Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 689 Gäste online

Neue Kommentare

C.Müller zu Roots – Katja und Marielle Labèque zum Schleswig-Holstein Musik Festival in der Laeiszhalle: Erhalt des Kultursommers auf der Trabrennbahn Bah...
Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...

Anzeige

Lange Nacht der Museen Hamburg 2017

Hamburger Architektur Sommer 2015


Bildende Kunst

Loriot - Ach was!

Drucken
(179 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Donnerstag, den 23. April 2009 um 14:07 Uhr
Loriot - Ach was! 4.5 out of 5 based on 179 votes.
Kunst und Kultur - kurz vorgestellt: LORIOT   Ach was!

Wir sind Loriot:

"Hildegard, bitte sagen Sie jetzt nichts!"  - Möpse auf dem Mond - "Kennen Sie Schnippschnapp?" - Von Middlefrithom nach Northcopplestone Hall - Ödipussi - "Nicht mit dem Führer sprechen" - "Das Bild hängt schief..." - "Die Ente bleibt draußen!" - Wum und Wendelin - Das Jodeldiplom - "Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur blasen kann..."

- Der Kosakenzipfel - Dickie sagt jetzt einmal ein Gedicht auf..." - Herr Müller-Lüdenscheid - Pappa ante Portas - Wir bauen uns ein Atomkraftwerk - Das Salamo Bratfett Preisrätsel - Erwin Lindemann - "Wir nehmen Aschgrau" - Weihnachten bei Familie Hoppenstedt - "Ich bin vielleicht etwas wählerisch" - Der Klaviertransporteur - "Ach, ist der Rasen schön grün..." - Zimmerverwüster - Bello, der sprechende Hund - Das Frühstücksei - "Ja, wo laufen sie denn...?" - Die Steinlaus - "Ein Klavier, ein Klavier - Mutter wir danken Dir!" - Die 8. Folge der 16-teiligen Kriminalserie "Die zwei Cousinen" - Schmeckts? - Männer sind, und Frauen auch, überleg dir das mal... gerade weil ich es gut mit Dir meine - Frauen haben auch ihr Gutes - Vic Dorn - "Haben Sie keinen Buben? Das sag ich nicht..." - Früher war mehr Lametta!

 

Es ist unmöglich die Arbeit von Loriot besser zu beschreiben, als durch die Sammlung von Zitaten, denn wir alle haben sofort die passenden Bilder im Kopf und ein Schmunzeln im Gesicht.

Wer dieser Tage herzlich lachen will und vieles entdecken möchte, was er noch nicht von Loriot kennt, den führt der Weg zur Hommage von Loroit. Personen und Situationen, die Vicco von Bülow in seinen Zeichnungen, den dramatischen Werken und Fernseh-Sketchen geschaffen hat, begleiten Generationen von Deutschen. Mit scharfem Blick für die tragikomischen Seiten des Lebens, verwandelt Loriot die Spannungen und Peinlichkeiten des Lebens in Lachen, vermittelt präzise und liebevoll zwischen den Geschlechtern, zwischen Alltag und klassischer Kunst, Tierliebe und Fernweh.
 


24. April bis 23. August im Museum für Kunst und Gewerbe, Steintorplatz, 20099 Hamburg
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 176 Seiten und 160 Abb. alt

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > Blog > Bildende Kunst > Loriot - Ach was!

Mehr auf KulturPort.De

Fassadendemokratie und tiefer Staat. Das marktgetreue Grinsen
 Fassadendemokratie und tiefer Staat. Das marktgetreue Grinsen



Was denn? Das Volk sei unfähig, Politisches zu durchschauen oder gar mitzuregieren? Liest man dies im Buch „Fassadendemokratie“, dann ist man bass erstaunt, [ ... ]



„Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik
 „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik



Er inspirierte Künstler wie Andy Warhol, Robert Mapplethorpe und die Village People, seine markanten erotischen Zeichnungen veränderten radikal das Selbstverst [ ... ]



Serenata Italiana – Raphaela Gromes und Julian Riem
 Serenata Italiana – Raphaela Gromes und Julian Riem



Gerade war sie noch beim Schleswig-Holstein-Musikfestival zu hören und debütierte – nun kommt zeitnah dazu ihr Debütalbum auf dem Markt. Gemeinsam mit Piani [ ... ]



Achim Freyer und sein „Parsifal“ in Hamburg: Viel Bühne, wenig Weihe, eine Menge Spiel
 Achim Freyer und sein „Parsifal“ in Hamburg: Viel Bühne, wenig Weihe, eine Menge Spiel



Es ist dunkel in der Hamburger Gralsburg, als Achim Freyer mit seiner „Parsifal“-Interpretation den Start in die neue Saison der Staatsoper zelebriert. Der 8 [ ... ]



Jens Düppe: Dancing Beauty. Eine Hommage an John Cage
 Jens Düppe: Dancing Beauty. Eine Hommage an John Cage



Wie kann ein Künstler heute ungebunden und frei arbeiten? Ungebunden ist durchaus möglich – frei arbeiten stößt aus unterschiedlichen Gründen an Grenzen.  [ ... ]



Maria Callas – zum 40. Todestag am 16. September 2017
 Maria Callas – zum 40. Todestag am 16. September 2017



Ingeborg Bachmann erahnte es Anfang 1956, als sie in der Mailänder Scala Maria Callas, die einzige Person erlebte, „die rechtmäßig die Bühne in diesen Jahr [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.