Zum Anfang

Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 696 Gäste online

Neue Kommentare

El Duderino zu „Elle” – Von Rache, Unterwerfung und der Komik des Schreckens : Isabelle Huppert ist die wohl beste Schauspieleri...
Anna Grillet zu „The Salesman” – Oder die Grenzen des Glücks : Ein Trailer verrät meiner Ansicht nach über ei...
Iha zu „The Salesman” – Oder die Grenzen des Glücks : Eure Besprechung ist sehr gut und zutreffend. Abe...
Isabel Mahns-Techau zu Die 17. Museumsnacht in Basel – Ein Erlebnisbericht: Lieber Claus, um diese Nacht in Basel bist Du wir...
Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: routinierter Start im TV, Gänsehaut exklusive. Die Eröffnung im Fernsehen: Ich denke - und das wird sicher wieder nicht vero...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Kinoprogrammpreis Schleswig-Holstein: Ausschreibung öffentlich

Drucken
Montag, den 13. Februar 2017 um 14:34 Uhr
Kinobetreiber können sich erneut um den Kinopreis Schleswig-Holstein bewerben, die Ausschreibung für den Kinoprogrammpreis ist jetzt öffentlich. „Der Kinoprogrammpreis ist eine Prämie für gutes und anspruchsvolles Kino. Er belegt, welche bedeutende Rolle die Kinos in der kulturellen Grundversorgung in Stadt und Land einnehmen“, erklärte Kulturministerin Anke Spoorendonk. Sie zeigte sich erfreut dar-über, dass die Preissumme deutlich angehoben werden konnte. Damit habe sich der Kinopreis als erfolgreiches Format etabliert und breite Akzeptanz gefunden.
 
Der Kinoprogrammpreis des Landes wird für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme des letzten Wirtschaftsjahres vergeben. Dabei haben Filmsonderpro-gramme, Kinder- und Jugendangebote, Dokumentarfilme und Programmreihen eine relevante Bedeutung. Weitere Kriterien sind ein zeitgemäßes und modernes Kinomarketing, besondere Serviceleistungen und die Qualität des Gesamtangebots unter Berücksichtigung der infrastrukturellen Voraussetzungen. Einsendungen nimmt die Filmwerkstatt in Kiel, Haßstr. 22, 24105 Kiel entgegen.
 
Über die Preisverteilung befindet eine Jury, der die Film- und Kinofachleute Astrid Muckli (Kinobetreiberin, Aschendorf Niedersachsen), Katrin Mersmann (Förderreferentin in der FFHSH) und Eduard Barnsteiner (Kinoverleiher, Ascheffel) angehören. Insgesamt werden Mittel in Höhe von 42.500 Euro ausgeschüttet. 
 
Die Auszeichnung findet im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am 12. Juni im Kinocenter in Husum statt.
 
Die Bewerbungsunterlagen und Erläuterungen können unter www.kultur.schleswig-holstein.de eingesehen werden. Fragen an die Filmwerkstatt in Kiel auch per email an:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 
Quelle: Ministerium für Justiz, Kultur und Europa Schleswig-Holstein

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Kinoprogrammpreis Schleswig-Holstein: Ausschr...

Mehr auf KulturPort.De

„Neruda” – Oder die unerträgliche Lächerlichkeit des Seins
 „Neruda” – Oder die unerträgliche Lächerlichkeit des Seins



„Neruda”, Pablo Larraíns neuer Film, ist ein aberwitziges Wunderwerk der Kreativität: Fiktion durchkreuzt Fiktion, überrumpelt dabei [ ... ]



Shakespeare und Verdi an der Staatsoper Hamburg – Schattenseiten der Seele
 Shakespeare und Verdi an der Staatsoper Hamburg – Schattenseiten der Seele



William Shakespeare ist seit 400 Jahren tot. Seine Werke leben bis heute und werden rund um den Globus gespielt. An der Staatsoper Hamburg feierte Verdis Shakesp [ ... ]



Mischa Kopmann: „Aquariumtrinker“
 Mischa Kopmann: „Aquariumtrinker“



Der Titel „Aquariumtrinker“, Mischa Kopmanns Erstlingsroman, ist ein Zitat aus dem Song „I am trying to break your heart“ der US-amerikan [ ... ]



Kopf-Hörer 12: 100 Jahre „1917“, 80 Jahre Philip Glass, 30 Jahre munteres Mittelalter
 Kopf-Hörer 12: 100 Jahre „1917“, 80 Jahre Philip Glass, 30 Jahre munteres Mittelalter



Musik rund ums Jahr 1917 – ein tönender Rückblick auf Krieg und Revolution. Philip Glass’ hypnotisierende Klavier-Etüden mit Vikingur  [ ... ]



Distances: Venice
 Distances: Venice



2014 gegründet, 2017 das Debüt-Album. Das europäische Jazzquartett „Distances“ mit Mitgliedern aus Lettland, Deutschland, Italien und Bulgarien, d [ ... ]



„Fences” – Die tragische Überheblichkeit eines Verlierers
 „Fences” – Die tragische Überheblichkeit eines Verlierers



Denzel Washington inszeniert das wortgewaltige Familiendrama „Fences” als Psychogramm schwarzer Identität Ende der Fünfziger Jahre in den U [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.