Zum Anfang

Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 649 Gäste online

Neue Kommentare

El Duderino zu „Elle” – Von Rache, Unterwerfung und der Komik des Schreckens : Isabelle Huppert ist die wohl beste Schauspieleri...
Anna Grillet zu „The Salesman” – Oder die Grenzen des Glücks : Ein Trailer verrät meiner Ansicht nach über ei...
Iha zu „The Salesman” – Oder die Grenzen des Glücks : Eure Besprechung ist sehr gut und zutreffend. Abe...
Isabel Mahns-Techau zu Die 17. Museumsnacht in Basel – Ein Erlebnisbericht: Lieber Claus, um diese Nacht in Basel bist Du wir...
Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: routinierter Start im TV, Gänsehaut exklusive. Die Eröffnung im Fernsehen: Ich denke - und das wird sicher wieder nicht vero...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

German Design Award: Konstantin Grcic - Designer des Jahres 2016

Drucken
Donnerstag, den 11. Februar 2016 um 15:05 Uhr

Der deutsche Designer Konstantin Grcic wird am Freitag, 12. Februar 2016, mit einer der renommiertesten Auszeichnungen der Designwelt, dem German Design Award 2016, in der Kategorie Personality, geehrt.

 

Konstantin Grcic gilt als einer der einflussreichsten Designer unserer Zeit. In den vergangenen 25 Jahren entwickelte er ein unverwechselbares Profil als Gestalter. Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählen die Leuchte "Mayday" für Flos und der Stuhl "Chair One" für Magis. Sein vielfältiges Schaffen und die undogmatischen, eigenständigen Arbeiten werden durch den Award in besonderer Weise geehrt.
 

Grcics unkonventionelle Formensprache ist geprägt von großem Interesse für innovative Materialien und Technologien im Möbelbau und hat eine ganze Generation junger Designer in Deutschland beeinflusst. Mit der Auszeichnung steht er in einer Reihe mit Personality-Preisträgern der letzten Jahre wie Hartmut Esslinger, Gerd Bulthaup und Nils Holger Moormann.
 

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. "Das internationale Designgeschehen zu beobachten, zu analysieren und zu bewerten, ist eine unserer zentralen Aufgaben," erläutert Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung. Der 2012 initiierte German Design Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen.
 

Rat für Formgebung

Der Rat für Formgebung ist eine unabhängige und international agierende Institution, die Unternehmen darin unterstützt, Designkompetenz effizient zu kommunizieren, und das Designverständnis der breiten Öffentlichkeit zu stärken. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages vom Bundesverband der Deutschen Industrie und einigen führenden Unternehmen als Stiftung gegründet, setzt sich der Rat für Formgebung mit seinen Wettbewerben, Ausstellungen, Konferenzen, Seminaren und Publikationen für gutes Design ein. Dem Stifterkreis des Rat für Formgebung gehören aktuell über 220 in- und ausländische Unternehmen an.
 

Quelle: Rat für Formgebung

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > German Design Award: Konstantin Grcic - Desig...

Mehr auf KulturPort.De

Distances: Venice
 Distances: Venice



2014 gegründet, 2017 das Debüt-Album. Das europäische Jazzquartett „Distances“ mit Mitgliedern aus Lettland, Deutschland, Italien und Bulgarien, d [ ... ]



„Fences” – Die tragische Überheblichkeit eines Verlierers
 „Fences” – Die tragische Überheblichkeit eines Verlierers



Denzel Washington inszeniert das wortgewaltige Familiendrama „Fences” als Psychogramm schwarzer Identität Ende der Fünfziger Jahre in den U [ ... ]



ReVision. Fotografie im MKG
 ReVision. Fotografie im MKG



„Revision“ bedeutet Rückschau oder Überprüfung. Das Museum für Kunst und Gewerbe hat in den vergangenen Jahrzehnten etliche diese [ ... ]



Das Trautonium – frühe elektronische Experimente in der Musik
 Das Trautonium – frühe elektronische Experimente in der Musik



In Bayreuth durfte es zwei Jahre mitspielen, in einem berühmten Thriller die Vögel aggressiv schreien lassen. Das Trautonium, vorgestellt 1930, ist ein Experim [ ... ]



Jeroen Berwaerts & Salaputia Brass: Signals from Heaven
 Jeroen Berwaerts & Salaputia Brass: Signals from Heaven



Exakt zehn Jahre ist es her, da formierten sich Musiker des Bundesjugendorchesters zu einem Brass-Ensemble. Mittlerweile arbeiten die elf Blechbläser mit einem  [ ... ]



Tilman Rammstedt: „Morgen mehr“ – ein rasanter Roman mit großem Showdown
 Tilman Rammstedt: „Morgen mehr“ – ein rasanter Roman mit großem Showdown



Tilman Rammstedt, der letzte Autor der diesjährigen Reihe „LiteraTour Nord“, der seinen Roman „Morgen mehr“ in der Lübecker Buchhandlun [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.