Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 627 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


CDs JazzMe

Lizz Wright: Freedom & Surrender

Drucken
(171 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Sabine Meinert  -  Dienstag, den 15. September 2015 um 14:02 Uhr
Lizz Wright: Freedom & Surrender 4.8 out of 5 based on 171 votes.
Lizz Wright

Eine schmeichelnd-warme, dunkel gefärbte Frauenstimme tönt von Freiheit, Männern am Fluss und Liebe. Ist das nicht…? Ja, nach über fünf Jahren Kreativpause hat Lizz Wright ein neues Album herausgebracht, mit jeder Menge eigenen Songs, mit Klasse-Musikern und Co-Komponisten sowie einem neuen Label im Hintergrund (Concord Records). An vielen Stellen überwiegen R’n’B, Blues, Folk und Songwriting, Jazz-Einflüsse sind dennoch nicht zu überhören.

Lizz Wright: Freedom & SurrenderUnd „Freedom & Surrender“ startet richtig durch – mit Tempo und Esprit, mit Coolness und Leichtigkeit. Und so lebendig – vor seinem inneren Auge sieht man Lizz Wright geradezu auf der Bühne agieren. Wenn es ruhiger wird, klingt es leicht und hingebungsvoll. Nachdenklich auch, ein guter Hintergrund für gute Gespräche. Quasi ein zärtliches Schmusen scheint das Duett mit Gregory Porter zu sein (Right Where You Are). Dem aufmerksamen Hörer entgeht auch nicht die Trompete von Till Brönner. Sein Solo gibt dem „River Man“ ein unverwechselbares Image. Dennoch, was in den 15 Songs so eindringlich werbend und gleichzeitig in sich ruhend und stark in den Raum klingt, ist Lizz Wright pur. Ihre Stimme umhüllt wie ein großes, wärmendes Tuch am abendlichen Lagerfeuer.
Die Frische vom Anfang der Platte wechselt später zu relaxter Gelassenheit, ruhiger Zurückhaltung, verborgener Stärke. Das Bild vom wahren Leben samt alltäglichem Kleinkram – es scheint plötzlich weniger kantig, ohne an Wirklichkeit zu verlieren. Deshalb wiegt man sich in den Hüften mit dem Weinglas in der Hand und dem Liebsten im Arm… Naja, wo es denn passt zumindest. Drei Cover-Versionen mischt die 35-Jährige in ihr Potpourri: den Bee-Gees-Song „To Love Somebody“, Nick Drakes „River Man“ und „ The First Time Ever I Saw Your Face“, das man von Roberta Flack kennt. Sie passen gut dazwischen und geben Farbe.

„Surrender“ ist dann der passende Ausklang – zum Beispiel für eine Party, auf der man sich grade amüsiert hat. Ein sachter Absacker. Der Titel ist einfach der richtige Soundtrack für den letzten Schluck im Stehen, für ein letztes ruhiges Gespräch auf dem Nachhauseweg… Klasse! Die Zusammenarbeit mit Produzent Larry Klein und mehreren Songwriter-Kollegen hat sich für Lizz Wright also gelohnt. Und ich bin mir sicher, morgen höre ich ihr fünftes Soloalbum gleich noch mal. Weil: Wunderschön und emotional!

Lizz Wright: Freedom & Surrender
Lizz Wright, Larry Klein, David Batteau, Maia Sharp und Jesse Harris
CD und Tour
Label: Concord Records


Lizz Wright Live am 27. Oktober um 20 Uhr in der Laeiszhalle Hamburg
Kartenpreise: Euro: 41,45 / 36,00 / 30,45 (zzgl. Gebühren)

Tickets unter (040) 3576 6666

Hörproben
Video: Lizz Wright - Freedom & Surrender (Behind The Scenes)


JazzMe - In Kooperation mit Christoph Forsthoff, Sabine Meinert, Sven Sorgenfrey und Willy Theobald. Weitere CD-Kritiken, Interviews und Informationen aus der Welt des Jazz unter AboutJazz.


Abbildungsnachweis:
Header: Lizz Wright. Foto: Jesse Kitt
CD-Cover

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Mehr auf KulturPort.De

Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer
 Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer



In der CD-Reihe „Neue Meister“ präsentieren Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher die Musik nach Motiven von Bach so, wie der Meiste [ ... ]



Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
 Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.