschers Nils Mönkemeyer gestalteten rund 40 Mitwirkende – darunter Matthias Schorn, Brett Dean, Veronika Eberle, William Youn, dasHeath Quartet und Meret Becker – ein mitreißendes Programm. Mit einem Schwerpunkt auf Johann Sebastian Bach spannten Nils Mönkemeyer und seine Gäste den Bogen von Kammermusik- und Orchesterwerken von Bach über große Kammermusik u. a. von Beethoven, Mozart, Schubert und Mendelssohn Bartholdy bis zu Tangos, Chansons und Neuer Musik.Intendant Dr. Markus Fein: „Hinter uns liegt eine Woche mit bewegenden Konzerten und spannenden Begegnungen. Wir danken unseren Partnern und Unterstützern, die ermöglicht haben, dass sich der Festspielfrühling Rügen in den letzten sechs Jahren als unverzichtbares Kulturereignis mit einem wachsenden Stammpublikum aus ganz Deutschland und dem Ausland etabliert hat. Mein größter Dank geht an Nils Mönkemeyer, der als künstlerischer Leiter mit seinen Gästen für ein facettenreiches und mitreißendes Programm gesorgt hat.“

Der Klarinettist Matthias Schorn, der als Preisträger regelmäßig bei den Festspielen zu Gast ist und bereits 2013 den Festspielsommer als Preisträger in Residence prägte, wird den 7. Festspielfrühling Rügen vom 9. bis zum 18. März 2018 leiten. Gemeinsam mit prominenten Gästen und Festspielpreisträgern wie Jazzgeiger Benjamin Schmid, PianistinAriane Haering, dem Doric String Quartet, den österreichischen Ensembles Faltenradio undFranui,dem Wiener Lied-Duo Die Strottern, derNeubrandenburger Philharmonie,Liedermacher Konstantin Wecker und den österreichischen Schauspielern August Zirner undJulia Stemberger und vielen mehr gestaltet er mehr als 20 Konzerte und Begleitveranstaltungen. Das Programm geben die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im August 2017 bekannt.

Unterstützt wurde der Festspielfrühling Rügen 2017 durch den Landkreis Vorpommern-Rügen, die Kurverwaltungen der Ostseebäder Göhren, Sellin, Baabe und Binz, die Städte Putbus und Bergen, die Tourismuszentrale Rügen (TZR), die Sparkasse Vorpommern, Ingeborg & Dr. H. Jürgen Tiemann, Familie Gebert, die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR), die e.dis AG, den BMW Partner Autohaus Eggert sowie die Partnerhotels und -appartements auf Rügen und in Stralsund. Partner der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ist die Sparkassen-Finanzgruppe Mecklenburg-Vorpommern, Hauptsponsoren sind die BMW Group, AIDA Cruises, die Radeberger Exportbierbrauerei, arcona Hotels&Resorts und die NORDMETALL-Stiftung. Medienpartner sind der NDR, die Ostsee-Zeitung, der Nordkurier und die Schweriner Volkszeitung.

Bereits im Sommer sind die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wieder auf der Insel zu Gast. Am 1. Juli präsentieren sich beim Musikfest Landow in zwei Konzerten zahlreiche Musik- und Schauspielstudenten der Rostocker Hochschule für Musik und Theater und der young academy rostock, und in der Marienkirche Bergen gastieren die weltberühmten Wiener Sängerknaben (26.07.). Ein besonderes musikalisches Ereignis ist erstmalig die Inselmusik – Das Streichquartettfest auf Rügen vom 13.–15. September mit dem Cecilia String Quartet, demArmida Quartet und demTesla Quartet.

Quelle: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Matthias Schorn leitet 7. Festspielfrühling ...

Mehr auf KulturPort.De

Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater
 All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater



Oje, du Fröhliche! Das Ohnsorg Theater stimmt mit „All Johr wedder“, der plattdeutschen Fassung von Alan Ayckbourns „Schöne Bescherungen“, auf die Weih [ ... ]



add art 2017 – von der Wirkung von Kunst in Unternehmen
 add art 2017 – von der Wirkung von Kunst in Unternehmen



Seit dem Jahr 2013 findet die „add art“ in Hamburg statt und seit jenem Jahr nehmen unterschiedliche Unternehmen der Hansestadt daran teil, ihre Türen für  [ ... ]



Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden
 Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden



Seit 2014 spielt das Ensemble Resonanz jedes Jahr seine ganz eigene Fassung von Bachs „Weihnachtsoratorium“ im Resonanzraum im Bunker an der Feldstraße in H [ ... ]



„Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“
 „Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“



Reproduktionen und Variationen sind keine Erfindung der Moderne. Wie „Die Geburt des Kunstmarktes“ im Bucerius Kunst Forum zeigt, gingen schon „Rembrandt,  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.