Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 904 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Ausschreibung der Balmoral- und Landesstipendien für 2017

Drucken
Freitag, den 06. Mai 2016 um 10:10 Uhr
Seit 2013 werden die Stipendien jeweils für eine künstlerische Gattung oder ein Thema ausgeschrieben. Durch dieses bundesweit einmalige Angebot soll eine noch stärkere gegenseitige kreative Befruchtung unter den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern ermöglicht werden.
 
Aktuell erfährt das freie Kunstschaffen starke Impulse durch das Angewandte. Besonders das traditionsreiche Material Ton findet vielfach Verwendung bei bildenden Künstlerinnen und Künstlern der Gegenwart. Diese Entwicklung möchte das Künstlerhaus Schloss Balmoral aufgreifen und aktiv fördern. 
 
Für die Anwesenheitsstipendien 2017 liegt der Fokus daher auf keramischer Plastik. 
 
Dabei versteht sich keramische Plastik nicht ausschließlich als modellierter und gebrannter Ton. Formales und konzeptuelles Ausloten der Grenzen und Möglichkeiten in den verschiedenen künstlerischen Gattungen ist erwünscht. Ton kann als alleiniger Werkstoff verwendet werden, aber auch in Kombination mit anderen Materialien.
 
Zur Begrüßung finden die künstlerischen Gäste einige Hubel Ton in ihren Ateliers vor. 
 
Durch die Kooperation mit der Hochschule Koblenz, Institut für Künstlerische Keramik und Glas in Höhr-Grenzhausen und der in Bad Ems ansässigen Firma für Baukeramik, Ebinger-Schnass Keramik, stehen den Anwesenheitsstipendiatinnen und -stipendiaten kompetente Partner für experimentelles Arbeiten, Brennen und Glasieren sowie zum Erfahrungsaustausch zur Seite. 
 
 
Für internationale Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftler
·    Ein 9-monatiges Balmoral-Anwesenheitsstipendium für eine Kuratorin oder einen Kurator
 
Die Balmoral-Anwesenheitsstipendien sind mit monatlich 1.400 Euro dotiert.
 
Für Bildende Künstlerinnen und Künstler mit Bezug zu Rheinland-Pfalz
·    Zwei 6-monatige Projektstipendien
·    Ein 6-monatiges Stipendium für New York (Residency Unlimited)
·    Zwei 6-monatige Stipendien für die Cité Internationale des Arts, Paris
·    Ein 3-monatiges Stipendium für Südkorea (MMCA Residency Goyang)
·    Ein 5-monatiges Stipendium für das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, Brandenburg

Künstlerische Auflagen bestehen für diese Stipendien nicht. 
 
Achtung: Ab 2015 dürfen sich Künstlerinnen und Künstler mit Bezug zu Rheinland-Pfalz dreimal pro Landesstipendium bewerben, das heißt dreimal um ein Projektstipendium, dreimal um ein Paris-Stipendium etc. (bisherige Bewerbungen eingeschlossen), allerdings nur alle zwei Jahre.
 
Der Bewerbungszeitraum für alle Stipendien läuft bis einschließlich 30. Juni 2016 (Datum des Poststempels). Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Webseite, dort können auch die jeweiligen Bewerbungsformulare heruntergeladen werden.
 
Quelle: Künstlerhaus Schloss Balmoral

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Mehr auf KulturPort.De

Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer
 Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer



In der CD-Reihe „Neue Meister“ präsentieren Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher die Musik nach Motiven von Bach so, wie der Meiste [ ... ]



Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
 Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.