Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 889 Gäste online

Neue Kommentare

Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...


News-Port

Niedersachsen vergibt Jahresstipendien an drei bildende Künstlerinnen und Künstler

Drucken
Freitag, den 10. März 2017 um 15:44 Uhr
Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur vergibt 2017 drei Jahresstipendien an junge bildende Künstlerinnen und Künstler. Leona-Alina Boltes, Matthias Fritjof Mangerich und Tuğba Şimşek werden mit jeweils 12.000 Euro gefördert. Mit den Jahresstipendien zeichnet das Land besondere künstlerische Begabung, Leistung und Qualität aus.
 
„Niedersachsen ist ein attraktiver Standort für die junge Kunstszene. Mit den Jahresstipendien ermöglichen wir den ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern sich frei von finanziellem Druck ein Jahr lang konzentriert ihr künstlerisches Schaffens weiterzuentwickeln“, sagt Gabriele Heinen-Kljajić, Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur. „Der Niedersächsischen Kunstkommission danke ich für ihre wertvolle Unterstützung bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten.“
 
Auch in diesem Jahr erhält eine oder einer der Geförderten die Möglichkeit eines vierwöchigen Aufenthalts in Kapstadt/Südafrika. Dieser findet in Kooperation mit der Sylt Foundation im Austausch mit einer südafrikanischen Künstlerin oder einem südafrikanischen Künstler statt, die oder der vier Wochen in den Künstlerhäusern Worpswede verbringen wird.
 
Ein Jahresstipendium geht an die in Hannover lebende Künstlerin Leona-Alina Boltes, Jahrgang 1987, die von 2009 bis 2015 an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Michael Sailstorfer und Prof. Thomas Rentmeister studierte. In ihren Skulpturen, Installationen und Performances setzt die Künstlerin auf aktive Beteiligung des Publikums. So stellte sie bei der letzten Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover 2015 einen überdimensionierten, beinahe haushohen Kaugummiautomaten auf, der die Vernissage-Besucher zur Entnahme einer Süßigkeit aufforderte. 2010 ging sie mit einer Aktion unter die Erde: In einer U-Bahn-Station in Hannover betrieb sie unter großer Beteiligung des Publikums ein temporäres Schaufenster-Atelier, in dem sie Aufführungen, Ausstellungen und Diskussionen veranstaltete.
 
Ein weiteres Jahresstipendium erhält der Künstler Matthias Fritjof Mangerich, Jahrgang 1990, der derzeit in Braunschweig lebt. Er schloss sein Studium an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ebenfalls 2016 mit dem Diplom ab. In seinen Arbeiten beschäftigt sich Fritjof Mangerich mit Sound, Architektur und Körper. Seine Zeichnungen, Objekte und Installationen, die oft mit Soundelementen verbunden werden, loten die Wahrnehmung und Veränderung von Räumen aus. 2016 hat der Künstler ein verlassenes Einfamilienhaus in Braunschweig akustisch aktiviert: Innen wie außen konnten Passanten Klänge wahrnehmen, die wiederum aus dem Gebäude selbst generiert wurden.
 
Das dritte Jahresstipendium erhält die ebenfalls in Braunschweig lebende Künstlerin Tuğba Şimşek, Jahrgang 1986. Sie schloss ihre künstlerische Ausbildung mit den Schwerpunkten Bildhauerei und Zeichnung 2016 an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig mit dem Diplom ab. In ihren Arbeiten setzt sich die Künstlerin mit Traumbildern und Vorstellungswelten auseinander, die sie in der Tierwelt ebenso aufspürt wie im normalen Alltag. Für eine skulpturale Arbeit befestigte sie beispielsweise übergroße Kugeln auf verschieden farbigen Autos derselben Marke, so dass diese wie lebendige Wesen wirkten. Während des Stipendiums plant sie eine Reise nach Südamerika, um hier mit künstlerischen Mitteln das Verhalten von Flamingos zu studieren. 
 
Die Stipendiatinnen und Stipendiaten wurden auf Empfehlung der unabhängigen Niedersächsischen Kunstkommission ausgewählt. Zur Jury gehören:
-     Prof. Dr. Annette Tietenberg (Vorsitzende) Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
-     Dr. Carina Plath (stellvertretende Vorsitzende), Sprengel Museum Hannover
-     Prof. Ute Heuer, Hochschule Hannover
-     Kathleen Rahn, Kunstverein Hannover
-     Gerrit Gohlke, Brandenburgischer Kunstverein Potsdam
 
Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Niedersachsen vergibt Jahresstipendien an dre...

Mehr auf KulturPort.De

Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater
 All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater



Oje, du Fröhliche! Das Ohnsorg Theater stimmt mit „All Johr wedder“, der plattdeutschen Fassung von Alan Ayckbourns „Schöne Bescherungen“, auf die Weih [ ... ]



add art 2017 – von der Wirkung von Kunst in Unternehmen
 add art 2017 – von der Wirkung von Kunst in Unternehmen



Seit dem Jahr 2013 findet die „add art“ in Hamburg statt und seit jenem Jahr nehmen unterschiedliche Unternehmen der Hansestadt daran teil, ihre Türen für  [ ... ]



Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden
 Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden



Seit 2014 spielt das Ensemble Resonanz jedes Jahr seine ganz eigene Fassung von Bachs „Weihnachtsoratorium“ im Resonanzraum im Bunker an der Feldstraße in H [ ... ]



„Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“
 „Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“



Reproduktionen und Variationen sind keine Erfindung der Moderne. Wie „Die Geburt des Kunstmarktes“ im Bucerius Kunst Forum zeigt, gingen schon „Rembrandt,  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.