Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1078 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


Literatur

Im Gespräch: Dagmar Seifert mit dem Schriftsteller Uwe Friesel

Drucken
(55 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Dagmar Seifert  -  Montag, den 19. April 2010 um 10:13 Uhr
Im Gespräch: Dagmar Seifert mit dem Schriftsteller Uwe Friesel 3.7 out of 5 based on 55 votes.
DS: Hast du, Bosnien betreffend, aktuellen Pläne?

UF: Ja. Im Juni werden wir einen weiteren Workshop auf Peljeschatz veranstalten, diesmal zum Thema „Wo Kultur ist, da ist auch Zukunft“. Wir wollen literarisch zur Überwindung des Balkankriegs-Traumas beitragen.
Dazu sind eigentlich gerade deutsche Autoren prädestiniert.
Denn wer glaubte 1945 in Deutschland, in den Trümmern des Hitlerwahns, noch an eine mögliche Zukunft? Wer hätte gedacht, dass nach dem Genozid tatsächlich wieder Beethoven und Mozart, Schiller und Goethe, Kant und Hegel, Fontane, Mann, Rilke, Brecht für das Wort „deutsch“ stehen könnten? Dass Kultur und Kunst am Ende stärker wären?

DS: Habt ihr vor, noch einmal ein Buch aus der Aktion zu machen?

UF: Sicher. Sollten wir auf Grund unserer Recherchen zu brauchbaren Texten kommen, wäre das doch sinnvoll.

DS
: Du bist also zwar wieder in deiner Heimat angekommen, aber nach wie vor gern unterwegs?

UF: Solange die Gesundheit es erlaubt, ja. Reisen hält wach und erweitert den Horizont. Aber nicht einfach ins Blaue, sondern zu genau ausgesuchten Zielen. Was Bosnien betrifft, wird auch Birgitta wieder mit von der Partie sein. Sie wird die Arbeiten der Künstler und Künstlerinnen – diesmal „landart“ und also vergänglich – und auch unsere Abstecher ins Innere des Landes fotografisch dokumentieren. Später soll sie dann die gesamte Buchgestaltung übernehmen, wie schon beim ersten Bosnien-Buch. Sie hat auch meine Homepage gemacht.

DS: Wie findet man die?

UF: Einfach Uwe Friesel googeln, dann steht sie an zweiter Stelle, gleich hinter Wikipedia.

DS: Wikipedia ist nicht mehr auf dem neuesten Stand...

UF: Stimmt. Das seid ihr jetzt. Und meine Homepage.


Foto Uwe Friesel, Header: Birgitta Sjöblom, OZELOT Konsult

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken


 

Mehr auf KulturPort.De

Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer
 Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer



In der CD-Reihe „Neue Meister“ präsentieren Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher die Musik nach Motiven von Bach so, wie der Meiste [ ... ]



Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
 Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.