Zum Anfang

AktionsPort - Gewinnspiele

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 891 Gäste online

Neue Kommentare

Henning zu Jordi Savalls Themenalbum „Granada“: Der Traum vom toleranten Miteinander: Im Netz und in den Shops ist eine weitere CD mit ...
Hans G. Gohlisch zu Erster internationaler Preis für Illustrationen wird auf der Frankfurter Buchmesse 2016 verliehen: Mensch! Klasse! Endlich mal wieder 'was zum Zeich...
Phil zu „Tangerine L.A.”- Großes Kino mit dem iPhone gedreht : Starlet war sehr gut. Baker's neuen Film werde ic...
Phil zu „Bauernopfer – Spiel der Könige”. Zwischen Genie und Wahnsinn : So, habe den Film gesehen. Exzellent! Kann ich nu...
Phil zu „Bauernopfer – Spiel der Könige”. Zwischen Genie und Wahnsinn : Ich erinnere mich noch, wie in meiner Kindheit pl...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen 2016

Spezial - Elbjazz Festival 2015

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gewinnen BMW als Hauptsponsor

Drucken
Freitag, den 19. Februar 2016 um 15:58 Uhr
Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern haben einen neuen Hauptsponsoren gewonnen: Seit Februar ist die BMW Group Mobilitätspartner des Klassikfestivals. Intendant Dr. Markus Fein sagte: „Wir sind stolz, ein so bedeutendes Traditionsunternehmen wie BMW als Partner gewonnen zu haben.

BMW steht für höchstes Niveau nicht nur im Automobilbereich, sondern auch in seinem Engagement für die Kultur. Für uns als Festival, das sich mit mehr als 150 Veranstaltungen im Jahr über ganz Mecklenburg-Vorpommern erstreckt, ist ein starker Partner unerlässlich, der auch den reibungslosen und sicheren Transport unserer Künstler und Mitarbeiter gewährleisten kann. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!“ Im Rahmen der Kooperation stellen die BMW-Partner in Schwerin, Rostock, Wismar, Stralsund und Trollenhagen dem Festival während des gesamten Jahres Fahrzeuge zur Verfügung. Zum Festspielfrühling Rügen im März und zum Festspielsommer von Juni bis September wird der Fuhrpark entsprechend aufgestockt.

Stefan Teuchert, BMW Vertrieb Deutschland, Leiter Region Ost sagte: „Allein in Deutschland fördert BMW zahlreiche Initiativen im Bereich der klassischen Musik. Dabei setzen wir seit knapp fünfzig Jahren voll auf die absolute Freiheit des kreativen Potentials – die in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke ist wie sie für die wichtigsten Innovationen in einem erfolgreichen Wirtschaftsunternehmen steht. Es ist uns wichtig, die Gesellschaft, in der wir tätig sind, mitzugestalten – und jenen eine Plattform zu bieten, die uns zum Nachdenken anregen und neue Perspektiven öffnen. Wir sind sehr glücklich darüber mit den unvergleichlichen wie herrlichen Festspielen Mecklenburg-Vorpommern die kulturelle Förderung als Corporate Citizen am Standort Deutschland weiter nachhaltig auszubauen.“

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sind zu mehr als 90 Prozent privat finanziert. Neben BMW sind die Hauptsponsoren AIDA Cruises, Radeberger Pilsener und arcona Hotels&Resorts AG. Die Sparkassen-Finanzgruppe Mecklenburg-Vorpommern ist Partner der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Zu den Hauptförderern gehören außerdem die NORDMETALL-Stiftung und die Körber-Stiftung. Seit der Gründung 1990 haben sich die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zum drittgrößten Klassikfestival Deutschlands entwickelt, das mit rund 150 Veranstaltungen im Jahr mehr als 83.000 Klassikfans anzieht. Neben den herausragenden Künstlern und den oft eigens für das Festival konzipierten Programmen sind es die unvergleichliche Seen-, Meeres- und Küstenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns und die mehr als 80 reizvollen Spielstätten, die die Konzerte zu unverwechselbaren Erlebnissen machen. Mehr als 120 Konzerte locken im Festspielsommer von Juni bis September nach Mecklenburg-Vorpommern. Der Festspielfrühling Rügen im März sowie die Advents- und Neujahrkonzerte sind weitere attraktive Elemente des Festspieljahrs.
 
Quelle: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Bücher & CDs – wissen was sich lohnt

Richard Wagner: Der Ring des Nibelungen
Kultur Magazin



1980/83 hat Marek Janowski in Dresden den „Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner in einer bestechenden Ost-West-Kooperation aufgenommen. 2012/13 wi [ ... ]



„Bachs Welt“ – die Familiengeschichte eines Musikgenies
Kultur Magazin



Auf wessen Schultern stand der große Johann Sebastian Bach? Volker Hagedorn nimmt uns mit in „Bachs Welt“. Er zeichnet nicht nur die vielverzweigte  [ ... ]



Jordi Savalls Themenalbum „Granada“: Der Traum vom toleranten Miteinander
Kultur Magazin



Zusammenleben, Koexistenz oder Zweckgemeinschaft? Selten waren Juden, Christen und Muslime einander so nah wie in den fast 500 Jahren des Königreichs Granad [ ... ]



Beady Belle: On my own
Kultur Magazin



Eine soulig, kehlig-dunkle Stimme, helle Trompetenklänge, dazu Songs, die zwischen prickelnd-modern und sehnsuchtsvoll-schmelzend changieren – das ist [ ... ]



Mehr auf KulturPort.De

„Wiener Dog” – Oder das Zeitalter verzweifelter Nörgler
Kultur Magazin



Ein Dackel blickt in die Abgründe der menschlichen Seele: Kult-Regisseur Todd Solondz inszeniert seinen Episodenfilm „Wiener Dog” als aberwitzig [ ... ]



Zu Besuch im „Museum Juden in Lettland“ in Riga
Kultur Magazin



„'s gibt von Kindern nicht mehr viele, wie du, mein Sonnenschein“, Zeile aus einem jüdischen Wiegenlied (1943/Lager Precu).

Nachdem sich die elek [ ... ]



Positivus Festival – perfekter Charme am baltischen Strand
Kultur Magazin



„Fuck – is this a nice place!“ entfuhr es Iggy Pop ungewohnt sanftmütig, als die Bühnenscheinwerfer kurz gedimmt wurden und er sah, was um ih [ ... ]



„The Girl King”. Wenn Regisseur und Protagonistin rebellieren
Kultur Magazin



Mit seinem trotzigen Porträt barocken Feminismus unterläuft der finnische Filmemacher Mika Kaurismäki souverän die gängigen Erwartungen  [ ... ]



Zum Abschluss der 42. Hamburger Ballett-Tage
Kultur Magazin



Fünf Stunden Tanz und keine Sekunde zu viel: Selten sah man eine so kurzweilige Nijinsky-Gala, wie in diesem Jahr. Mit furiosen „Portraits in Tanz und [ ... ]



Regionale 3 – News From Nowhere
Kultur Magazin



Nach zwei Jahren ist es wieder soweit: Die Overbeck Gesellschaft in Lübeck stellt in ihrer Ausstellung die aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Ku [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Events