Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 639 Gäste online

Neue Kommentare

C.Müller zu Roots – Katja und Marielle Labèque zum Schleswig-Holstein Musik Festival in der Laeiszhalle: Erhalt des Kultursommers auf der Trabrennbahn Bah...
Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...

Anzeige


News-Port

NEW HAMBURG nominiert für den Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ des Bundes

Drucken
Dienstag, den 21. März 2017 um 08:33 Uhr
Der Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ zeichnet herausragende kulturell-künstlerische Projekte aus, in denen laut Ausschreibung „neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Akteuren aus der Kultur mit Partnern aus anderen Bereichen wie Sport, Wirtschaft, religiösen Gemeinschaften oder der Zivilgesellschaft erprobt werden“. Wie Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters heute mitteilte, ist NEW HAMBURG für den Sonderpreis nominiert.

Das Projekt des Deutschen Schauspielhauses, des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Hamburg-Ost und der Immanuelkirche ging aus einem Festival im Jahr 2014 hervor, das auf Initiative des Deutschen Schauspielhauses mit theatralen, musikalischen und künstlerischen Mitteln Ergebnisse aus einem Jahr Recherche zum (interreligiösen) Leben auf der Veddel zeigte. Das Ergebnis bewirkte, dass die Projektpartner die Kooperation mit der Kirche verfestigten und mit Bewohnerinnen und Bewohnern der Veddel ein Komitee gründeten, um das Projekt fortzuführen.
 
Kultursenator Dr. Carsten Brosda: „Das Projekt NEW HAMBURG leistet hervorragende Arbeit auf der Veddel, einem Stadtteil, in dem Menschen zahlreicher Glaubensrichtungen mit- und nebeneinander leben. Mit dem Projekt in der Immanuelkirche ist ein Ort für Sprachcafés, Theaterstücke und vieles mehr entstanden. Die Kooperation zwischen Theater und Kirche ist an dieser Stelle äußerst fruchtbar.  Durch NEW HAMBURG wurden neue Strukturen erarbeitet und erfunden, um den Menschen auf der Veddel Raum für eigene Ideen zu geben und gemeinsam Kunst zu machen.“
 
NEW HAMBURG in der Immanuelkirche versteht sich als Netzwerk und offenen Ort, der alle Communitys und Glaubensgemeinschaften, Zugezogene ebenso wie Anwohnerinnen, Anwohner und Geflüchtete zu Kultur und interkulturellem Austausch einlädt. Dabei ist es den Projektbeteiligten wichtig, auch beratend mit Blick auf soziale und lebensrealistische Probleme der Menschen auf der Veddel einzugehen. Das Projekt wirkt dementsprechend in den Stadtteil hinein, fängt viele Fragen auf und stößt Prozesse an. 
 
Die Nominierung für den Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ honoriert diese wichtige Arbeit und macht das Projekt auch bundesweit bekannt. Insgesamt sind zehn Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet für den Preis nominiert. Alle nominierten Projekte bekommen eine Anerkennungsprämie in Höhe von 2.500 Euro. Monika Grütters verleiht den Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ am 26. April 2017 im Schauspielhaus Düsseldorf. Die Gewinner des Preises erhalten je 10.000 Euro. 
 
Die Initiative „Kultur öffnet Welten“ wurde auf Anregung von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters zusammen mit den Ländern, Kommunen, künstlerischen Dachverbänden und vielen zivilgesellschaftlichen Akteuren ins Leben gerufen. Sie möchte den Beitrag würdigen, den Kultureinrichtungen ebenso wie Kulturschaffende zum interkulturellen Dialog leisten. Ziel der Initiative ist es außerdem, Impulse für weitere partizipative Aktivitäten mit anderen öffentlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren zu geben. „Kultur öffnet Welten“ macht mit vielen konkreten Angeboten erlebbar, wie kulturelle Vielfalt den Alltag in Städten und Regionen Deutschlands bereichert.
 
Quelle: Kulturbehörde Hamburg

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > NEW HAMBURG nominiert für den Sonderpreis ...

Mehr auf KulturPort.De

Fassadendemokratie und tiefer Staat. Das marktgetreue Grinsen
 Fassadendemokratie und tiefer Staat. Das marktgetreue Grinsen



Was denn? Das Volk sei unfähig, Politisches zu durchschauen oder gar mitzuregieren? Liest man dies im Buch „Fassadendemokratie“, dann ist man bass erstaunt, [ ... ]



„Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik
 „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik



Er inspirierte Künstler wie Andy Warhol, Robert Mapplethorpe und die Village People, seine markanten erotischen Zeichnungen veränderten radikal das Selbstverst [ ... ]



Serenata Italiana – Raphaela Gromes und Julian Riem
 Serenata Italiana – Raphaela Gromes und Julian Riem



Gerade war sie noch beim Schleswig-Holstein-Musikfestival zu hören und debütierte – nun kommt zeitnah dazu ihr Debütalbum auf dem Markt. Gemeinsam mit Piani [ ... ]



Achim Freyer und sein „Parsifal“ in Hamburg: Viel Bühne, wenig Weihe, eine Menge Spiel
 Achim Freyer und sein „Parsifal“ in Hamburg: Viel Bühne, wenig Weihe, eine Menge Spiel



Es ist dunkel in der Hamburger Gralsburg, als Achim Freyer mit seiner „Parsifal“-Interpretation den Start in die neue Saison der Staatsoper zelebriert. Der 8 [ ... ]



Jens Düppe: Dancing Beauty. Eine Hommage an John Cage
 Jens Düppe: Dancing Beauty. Eine Hommage an John Cage



Wie kann ein Künstler heute ungebunden und frei arbeiten? Ungebunden ist durchaus möglich – frei arbeiten stößt aus unterschiedlichen Gründen an Grenzen.  [ ... ]



Maria Callas – zum 40. Todestag am 16. September 2017
 Maria Callas – zum 40. Todestag am 16. September 2017



Ingeborg Bachmann erahnte es Anfang 1956, als sie in der Mailänder Scala Maria Callas, die einzige Person erlebte, „die rechtmäßig die Bühne in diesen Jahr [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.