Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 639 Gäste online

Neue Kommentare

Olivgrüner, harter Mann zu „Frantz” – Oder die tiefere Wahrheit der Lüge: Lubitsch? Na klar, das Szenario kam mir doch glei...
Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Mecklenburg-Vorpommern startet neues Online-Kulturportal

Drucken
Dienstag, den 03. Mai 2016 um 09:40 Uhr
Kulturschaffende und Kreative in Mecklenburg-Vorpommern haben jetzt eine eigene Adresse. Das Land hat sein Kulturportal im Internet neu aufgelegt. Unter www.kultur-mv.de finden Einheimische und Touristen viele Angebote und Neuigkeiten aus der Kultur- und Kreativszene im Nordosten. Kulturschaffende und Kreative können sich in diesem Portal präsentieren. Ein Veranstaltungskalender liefert alle wichtigen Termine aus Kultur und Kreativwirtschaft. Der Veranstaltungskalender gibt die Angebote und Termine auch an die Veranstaltungsdatenbank des Tourismusverbandes weiter.

„Mit dem neuen Kulturportal bringen wir Kultur und Tourismus zusammen“, betonte Kulturminister Mathias Brodkorb. „Einheimische und Touristen können sich im Kulturportal einen Überblick über das vielfältige Kulturangebot in unserem Land verschaffen. Mit der Neuauflage kommen wir der Bitte vieler Künstlerinnen und Künstler nach. Sie haben sich eine moderne Internet-Plattform für die Kultur in Mecklenburg-Vorpommern gewünscht. Jetzt ist sie online – aktuell, in frischen Farben und in ansprechendem Design“, sagte Brodkorb.

Kulturminister Mathias Brodkorb und der Geschäftsführer des Tourismusverbandes MV, Bernd Fischer, haben heute das Kulturportal in der Kunsthalle Rostock offiziell gestartet. Die Kunsthalle gehört zu den ersten Kultureinrichtungen im Land, in denen das Kulturportal auch auf einem stationären Informationsterminal aufgerufen werden kann. Das Terminal soll Lust machen, andere Kulturangebote im Land wahrzunehmen. Im Pommerschen Landesmuseum Greifswald und in der Galerie des Staatlichen Museums Schwerin werden ebenfalls solche Terminals aufgestellt. Weitere Einrichtungen im Land folgen.

„Kultur ist Identität, Kultur stärkt das Profil und Kultur weckt die Neugier auf Mecklenburg-Vorpommern“, sagte der Geschäftsführer des Landestourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Bernd Fischer. „Zugleich beflügeln die vielen interessierten Touristen das kulturelle Angebot im Land. Deshalb ist das Kulturportal ein Gewinn für unsere Einwohner und unsere Gäste“, so Fischer.

Konzipiert und programmiert wurde das neue Kulturportal MV von der Rostocker Werbeagentur WERK3. Die farbmedia GbR in Schwerin übernimmt die inhaltliche Betreuung und Pflege des Portals. Die Aktualisierung der Internetseiten von Kulturschaffenden nehmen die Nutzerinnen und Nutzer selbst vor. Wer Veranstaltungen bekannt machen möchte, meldet sich im Portal an und erhält nach einer Prüfung durch die Redaktion einen Zugang. Gefördert wird das Kulturportal durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, das auch den technischen Betrieb übernimmt.

Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern 

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Mehr auf KulturPort.De

Macy Gray: Stripped
 Macy Gray: Stripped



Endlich! Ein Fan von R&B-Sternchen Macy Gray und ihrer wunderbar rauchigen Stimme bin ich seit dem ersten Album. Leider präsentierte die Ex-Backup-S&au [ ... ]



„Frantz” – Oder die tiefere Wahrheit der Lüge
 „Frantz” – Oder die tiefere Wahrheit der Lüge



In seinem elegischen Nachkriegs-Epos inszeniert Regisseur François Ozon die schmerzhafte Verstrickung von Trauer, Träumen, Schuld und Liebe als deuts [ ... ]



Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer
 Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer



In der CD-Reihe „Neue Meister“ präsentieren Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher die Musik nach Motiven von Bach so, wie der Meiste [ ... ]



Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.