Zum Anfang

AktionsPort - Gewinnspiele

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1566 Gäste online

Neue Kommentare

Henning zu Jordi Savalls Themenalbum „Granada“: Der Traum vom toleranten Miteinander: Im Netz und in den Shops ist eine weitere CD mit ...
Hans G. Gohlisch zu Erster internationaler Preis für Illustrationen wird auf der Frankfurter Buchmesse 2016 verliehen: Mensch! Klasse! Endlich mal wieder 'was zum Zeich...
Phil zu „Tangerine L.A.”- Großes Kino mit dem iPhone gedreht : Starlet war sehr gut. Baker's neuen Film werde ic...
Phil zu „Bauernopfer – Spiel der Könige”. Zwischen Genie und Wahnsinn : So, habe den Film gesehen. Exzellent! Kann ich nu...
Phil zu „Bauernopfer – Spiel der Könige”. Zwischen Genie und Wahnsinn : Ich erinnere mich noch, wie in meiner Kindheit pl...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen 2016

Spezial - Elbjazz Festival 2015

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


CDs JazzMe

Tobias Becker Bigband: Atomic B

Drucken
(112 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Claus Friede  -  Dienstag, den 15. März 2016 um 15:20 Uhr
Tobias Becker Bigband: Atomic B 4.2 out of 5 based on 112 votes.
Tobias Becker Bigband: Atomic B

Dieses Album macht so richtig Spaß! Ein wenig Nostalgie, Retro-Akustik und Design, Bigband-Sound der Blechbläser zum Niederknien und tolle zeitgenössische Arrangements. Da ist Tobias Becker mit seiner Bigband junger Musiker etwas Besonderes gelungen.

Wenn „Atomic B“ die Kurzform von „Atomic Bigband“ ist, dann klebt der Titel molekular an den Hörern unwiderruflich fest. Die neun Kompositionen auf dem Album aus den Bauer Studios in Ludwigsburg bestehen aus einer enormen Bandbreite: etwas Sound der 1950er- und 60er-Jahre, ein Hauch von Titelmusik-Sound einer Krimiserie der 70er bis zu einem aktuellen Klang, der zeitgenössischer nicht sein könnte. Und dies alles in einer höchst intelligenten Mischung und klugen Arrangements und alles ohne jemals ein eklektisches Unwohlsein-Gefühl zu bekommen.

Kraftvoll dort, wo es sein muss, wie bei „Drip Drop“ und „Atomic B“, sensibel bis einfühlsam in den Übergängen wie bei „A Nightingale Sang In Berkley Square“. Spannungsbögen, die sich bereits in der Geschichte bewährt haben, wie bei „Harmonie“ sowie solistische Einlagen ohne jedwede Übertreibung. Es gibt narrative Musikstränge, die beispielswiese beim Stück „Joaquin“ Realzeit und Erlebniszeit auf unterschiedliche Kontinente schickt.

Der Swing beim „Big Cat Shuffle“ tanzt seinen Hörern nach Sekunden bereits im Hörapparat und hält die Beine nicht mehr still.
„Swanee“ konterkariert augenblicklich die sensible Amplitude mit einem Gefühl des Vermissens – schön und passend hier die Stimme von Verena Nübel – und schon wieder geht es mit rhythmischer Bewegtheit, einer Liebeserklärung und positivem Zureden in eine neue Stimmung.

Geleitet wird die 18-köpfige Bigband vom 33-jährigen Stuttgarter Pianist, Komponist und Arrangeur Tobias Becker, der schon mit dem ersten Album „Life Stream“ 2013 für Aufmerksamkeit sorgte. „Atomic B“ ist noch einmal eine Klasse besser – facettenreicher und soundtechnisch perfektioniert.

Dieses Album kommt regelrecht aus dem Nichts über einen.

Tobias Becker Bigband: Atomic B
CD, Reeds: Markus Harm (as/ss/fl/cl); Markus Land (as/ss/fl); Alexander Bühl (ts/ss/fl/cl); Toni Bechthold (ts/ss/fl/cl); Christoph Beck (bs/ss/fl/cl)
Trumpet: Christian Mück (tp/flgh); Christian Mehler (tp/flgh); Steffen Mathes (tp/flgh); Johannes Stange (tp/flgh)
Trombone: Lukas Jochner; Florian Seeger; Marc Roos; Sven Götz (b-tromb.)
Vocals: Verena Nübel
Rhythm Section: Christoph Neuhaus (git); Frank Kuruc (git); Judith Goldbach (db); Martin Grünenwald (dr); Tobias Becker (p/cond.)
Neuklang
NCD4136
VÖ: 18.3.2016

Hörproben
Video:
Neues Album der Tobias Becker Big Band

Abbildungsnachweis:
Header: Tobias Becker im Studio
Galerie:
01. Atomic B, CD-Cover
02. Tobias Becker Bigband. Foto: Sven Götz
03. Tobias Becker am Piano. Tobias Becker Music

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Bücher & CDs – wissen was sich lohnt

Richard Wagner: Der Ring des Nibelungen
Kultur Magazin



1980/83 hat Marek Janowski in Dresden den „Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner in einer bestechenden Ost-West-Kooperation aufgenommen. 2012/13 wi [ ... ]



„Bachs Welt“ – die Familiengeschichte eines Musikgenies
Kultur Magazin



Auf wessen Schultern stand der große Johann Sebastian Bach? Volker Hagedorn nimmt uns mit in „Bachs Welt“. Er zeichnet nicht nur die vielverzweigte  [ ... ]



Jordi Savalls Themenalbum „Granada“: Der Traum vom toleranten Miteinander
Kultur Magazin



Zusammenleben, Koexistenz oder Zweckgemeinschaft? Selten waren Juden, Christen und Muslime einander so nah wie in den fast 500 Jahren des Königreichs Granad [ ... ]



Beady Belle: On my own
Kultur Magazin



Eine soulig, kehlig-dunkle Stimme, helle Trompetenklänge, dazu Songs, die zwischen prickelnd-modern und sehnsuchtsvoll-schmelzend changieren – das ist [ ... ]



Mehr auf KulturPort.De

„Wiener Dog” – Oder das Zeitalter verzweifelter Nörgler
Kultur Magazin



Ein Dackel blickt in die Abgründe der menschlichen Seele: Kult-Regisseur Todd Solondz inszeniert seinen Episodenfilm „Wiener Dog” als aberwitzig [ ... ]



Zu Besuch im „Museum Juden in Lettland“ in Riga
Kultur Magazin



„'s gibt von Kindern nicht mehr viele, wie du, mein Sonnenschein“, Zeile aus einem jüdischen Wiegenlied (1943/Lager Precu).

Nachdem sich die elek [ ... ]



Positivus Festival – perfekter Charme am baltischen Strand
Kultur Magazin



„Fuck – is this a nice place!“ entfuhr es Iggy Pop ungewohnt sanftmütig, als die Bühnenscheinwerfer kurz gedimmt wurden und er sah, was um ih [ ... ]



„The Girl King”. Wenn Regisseur und Protagonistin rebellieren
Kultur Magazin



Mit seinem trotzigen Porträt barocken Feminismus unterläuft der finnische Filmemacher Mika Kaurismäki souverän die gängigen Erwartungen  [ ... ]



Zum Abschluss der 42. Hamburger Ballett-Tage
Kultur Magazin



Fünf Stunden Tanz und keine Sekunde zu viel: Selten sah man eine so kurzweilige Nijinsky-Gala, wie in diesem Jahr. Mit furiosen „Portraits in Tanz und [ ... ]



Regionale 3 – News From Nowhere
Kultur Magazin



Nach zwei Jahren ist es wieder soweit: Die Overbeck Gesellschaft in Lübeck stellt in ihrer Ausstellung die aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Ku [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Events