Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 698 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Hamburg @ SXSW 2016 - Rekord-Teilnahme bei größter Medien- und Kreativwirtschafts-Präsentation im Ausland

Drucken
Mittwoch, den 23. März 2016 um 12:02 Uhr
Mit 87 Unternehmen und 139 Akkreditierten nahmen in diesem Jahr so viele Hamburger Firmen wie noch nie an South by Southwest (SXSW) teil. Die weltgrößte Digital-, Medien- und Musikwirtschaftsmesse fand vom 11. bis 20. März in der texanischen Hauptstadt Austin statt. Rund zwei Drittel der Hamburger Unternehmen stammten dabei aus der Medien- und Digitalwirtschaft, ein weiteres Drittel aus der Musikwirtschaft – darunter Firmen wie FKP Scorpio, finetunes, Jung von Matt, popup-records, Spiegel Online, WunderCar oder Zeit Online.

Die Stadt Hamburg war mit einem Konferenz-, Networking- und Festivalprogramm unter dem Motto „Music, Interactive, Film & Love“ in Austin vertreten und unterstützte Hamburger Unternehmen bei ihrer Geschäftsreise nach Texas. Im Vorfeld bereits wurden einige Startups und kleinere Firmen für ihre Teilnahme gecoacht und gefördert. Vor Ort organisierte die Stadt Hamburg gemeinsam mit dem Reeperbahn Festival und der Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) Matchmaking-, Networking Events und Musik-Showcases.

Ein besonderer Schwerpunkt wurde dabei auf internationale Kooperationen gelegt: Mit den Städten Chicago, Austin, Seattle und Toronto entwickelte Hamburg erstmalig gemeinsame Veranstaltungsformate zur Vernetzung der jeweiligen Unternehmen sowie zur gemeinsamen Darstellung gegenüber dem internationalen Medien- und Fachpublikum. Darüber hinaus beteiligte sich Hamburg mit anderen Bundesländern am German Haus. Partner der Hamburger Präsentation bei SXSW 2016 waren u.a. Airbnb, EY und Xing.

Stimmen von Partnern und Unternehmen
 
Kate Becker, City of Seattle, Office of Film + Music:"Seattle was delighted to experience some of the Hamburg greatness at SXSW and co-host the first ever International Music Cities Mixer with Hamburg. There are so many things these two cities share in common. It’s wonderful to have this chance to meet and share ideas."

Oke Göttlich, Geschäftsführer finetunes: „finetunes dankt allen Ermöglichern einer gemeinsamen Homebase in Austin bei der SXSW. Diese hilft sehr im wilden Trubel einen Ort zu finden, um Partner treffen zu können oder innerhalb der aufregenden 14 Stunden Sitzungen, Panels, Musik und (Digital-)Kultur mal kurz abschalten zu können.“

Pierre Maniere, Cybus: "Es war super interessant, die Größe der Veranstaltung und des Drumherums kennenzulernen. Und den einen oder anderen guten Kontakt zu potentiellen Partnern, wie z.B. AT&T und Cisco, konnte ich hier in ungezwungener Atmosphäre machen. Klasse, dass die Stadt Hamburg uns diese Möglichkeit eröffnet hat."

Freya Oehle, Spottster: "Wenn man sich geschickt anstellt, bekommt man selten so schnell derart viele und vor allem gute Kontakte zu Journalisten, wie auf der SXSW – sowohl was deutsche Journalisten angeht (bspw. t3n, Süddeutsche, Horizont), die man im German Haus rund um die Uhr antrifft, aber auch was amerikanische Journalisten angeht (bspw. Observer, New York Times), die enorm an den Unterschieden zwischen den Märkten interessiert sind. Vor allem hat man mal die Chance, sich ungezwungen und persönlich mit Ihnen auszutauschen, was ein enormer Vorteil ist, da man zu jedem Namen ein Gesicht hat und langfristige Kontakte aufbaut.“
Tobias Spörer, elbkind GmbH:"Die SXSW war für das elbkind-Team einmal mehr eine großartige Zeit. Auch wenn die Megatrends wie VR keine Überraschung waren, waren die fünf Messetage Inspiration pur. Die deutschen und damit auch die Hamburger Events waren nicht nur für die deutsche Community ein wichtiger Treffpunkt zum Netzwerken."

Jake Trussell, Creative Director, World Business Chicago: „Our delegation from Chicago very much appreciated Hamburg’s hospitality and the many connections made with business and civic leaders during our partner events. We look forward to finding opportunities to collaborate again next year at SXSW.“
 
Quelle: Hamburg @ SXSW

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Mehr auf KulturPort.De

Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer
 Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer



In der CD-Reihe „Neue Meister“ präsentieren Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher die Musik nach Motiven von Bach so, wie der Meiste [ ... ]



Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
 Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.