Zum Anfang

Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 867 Gäste online

Neue Kommentare

Toby Alderweireld zu „Rammstein: Paris”. Neue Deutsche Härte trifft auf Mad Max: Ein so großer, noch dazu dermaßen durchdachter ...
Lena zu Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne: Was Frau Isabelle Hofmann da schreibt, stimmt haa...
Peter Schmidt zu Verleihung der Goldenen Kamera – mit Bruno Ganz und ohne Friede Springer: Ich hatte nicht geahnt, dass ich der Verleihung i...
Bertil und Astrid zu Paolo Conte in der Elbphilharmonie : Genau so war es !! Paolo , die Band und Elphi ! G...
Knörz zu „Silence” – Wo Judas zum Wiederholungstäter wird: Ja, ist denn schon wieder Ostern?...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Niedersachsen fördert Soziokultur

Drucken
Dienstag, den 14. Februar 2017 um 11:41 Uhr
Niedersachsen investiert rund 770.800 Euro in den Ausbau und die Modernisierung soziokultureller Zentren, um diese Einrichtungen nachhaltig zu stärken. Insgesamt werden neun soziokulturelle Zentren mit Landesmitteln unterstützt, die der Landesbeirat Soziokultur zur Förderung empfohlen hat.
 
„Mit der Förderung der soziokulturellen Zentren wird mehr Menschen in Niedersachsen kulturelle Teilhabe ermöglicht. Sie sind wichtige Begegnungsstätten für Menschen mit unterschiedlichen Biographien und Herkünften und laden dazu ein, Kultur gemeinsam zu erleben und zu entwickeln“, sagt die Niedersächsische Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajić.
 
Mit einer Förderung in Höhe von 257.000 Euro kann der Verein Jugendkulturarbeit in Oldenburg dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen am „Volunteershaus“ durchführen. Die musa e.V. in Göttingen erhält 164.000 Euro für den technischen Ausbau seines Erdgeschosses. Der Kulturverein Krawatte e.V. baut mit den Landesmitteln in Höhe von 100.000 Euro die alte Krawattenfabrik in Barsinghausen zu einem soziokulturellen Zentrum aus. Die weiteren Förderungen sind der unten folgenden Tabelle zu entnehmen.
 
Anträge auf Förderung von investiven soziokulturellen Projekten für das Haushaltsjahr 2018 können bis zum 15.10.2017 online unter http://www.mwk.niedersachsen.de/startseite/kultur/kultursparten/soziokultur/soziokultur-123479.html gestellt werden.
 
Quelle: Niedersächsisches Ministeriumfür Wissenschaft und Kultur

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Niedersachsen fördert Soziokultur

Mehr auf KulturPort.De

Vom Glotzen & Labern oder Durchbruch durch acedia
 Vom Glotzen & Labern oder Durchbruch durch acedia



„Trägheit, lateinisch acedia, der wir alle unterliegen (…) ein Zustand,
den schon die alten Buddhisten reflektierten,
ob Versenkung und Meditatio [ ... ]



„Salām Syria“ – Weltmusik als Heimat
 „Salām Syria“ – Weltmusik als Heimat



Ja, ich weiß, alle beschweren sich, dass nur noch aus der Elbphilharmonie berichtet wird, alles andere werde vernachlässigt von uns Journalisten etc. [ ... ]



„Rammstein: Paris”. Neue Deutsche Härte trifft auf Mad Max
 „Rammstein: Paris”. Neue Deutsche Härte trifft auf Mad Max



„Rammstein: Paris” ist ein futuristisch anmutendes Gesamtkunstwerk, genial, brutal, laut, kreativ und lustvoll in Szene gesetzt. Am 6. und 7. Mä [ ... ]



Lorelei Dowling: Ein Fagott zum Verlieben
 Lorelei Dowling: Ein Fagott zum Verlieben



Vergessen Sie alles, was Sie bisher vom Fagott gehört haben! Diese CD von Lorelei Dowling zeigt das Instrument, das auch Frank Zappa besonders mochte, in einem  [ ... ]



Musikwoche Hitzacker: Zu sich selbst gefunden
 Musikwoche Hitzacker: Zu sich selbst gefunden



Das Cembalo bringt „Fantasie“ auf den Punkt und entfaltet von dort aus die Vielfalt.

Hitzacker – Manchmal konzentrieren sich Veränderungen  [ ... ]



Hélène de Montgeroult – Edna Stern
 Hélène de Montgeroult – Edna Stern



Hélène de Montgeroult (1764-1836) gehört weder zu den heute bekannten, noch zu den häufig veröffentlichten Musikerinnen. Ihr Name und die damit verbundenen  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.