Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 934 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

MKG startet interaktive Audio-App "Im Sog der Zeit"

Drucken
Donnerstag, den 02. Juni 2016 um 16:22 Uhr
Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) erweitert sein digitales Vermittlungsangebot mit einer neu entwickelten interaktiven Smartphone-App.Die 45-minütige Audio-Tour „Im Sog der Zeit“ entstand in Zusammenarbeit mit den Interpol+-Studios auf der Basis der iBeacon-Technologie und verbindet zehn originalhistorische Epochenräume aus fast 300 Jahren zu einem vieldimensionalen Erlebnis.

Per mobiler Standortbestimmung begleitet dasAudiosystem die Besucher bei jedem Schritt und spielt korrespondierend zum jeweiligen Standpunkt die Erzählungen und atmosphärischen Geräusche ein.So werden sie Zeit- und Ohrenzeugen vergangener Lebenswelten und Wohnkulturen.Interaktive Spiele ergänzen die Zeitreise. Die kostenlose App „Im Sog der Zeit“ ist ab sofort im App-Store verfügbar. Ab 2. Juni 2016 stehen im MKG Leihgeräte zur Verfügung.
 
Ein Erzähler führt die Besucher durch das Museum, von der rustikalen Bauernstube, über die Frankfurter Küche bis zur psychedelischen Spiegel-Kantine von Verner Panton. Die erzählten Geschichten beruhen auf originale Quellen. Lebendig werden sie durch die Stimmen des NDR-Sprecherensembles. So lauschen die Besucher Enrico Carusos „O sole mio“ im Spiegelsaal der Hamburger Kaufmannsfamilie Budge – der Startenor steht sogar für ein Selfie zur Verfügung – und treffen auf kunstbegeisterte Senatoren und visionäre Architekten am Beginn des 19. Jahrhunderts. Sie entdecken das erste Haushaltslabor der Geschichte, trinken Bier mit wohlhabenden Wilstermarscher Bauern und begleiten den Hamburger Senator Karl Sieveking auf seiner Schiffsreise nach Brasilien im Jahr 1927.
 
Technische Voraussetzungen: Die kostenlose App „Im Sog der Zeit“ kann ab sofort im App-Storeheruntergeladen werden. Sie ist für folgende Apple-Geräte geeignet: ab iPhone 5, iPod Touch 6. Generation und für iPads, jeweils ab iOSVersion 9. Ab 2. Juni 2016 stehen im MKG Leihgeräte zur Verfügung. Die App wurde speziell für das MKG entwickelt und funktioniert ausschließlich in den Räumen des Museums. Für ein optimales Hörerlebnis empfiehlt sich die Nutzung geeigneter Kopfhörer. iBeacon ist eine 2013 von Apple entwickelte Technologie, die auf der Basis von Bluetooth Low Energy eine Navigation in geschlossenen Räumen ermöglicht.

Quelle: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Mehr auf KulturPort.De

Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer
 Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer



In der CD-Reihe „Neue Meister“ präsentieren Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher die Musik nach Motiven von Bach so, wie der Meiste [ ... ]



Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
 Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.