Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 629 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Kulturbehörde Hamburg vergibt Projektzuschüsse für Privattheater

Drucken
Mittwoch, den 13. April 2016 um 11:57 Uhr
Die Entscheidung über die Projektförderung von Privattheatern ist gefallen. Die Kulturbehörde vergibt erneut Projektzuschüsse in Höhe von insgesamt 224.000 Euro für die Spielzeit 2016/2017.

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler: „Mit der fachlichen Unterstützung der Jury ist es auch in diesem Jahr möglich, zehn verschiedene Bühnen der Stadt bei der Realisierung herausragender Inszenierungen zu unterstützen. Die Privattheater bieten, auch dank dieser Unterstützung, sowohl für Hamburger als auch für die Gäste der Stadt ein vielfältiges Angebot aller Sparten und ergänzen auf diese Weise engagiert das Programm der großen Staatstheater.“

Die Jury, der Dagmar Ellen Fischer, Michael Propfe und Carsten Beleites angehörten, schlug folgende Projekte als besonders förderungswürdig vor:
 
Produktion
Theater
Fördersumme
„FLAMETTI. Vom Überleben der Kunst erzählt anhand ihres Sterbens. Ein Abgesang. “
Lichthof Theater
34.000
„DIE HÖFLICHKEIT DER GENIES in Kombination mit OHIO IMPROMPTU“
Polittbüro
30.000
„Australischer Frost“
Monsun Theater
27.000
„Stück Plastik“
Theater Kontraste
20.000
„Zwei Herren am Strand“
Theater im Zimmer
20.000
„Phantom (Ein Spiel)“           
Theater Kontraste
19.000
„Der Optimierte“
Hamburger Sprechwerk
17.000
„Bloody Niggers“
Hamburger Sprechwerk
16.000
„Momo/Stunden/Sekunden“
Klabauter Theater
15.000
„Kobal kann nicht schlafen“
MuT Theater
11.000
„April in Paris“
The English Theatre
8.000
„Per Anhalter durch die Galaxis“
Theater das Zimmer
7.000
 
Quelle: Kulturbehörde Hamburg

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Mehr auf KulturPort.De

Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
 Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



OKRA – Piano & Field Recordings
 OKRA – Piano & Field Recordings



Die Okra, auch Gemüse-Eibisch, ist eine Gewächsart aus der Familie der Malvengewächse. Sie ist eine aus dem Hochland Ostafrikas stammende Pflanze, [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live