Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 837 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


Musik

Stell Dir vor, Du hörst Jazz und merkst es nicht

Drucken
(127 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Claus Friede  -  Donnerstag, den 17. März 2011 um 15:20 Uhr
Stell Dir vor, Du hörst Jazz und merkst es nicht 4.6 out of 5 based on 127 votes.
Stell Dir vor, Du hörst Jazz und merkst es nicht, GrooveFM

Webradiosender gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Versucht man jedoch, zwischen all den Sandkörnern, ein Stück Bernstein zu finden, so kann es mehr als anstrengend werden.
Sucht man Nischensender mit dem Begriff ‚Groove’, landet man schnell bei austauschbaren Formaten, die sich um alles zwischen Deep House, Downtempo oder sogenannter Lounge Music kümmern.

Eher zufällig landet der interessierte Fan bei einer musikalischen Mixtur aus Jazz, Funk, Electronic und Downtempobeats. Der Landeplatz nennt sich GrooveFM und sendet nicht einmal aus einer großen Metropole, sondern aus einem Ort namens Heigenbrücken. Schon einmal gehört? Ich nicht.
Peter Hoeld und Henning Schwörer sind für das Programm verantwortlich, dass zwischen 6 Uhr morgens und 3 Uhr nachts im Stream ist und sich auch als App kostenlos im Netz laden lässt.
Besteht ein Teil des Tagesprogramms aus CD-Tipps, werden die Hauptsendeinhalte von aparten Begriffen wie 'Flooristik', 'Nu Grooves' und ‚most wanted’ geziert.
Und das hört sich richtig gut an.

Der Trend, sich mit Jazzgrooves auseinanderzusetzen und diese in Beziehung zu anderen Ambient-Genres zu positionieren ist augen- und ohrenscheinlich. Jazzfestivals wie das „jazznojazz Festvial in Zürich, dem zu verwechseln ähnlich klingenden JazzNotJazz Festival in Frankfurt/M. sowie das ELBJAZZ Festival in Hamburg, stehen für die Entwicklung, dem Publikum auch einen Jazz zu präsentieren, den die Zuhören kaum als solchen wahrnehmen und somit ein breiter gestreutes Interesse hervorrufen sollen. Festivalbesucher fragen sich dann manchmal ganz erstaunt: Das ist Jazz? Und die Antwort muss dann lauten: Ja, auch das ist Jazz!

GrooveFM hat nun ganz in diesem Wissen eine hörenswerte Compilation in limitierter CD-Form herausgebracht. Auf „GrooveFM Vol.1“ sind zwölf Stücke zu hören, von zwölf verschiedenen, vielfältigen Musikern und Gruppen. Namen, die man aus dem Jazzbereich seit längerem kennt: das Thomas Siffling Trio, Jeff Cascaro und Wolfgang Haffner sind dabei sowie [Re:Jazz], Spherical und Bahama Soul Club. Aber auch Newcomer und Noch-Geheimtipps gilt es hier zu entdecken: Der in Wien lebende Musiker Steve Nick, der zwischen Nu Jazz und Soul oszilliert, das Britenduo JetTricks, die Elektroakustiker mit Lounge- und Nu Jazz-Klängen aus dem Süden Londons und dem aus dem Saarland stammenden Quartett Nicole Jo mit Needs 2B Funky. Deren Repertoire umfasst „folkloristische Ausflüge in zerklüftete Balkan-Melismatik, Gospel Balladen, Groove, Swing und energetische Ausbrüche in explosive Free-Jazz-Sphären. Die Musik schwebt, beschwört den alten Geist des Blues und nutzt die moderne Klangsprache des zeitgemäßen Neo-Bop“, wie sie sich selbst beschreiben.
Alles klar? Nein? Dann reinhören – und GrooveFM ist nicht nur gut für einen Relax-Nachmittag!

Label: Wohnton Musik | LC: 11017 | Distribution: Our Distribution
Trackinglist:

01. Bahama Soul Club Feat. Pat Appleton "Late Night Bossa"
02. [re:jazz] "All Over (Live At Motion Blue Yokohama)"
03. Thomas Siffling "Cruisen"
04. Steve Nick "Holding Me Close"
05. Nicole Jo Needs 2B Funky "Oslo"
06. Tosten Goods "Lover Dance"
07. Jeff Cascaro "The Sun Is Shining For Our Love"
08. Wolfgang Haffner "The Day Before Yesterday"
09. Spherical "I Wonder"
10. JetTricks "Love Hangover"
11. Trinah "I Wish"
12. Boot Cut Rockers "Blue Beach"

Hörproben zur „GrooveFM Vol.1
alt

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Bücher & CDs – wissen was sich lohnt

OKRA – Piano & Field Recordings
Kultur Magazin



Die Okra, auch Gemüse-Eibisch, ist eine Gewächsart aus der Familie der Malvengewächse. Sie ist eine aus dem Hochland Ostafrikas stammende Pflanze, [ ... ]



Till Brönner: The Good Life
Kultur Magazin



Baba-bäää, baba-bo-bääääbää – die Trompete ist unverkennbar, der smoothe und doch intensive Sound auch. Till B [ ... ]



Neil Cowley Trio: Spacebound Apes
Kultur Magazin



„Dies ist ein Projekt, an dem ich lange gearbeitet habe. Es beinhaltet Themen wie Schuld, Angst, Verlust und Sehnsucht – mit ein paar überraschenden [ ... ]



Melt Trio: Stroy
Kultur Magazin



Die beiden Brüder Peter (Gitarre) und Bernhard Meyer (Bass) sowie Moritz Baumgärtner (Drums) bringen ihr drittes Album heraus: Stroy.
Die archaische V [ ... ]



Mehr auf KulturPort.De

„Snowden” – Patriot oder Verräter?
Kultur Magazin



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
Kultur Magazin



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
Kultur Magazin



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



Jonas Burgert – Hälfte Schläfe
Kultur Magazin



Die Hamburger Produzentengalerie in der Admiralitätsstraße zeigt bis zum 30. Oktober 2016 Werke von Jonas Burgert. Seit der Ausstellung „Geschichtenerzä [ ... ]



„Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue
Kultur Magazin



Lucie Borleteau inszeniert die Odyssee ihrer Protagonistin ästhetisch virtuos als Chronik einer ungewöhnlichen Dreiecksbeziehung: sinnlich, melancholis [ ... ]



Gilla Cremer auf der Spur der Geheimisse wahrer Freundschaft
Kultur Magazin



Was ist eigentlich Freundschaft? Wie entsteht sie? Was hält langjährige Freunde zusammen? Was kann sie trennen? Was ist bei Freundschaft anders als bei Liebe?  [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Events