Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 843 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

ECHO Jazz 2016: Der Kartenvorverkauf startet am Mittwoch

Drucken
Mittwoch, den 30. März 2016 um 13:10 Uhr
Heute startet der Vorverkauf für den ECHO Jazz 2016. Die Tickets sind für 49,00 Euro pro Person (inklusive gesetzlicher MwSt. und zzgl. Vorverkaufsgebühr) erhältlich. Die Verleihung des ECHO Jazz findet am 26. Mai in Hamburg auf Kampnagel statt. Nominiert sind neben talentierten Newcomern wie Natalia Mateo zahlreiche nationale und internationale Jazz-Größen, darunter Klaus Doldinger, Nils Wogram, Rolf Kühn, Nils Wülker oder das Michael Wollny Trio, Diana Krall, Joshua Redman oder Terence Blanchard.

Der ECHO Jazz wird seit 2010 von der Deutschen Phono-Akademie, dem Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie, vergeben. Mit dem Preis werden jedes Jahr die erfolgreichsten und besten Leistungen nationaler und internationaler Künstler des Fachs geehrt. Nach einem erfolgreichem Auftakt in der Jahrhunderthalle Bochum und zwei glanzvollen Jahren in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden zog der Preis nach Hamburg, um bis einschließlich 2018 in der deutschen „Hauptstadt des Jazz“ verliehen zu werden. 2013 wurden die Trophäen in der Hamburger Fischauktionshalle überreicht, 2014 erstmals in der Kulturfabrik Kampnagel, 2015 auf dem Werftgelände von Blohm+Voss, 2016 wird die Verleihung auf Kampnagel stattfinden.

Stimmen prominenter Hamburger Musiker und Jazz-Fans zum ECHO Jazz:

Musiker Stefan Gwildis: „Wenn man bedenkt, wie viele wundervolle Musiker verschiedenster Jazzstilistiken hier in Hamburg vor Anker gegangen sind und hier mit offenen Armen und Ohren empfangen wurden, dann ist diese Stadt als Heimat für den ECHO Jazz die logische Konsequenz.“

Moderator Jens Riewa: „Als leidenschaftlicher Jazz-Fan bin ich natürlich sehr stolz darauf, dass der ECHO Jazz in den nächsten drei Jahren in Hamburg stattfindet. Weil Hamburg auch eine so facettenreiche Stadt ist, stünden uns ein paar mehr Jazz-Clubs gut zu Gesicht. Ein derart renommiertes Event kann das nur fördern.“

Jazz-Pianist Joja Wendt: „Musikalische Vielfalt hatte im liberalen und weltoffenen Hamburg schon immer ein zu Hause. Der ECHO Jazz bildet genau diese Vielseitigkeit ab. Hier präsentieren sich Musiker, die ihre Fähigkeiten nutzen, inspiriert von verschiedensten musikalischen Einflüssen ihre eigene Ausdrucksform zu finden. Der Jazz ist der innovative Motor der gesamten Musikindustrie, von Klassik bis Pop. Sozusagen die Subkultur der Branche, und damit in Hamburg genau richtig.“

Soul-Sängerin Y’Akoto: "Ich freue mich jedes Jahr auf die ECHO Jazz-Verleihung. Ich fühle mich sehr mit dem Genre Jazz verbunden und es gibt hier in Hamburg eine großartige Jazz-Szene. Für mich ist Hamburg daher der perfekte Ort, um den Jazz zu feiern und die Musiker aus aller Welt zu ehren."

Quelle: Bundesverband Musikindustrie e. V.

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Mehr auf KulturPort.De

Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer
 Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer



In der CD-Reihe „Neue Meister“ präsentieren Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher die Musik nach Motiven von Bach so, wie der Meiste [ ... ]



Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
 Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live