Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 891 Gäste online

Neue Kommentare

Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...
Elisabeth Warken zu Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne: Die Kritik zu den Sängern kann ich nicht ganz ve...

Anzeige

Lange Nacht der Museen Hamburg 2017

Hamburger Architektur Sommer 2015


Musik

Claude Nobs – ein fotografischer Nachruf von Steven Haberland

Drucken
(252 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Montag, den 14. Januar 2013 um 11:22 Uhr
Claude Nobs – ein fotografischer Nachruf von Steven Haberland 4.6 out of 5 based on 252 votes.
Claude Nobs - ein fotografischer Nachruf von Steven Haberland

Der in Hamburg lebende Fotograf Steven Haberland ist aus der Musik- und Festivalszene kaum noch wegzudenken. Seit vielen Jahren fotografiert er Musikerpersönlichkeiten, Sänger und Festivalmacher.
Für KulturPort.De hat Haberland zu Ehren und im Gedenken an Claude Nobs, dem Gründer und langjährigen Leiter des Montreux Jazz Festivals, der am 10. Januar 2013 verstarb, nachfolgenden fotografischen Nachruf verfasst.

alt











Galerie:
01. Quincy Jones und Claude Nobs 
(Haberland: „Musiker und Festivalmacher bei einer Pressekonferenz im Jahr 2008. Zu diesem Zeitpunkt begann meine Vorarbeit, um irgendwann einmal "Q" für eine ausführliche Portraitsitzung vor die Kamera zu bekommen.“)
02. Ahmet Ertegun und Claude Nobs auf der Bühne
(Haberland: „Diese Aufnahme entstand zur Ehren von Ertegun, dem Gründer von Atlantic Records und großem Unterstützer von Nobs. 
03 a – d. Line-Up auf der Bühne: Robert Plant, Solomon Burke, Kid Rock, Stevie Nicks, Steve Winwood, Chaka Khan, Nile Rodgers & Chic, George Duke, Les McCann, Cornell Dupree, Ronnie Zuber, Paolo Nutini, u.a.“)
04. Ornette Coleman 
(Haberland: „Nach einer Pressekonferenz in Montreux hatte ich Ornette Coleman ganz für mich allein. Das war nur möglich, durch meinen engen Kontakt zu Claude und seinem Pressechef Francesco Laratta.“)
05. Portrai Claude Nobs
(Haberland: „Diese Aufnahme schoss ich 2011 auf der Muskimesse Jazzahead- in Bremen.“)
06. Nach dem Fotoshooting mit Quincy Jones 2011 in Montreux 
(Haberland: Die 10 Minuten Zeit zum Fotografieren waren rasend schnell vorgegeben – letztlich plauderten wir nach dem Shooting noch weitere 20 Minuten über Belichtungsmesser, mit denen er sich auskannte. Steven Spielberg hatte ihm einen geschenkt während der Arbeit am Film "The Color Purple". Wir sprachen noch über Nils Landgren, den er als "my Swedish friend" bezeichnete, über Stierkämpfe die er in den 50er-Jahren besuchte, über William Claxton – kurz über Gott und die Welt.“)

Header: Claude Nobs, 2006 (Haberland: „2006 habe ich Claude Nobs in Aalen beim dortigen Jazzfestival kennengelernt, er war selbst als Gast und auf Einladung des Hamburger Journalisten Ludwig Jurgeit dort. Da Jurgeit im Verkehr stecken geblieben war, bat er mich telefonisch, Claude im Hotel in Empfang zu nehmen. Dort habe ich ihn auch zum ersten Mal fotografiert, von da an blieben wir im Kontakt.“

Fotonachweis : © Steven Haberland

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > Blog > Musik > Claude Nobs – ein fotografischer Nachruf vo...

Mehr auf KulturPort.De

Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“
 Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“



Was für ein ungewöhnliches Stück! Eines? Nein: Was für drei ungewöhnliche Stücke – so intelligent, humorvoll und hintersinnig!
Mariano Pensottis „Lod [ ... ]



Vienna Vocal Consort: Nostre Dame
 Vienna Vocal Consort: Nostre Dame



Das Vienna Vocal Consort zählt seit Gründung im Jahr 2007 zu Österreichs renommiertesten Vokalensembles für Alte Musik. Deren neues Album „Nostre Dame“  [ ... ]



„Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit
 „Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit



Wie viel Tragik verkraftet ein Film in Zeiten von „Wonder Woman” oder „Atomic Blonde”? Tough ist angesagt, und viele Kritiker reagierten eher störrisch  [ ... ]



Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend
 Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend



Der Schlafrock war schwarz und nicht rot, wie am Vorabend in der Elbphilharmonie. Entsprechend seriös, ganz leise und melodisch der Einstieg.
Chilly Gonzales l [ ... ]



Sommerliche Musiktage in Hitzacker: Durchwoben vom ständigen Wandel
 Sommerliche Musiktage in Hitzacker: Durchwoben vom ständigen Wandel



Dass „die Tonkunst eine rührend-kurze Freude (ist), die aus dem Nichts entsteht und ins Nichts vergeht... eine kleine fröhliche Insel... die auf dem dunklen, [ ... ]



Kassé Mady Diabaté – ein Ausflug in die westafrikanische Musik
 Kassé Mady Diabaté – ein Ausflug in die westafrikanische Musik



„La parole des anciens est secrée.“ (Das Wort des Ältesten ist heilig)

Das Mandingo-Reich (Manding) wurde im 13. Jahrhundert vom sagenhaften Mali-Kaiser [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.