Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1092 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Die ersten ECHOs wurden verliehen

Drucken
Donnerstag, den 07. April 2016 um 17:22 Uhr
Am Vorabend der ECHO-Verleihung 2016 wurden in Berlin die ersten ECHOs des Jahres verliehen. Im Rahmen eines Dinners ehrte die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), die Redaktion der ZDF-Kultursendung „aspekte“ als „Partner des Jahres“. Das traditionsreiche TV-Format, das in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert, zeichnet sich nach einem redaktionellen Relaunch auch als erstrangige Plattform für aktuelle Musikthemen aus. Künstler und Labels werten „aspekte“ als verlässlichen Partner, der bei Kritik und Publikum hohe Wertschätzung genießt. Daniel Fiedler, Leiter der ZDF-Redaktion „Kultur Berlin“, nahm die Auszeichnung entgegen.

 

Die Auszeichnung in der Kategorie „Handelspartner des Jahres“ ging an die Streaming-Plattform Spotify. Mit dieser Entscheidung trägt der BVMI den veränderten Rahmenbedingungen des Musikmarktes Rechnung. Der schwedische Anbieter hat sich im Bereich der Online-Vertriebswege als wichtiger Impulsgeber erwiesen, der die enorme Dynamik vor allem im Streaming-Geschäft maßgeblich vorantreibt. Stefan Zilch, Geschäftsführer Spotify in Deutschland, Österreich und der Schweiz, nahm den ECHO persönlich entgegen.


„Es ist eine gute Tradition, dass am Vorabend der großen Verleihung die ersten ECHOs des Jahres verliehen werden“, so BVMI-Vorstandsvorsitzender Prof. Dieter Gorny. „Mit diesen Auszeichnungen wollen wir als Bundesverband diejenigen besonders herausstellen, die richtungsweisende Beiträge zur Kommunikation zwischen Künstlern und ihrer Arbeit einerseits und dem Publikum andererseits geleistet haben. Dazu zählen neben neuen spannenden Formen im Bereich der klassischen Medien auch maßgebliche innovative Aktivitäten im Vertriebssektor.“


„Es ist schön, den ECHO auch dieses Jahr wieder in Berlin begrüßen zu dürfen“, so Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin. „In Berlin sind Musik- und Medienwirtschaft zu Hause, denn hier finden sie ein kreatives Umfeld, eine zukunftsträchtige Szene und wichtige Branchenpartner. Deshalb freut es mich besonders, dass die ersten ECHOs an Preisträger aus der Hauptstadt gehen, die für ihre innovativen Formate und Geschäftsmodelle ausgezeichnet werden. Damit passen sie bestens zu Berlin.“

 

Die 25. Verleihung des Deutschen Musikpreises ECHO findet am 7. April in der Messe Berlin statt. Das Erste strahlt die von der Kimmig Entertainment GmbH produzierte Gala mit Gastgeberin Barbara Schöneberger um 20:15 Uhr live aus.

Quelle: Bundesverband Musikindustrie e. V.

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Mehr auf KulturPort.De

Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
 Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



OKRA – Piano & Field Recordings
 OKRA – Piano & Field Recordings



Die Okra, auch Gemüse-Eibisch, ist eine Gewächsart aus der Familie der Malvengewächse. Sie ist eine aus dem Hochland Ostafrikas stammende Pflanze, [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live