Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 937 Gäste online

Neue Kommentare

Phil zu "A Ghost Story". Der wehmütige Minimalismus des David Lowery: Rooney Mara ist wirklich zu bewundern für ihren ...
Herby Neubacher zu Kopf-Hörer 19 - für den Advent geeignet: Ja, da war doch was mit dem Advent? Ach ja, da wu...
franky zu 10 Jahre Lichte Momente 2017 – Outdoor-Videoprojektionen in Osnabrück : Lichte Momente sind großartig und machen richtig...
Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...

News-Port

KomponistenQuartier Hamburg wird erweitert

Drucken
Mittwoch, den 01. März 2017 um 15:00 Uhr
Das KomponistenQuartier in der Hamburger Neustadt wird, wie ursprünglich vorgesehen, um zwei zusätzliche Museen erweitert. Nachdem die erforderlichen Genehmigungen vorliegen, sind nun die Würfel gefallen und die baulichen Ausschreibungen können beginnen. Die Fertigstellung ist für März 2018 geplant.

Mit dem Hamburger KomponistenQuartier ist ein Ort entstanden, der die lange Musiktradition der Stadt anschaulich erfahrbar macht. Der 2015 neu eröffnete sogenannte Barockteil mit Museumsräumen für die Komponisten Georg Philipp Telemann, Carl Philipp Emanuel Bach und Johann Adolf Hasse zieht gemeinsam mit dem seit 1971 bestehenden Brahms-Museum interessierte Besucher aus Hamburg und aller Welt in die Peterstraße. Die Ausstellungsräume für die Geschwister Fanny und Felix Mendelssohn und Gustav Mahler komplettieren das KomponistenQuartier. Es wird dann von Telemann bis Mahler die Musik- und Stadtgeschichte vom Barock bis zur frühen Moderne darstellen.

Unter der Schirmherrschaft von Maestro Kent Nagano, Generalmusikdirektor des Philharmonischen Staatsorchesters und Chefdirigent der Hamburgischen Staatsoper und der Patenschaft des weltbekannten amerikanischen Baritons Thomas Hampson für das Mahler-Museum wird die Brücke zum großartigen musikalischen Angebot in der Stadt geschlagen.

Die Carl-Toepfer-Stiftung ist Motor und Hauptförderer des KomponistenQuartiers und stellt auch die Baulichkeiten zur Verfügung. Sechs Komponistengesellschaften und die Hochschule für Musik und Theater leisten wichtige konzeptionelle Unterstützung. Die Freie und Hansestadt Hamburg und namhafte weitere Förderer und Stiftungen, die den ersten Projektabschnitt ermöglicht haben, werden sich auch an der jetzt in Angriff genommenen Fertigstellung beteiligen. Rund 600 TSD Euro werden für Umbau und Ausstattung der Museumsräume auf 145 qm veranschlagt. Zusätzliche Unterstützer werden noch gesucht und sind ebenso willkommen wie neue Mitglieder im Freundeskreis des KomponistenQuartiers. „Wir haben von Anfang an darauf vertraut, im Sinne bürgerschaftlichen Engagements Partner zu gewinnen, die wir für das einzigartige Konzept des KomponistenQuartiers begeistern können. Das Fundament steht, für die multimediale Ausstattung der Museen suchen wir aktuell noch Förderer,“ erläutert Clemens Toepfer, Vorsitzender des Stiftungsrats der Carl-Toepfer-Stiftung.

Quelle: Komponisten-Quartier Hamburg e.V.

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > KomponistenQuartier Hamburg wird erweitert

Mehr auf KulturPort.De

Golnar & Mahan – Derakht
 Golnar & Mahan – Derakht



Ein Repertoire zwischen Weltmusik und Jazz: die Album-Neuerscheinung der beiden in Teheran geborenen – der Komponistin und Sängerin Golnar Shahyar und des Oud [ ... ]



Mike Stern: Trip
 Mike Stern: Trip



Eigentlich war Mike Stern auf dem Weg zum Flughafen, um eine Europatournee zu starten. Ein Unfall, bei dem er sich beide Oberarmknochen brach, brachte ihn dann i [ ... ]



Anton Melbye: Maler des Meeres
 Anton Melbye: Maler des Meeres



Unter dem Titel „Anton Melbye – Maler des Meeres“ findet im Altonaer Museum in Hamburg eine umfangreiche Ausstellung des dänischen Künstlers statt, der v [ ... ]



Johann Joachim Winckelmann – dem Stammvater der Archäologie zum 300. Geburtstag
 Johann Joachim Winckelmann – dem Stammvater der Archäologie zum 300. Geburtstag



Am 9. Dezember 2017 jährt sich der 300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann.
Als Sohn eines armen Schuhmachermeisters 1717 in Stendal, Sachsen-Anhalt geb [ ... ]



„Drei Zinnen". Oder die Abgründe einer Kinderseele
 „Drei Zinnen



Jan Zabeil inszeniert sein subtiles, visuell virtuoses Familiendrama als verstörendes Survival-Epos.
Mag er eigentlich diesen kräftigen, sportlich durchtraini [ ... ]



Jhumpa Lahiri sagt: "Mit anderen Worten – Wie ich mich ins Italienische verliebte"
 Jhumpa Lahiri sagt:



Als die Pulitzer-Preisträgerin des Millenniumjahrs 2000 Jhumpa Lahiri vor zwei Jahren vom amerikanischen Ex-Präsidenten Barack Obama die "National Humanities M [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.