Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 831 Gäste online

Neue Kommentare

Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...
Elisabeth Warken zu Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne: Die Kritik zu den Sängern kann ich nicht ganz ve...

Anzeige


News-Port

KomponistenQuartier Hamburg wird erweitert

Drucken
Mittwoch, den 01. März 2017 um 16:00 Uhr
Das KomponistenQuartier in der Hamburger Neustadt wird, wie ursprünglich vorgesehen, um zwei zusätzliche Museen erweitert. Nachdem die erforderlichen Genehmigungen vorliegen, sind nun die Würfel gefallen und die baulichen Ausschreibungen können beginnen. Die Fertigstellung ist für März 2018 geplant.

Mit dem Hamburger KomponistenQuartier ist ein Ort entstanden, der die lange Musiktradition der Stadt anschaulich erfahrbar macht. Der 2015 neu eröffnete sogenannte Barockteil mit Museumsräumen für die Komponisten Georg Philipp Telemann, Carl Philipp Emanuel Bach und Johann Adolf Hasse zieht gemeinsam mit dem seit 1971 bestehenden Brahms-Museum interessierte Besucher aus Hamburg und aller Welt in die Peterstraße. Die Ausstellungsräume für die Geschwister Fanny und Felix Mendelssohn und Gustav Mahler komplettieren das KomponistenQuartier. Es wird dann von Telemann bis Mahler die Musik- und Stadtgeschichte vom Barock bis zur frühen Moderne darstellen.

Unter der Schirmherrschaft von Maestro Kent Nagano, Generalmusikdirektor des Philharmonischen Staatsorchesters und Chefdirigent der Hamburgischen Staatsoper und der Patenschaft des weltbekannten amerikanischen Baritons Thomas Hampson für das Mahler-Museum wird die Brücke zum großartigen musikalischen Angebot in der Stadt geschlagen.

Die Carl-Toepfer-Stiftung ist Motor und Hauptförderer des KomponistenQuartiers und stellt auch die Baulichkeiten zur Verfügung. Sechs Komponistengesellschaften und die Hochschule für Musik und Theater leisten wichtige konzeptionelle Unterstützung. Die Freie und Hansestadt Hamburg und namhafte weitere Förderer und Stiftungen, die den ersten Projektabschnitt ermöglicht haben, werden sich auch an der jetzt in Angriff genommenen Fertigstellung beteiligen. Rund 600 TSD Euro werden für Umbau und Ausstattung der Museumsräume auf 145 qm veranschlagt. Zusätzliche Unterstützer werden noch gesucht und sind ebenso willkommen wie neue Mitglieder im Freundeskreis des KomponistenQuartiers. „Wir haben von Anfang an darauf vertraut, im Sinne bürgerschaftlichen Engagements Partner zu gewinnen, die wir für das einzigartige Konzept des KomponistenQuartiers begeistern können. Das Fundament steht, für die multimediale Ausstattung der Museen suchen wir aktuell noch Förderer,“ erläutert Clemens Toepfer, Vorsitzender des Stiftungsrats der Carl-Toepfer-Stiftung.

Quelle: Komponisten-Quartier Hamburg e.V.

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > KomponistenQuartier Hamburg wird erweitert

Mehr auf KulturPort.De

Franz Andreas Meyer – Hamburgs vergessener Stadtplaner
 Franz Andreas Meyer – Hamburgs vergessener Stadtplaner



Kennen Sie die Heiligengeistbrücke über das Alsterfleet? Die Feenteichbrücke an der Außenalster? Die Brooksbrücke, die vom Katharinenviertel zur Speichersta [ ... ]



Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien
 Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien



Es gibt sie noch, die wundersamen Glücksmomente im Theater, die gestandene Kritiker (und Kritikerinnen) mit großen Augen dasitzen und staunen lassen wie Kinder [ ... ]



Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“
 Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“



Was für ein ungewöhnliches Stück! Eines? Nein: Was für drei ungewöhnliche Stücke – so intelligent, humorvoll und hintersinnig!
Mariano Pensottis „Lod [ ... ]



Vienna Vocal Consort: Nostre Dame
 Vienna Vocal Consort: Nostre Dame



Das Vienna Vocal Consort zählt seit Gründung im Jahr 2007 zu Österreichs renommiertesten Vokalensembles für Alte Musik. Deren neues Album „Nostre Dame“  [ ... ]



„Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit
 „Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit



Wie viel Tragik verkraftet ein Film in Zeiten von „Wonder Woman” oder „Atomic Blonde”? Tough ist angesagt, und viele Kritiker reagierten eher störrisch  [ ... ]



Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend
 Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend



Der Schlafrock war schwarz und nicht rot, wie am Vorabend in der Elbphilharmonie. Entsprechend seriös, ganz leise und melodisch der Einstieg.
Chilly Gonzales l [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.