Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 1421 Gäste online

Neue Kommentare

Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...
Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...


News-Port

Groningen: Summer School call among master-students and PhD's

Drucken
Dienstag, den 31. März 2015 um 08:45 Uhr
University of Groningen Summer Schools: Beyond Horizons - Transmitting and Writing New Identities of Minorities and Migrants in Europe
This summer school will examine the function and meaning of cultural transfer as an important tool to build up sustainable societies. Special attention will be paid to minorities and migrants.

During the introduction, the concepts of cultural transfer as well as the various definitions of ‘minorities’ and ‘migrants’ will be discussed and historically and politically contextualised.

We will then work on the notion of transculturality and introduce its impact on the global, political and cultural sphere. In order to show how transnational, transcultural and hybrid identities are conceived in theory and practice, we will present an Italo-African case study on cross-cultural settings.

Another example is the Canadian multicultural society. We will examine the concept of “écriture migrante” in the francophone province of Québec and in France by studying its characteristics and its development from immigrant writing to transculturality. W e will analyze literary texts in which the characteristics of “écriture migrante” as presented in the introduction are further developed.

We will continue by examining the language loss and revitalisation by minority and indigenous writers. Works of Sámi authors will be examined. Institutional, societal and individual levels will be considered, as well as gender. We will also focus on Swedish migrant authors. Which decisions do they make to participate in the new cultural context, and how is this reflected in their literary works? In the final case study current developments regarding the situation of the Frisian community in the Netherlands will be discussed. Examples from professional market sectors will be given during the course to illustrate transcultural patterns in daily life.

The students will give presentations on the final day of the summer school.

Dates 21-26 June 2015
Application deadline: 1 May 2015

Level (Research) Master and PhD students (Humanities/Social Sciences/ Philosophy)

Coordinators
Dr. Petra Broomans, University of Groningen
Dr. Dagmar Reichardt, University of Groningen
Dr. Jeanette den Toonder, University of Groningen

Fee (including housing) € 450

FLYER
Application form

Quelle: University of Groningen

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Groningen: Summer School call among master-s...

Mehr auf KulturPort.De

Lizz Wright: Grace
 Lizz Wright: Grace



Coverversionen sind kein einfaches Feld. Lizz Wright hat es meist nur am Rande betreten. Doch mit „Grace“ legt sie ein ganzes Album voller Cover vor, nur ein [ ... ]



Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli
 Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli



„Haus bei Haus ist von der gelben Rasse bewohnt, jedes Kellerloch hat über oder neben dem Eingang seine seltsamen Schriftzeichen. Die Fenster sind dicht verh [ ... ]



Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus
 Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus



Was Kult ist, muss nicht unbedingt gut sein. Heinz Strunk ist Kult und tut alles dafür, dass es so bleibt. Egal, auf welchem Niveau. Sein blutrünstiger Bestsel [ ... ]



Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original
 Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original



Das Hamburger Theater für Kinder im Allee Theater, das in dieser Spielzeit seinen 50. Geburtstag feiert, bezaubert mit einer fantastischen Version des „Dschun [ ... ]



„Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn
 „Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn



Furioser Politthriller als Chronik staatlich autorisierter Gewalt.
Detroit, 25. Juli 1967. Hinter der Bühne des legendären Fox-Theatres fiebern Leadsinger Lar [ ... ]



Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.